Samsung SSD 840 EVO erneut von langsamen Datenraten geplagt *Update*

Trotz Firmware-Update fallen die Lesegeschwindigkeiten teilweise unter Festplatten-Niveau

Geschrieben von Robin Cromberg am 24.02.2015.

samsung-logo-neu

Kaum ein halbes Jahr ist es her, da berichteten wir von verlangsamten Lesegeschwindigkeiten der Samsung SSD 840 EVO. Der Fehler liege bei der Software, so Samsung damals, dementsprechend lieferte der südkoreanische Hersteller bald ein Firmware-Update nach. Doch nun treten die alten Probleme wieder auf – trotz installiertem Software-Update.

In unserem Test schnitt die SSD 840 EVO sehr gut ab, für einen massiven Speicherplatz von 1.000 Gigabyte, schnelle Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von (laut Hersteller) bis zu 540 MB/s (Lesen) und 520 MB/s (Schreiben) sowie einem fairen Preis erhielt die Solid State Drive von Samsung eine klare Kaufempfehlung. Doch wozu eine 1-TB-SSD kaufen, wenn die Lesegeschwindigkeiten teilweise unter das Niveau einer HDD fallen? Aktuell fallen die Datenraten teilweise unter die 100-MB/s-Grenze, TechReport.com misst sogar Werte von gerade einmal 35  MB/s.

840EVO dynamic

Diese verringerten Lesegeschwindigkeiten werden durch einen Fehler im Speichermanagement verursacht: Daten, die bereits vor längerer Zeit auf die SSD geschrieben wurden, riefen in manchen Fällen bei Kontroll-Lesevorgängen deutlich verlangsamte Datenraten hervor. Entfernt man nun diese älteren Daten von der Samsung SSD 840 EVO, wird wieder die gewohnte Lesegeschwindigkeit erreicht. Samsung hat sich zu dem erneut auftretenden Problem bislang nicht geäußert.

*Update*

Samsung hat sich zu den erneut auftretenden Problemen geäußert und verspricht baldige Abhilfe durch ein weiteres Update. Anbei der Wortlaut der Meldung:

„Im vergangen Oktober sind bei vereinzelten Nutzern Probleme mit der Leseleistung der SSD 840 EVO aufgetreten, zu deren Lösung Samsung ein Tool veröffentlicht hat. Einige Nutzer beobachteten eine geringere Leseleistung, nachdem sie ihr Laufwerk über einen längeren Zeitraum nicht genutzt hatten. Über das Tool wurde die Leistung des Laufwerks wieder auf das normale Niveau angehoben. Wie zwischenzeitlich bekannt wurde, tritt das Problem jedoch bei einigen dieser Nutzer erneut auf. Samsung untersucht deshalb diesen Sachverhalt und wird im März eine aktualisierte Version der Samsung SSD Magician Software veröffentlichen. Diese wird auch ein Performance Restoration Tool beinhalten.“

Ob die neue Software das Problem dauerhaft lösen kann, wird sich wohl erst in wenigen Monaten zeigen. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden und berichten, falls es Neuigkeiten zu den SSD 840 EVO-Modellen gibt.

 


Quellen :

winfuture.de
golem.de
techreport.com

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Robin Cromberg

Robin Cromberg

... studiert Asienwissenschaften an der Universität Bonn und ist als Redakteur hauptsächlich für das Ressort der Gaming-Peripherie von Allround-PC.com zuständig. Zwischen Roundup-Tests zu neuesten Gaming-Tastaturen und Co. testet er für APC außerdem Smartphones, Notebooks oder Gadgets wie Bluetooth-Speaker.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten