Thermaltake stellt das Core V41 PC-Gehäuse vor

Midi-Tower mit vielen Erweiterungsmöglichkeiten

Geschrieben von Robin Cromberg am 19.04.2015.

Thermaltake Logo

Thermaltake hat das Core V41 Case vorgestellt, ein Midi-Tower Gehäuse mit innovativem Design und vielen Erweiterungsmöglichkeiten. Auch Do-It-Yourself-Wasserkühlungen sind möglich.

Bereits das Äußere des Core V41 bietet einige abwechslungsreiche Kniffe: Mit seinem abnehmbaren Mesh-Frontpanel ähnelt das V41 stark dem größeren Core V51 (hier bei uns im Test), und auch das große Seitenfenster sowie die abnehmbare Filtermatte auf der Oberseite sind wieder mit an Bord. Das Core V41 unterstützt Mainboards der Formate ATX, Micro ATX und Mini-ITX. Neben je drei Positionen für HDDs und SSDs gibt es auch zwei Einschübe für optische Laufwerke im 5,25-Zoll-Format.

Test: Thermaltake Core V51 Midi-Tower Core V41 Seitenansicht

Die Laufwerkeinschübe sind voll modular und sollen größtenteils werkzeuglos abmontiert, und an anderer stelle wieder befestigt werden können. Bis zu acht 120-mm-Lüfter sollen im Core V41 Platz finden, alternativ lassen sich auch Wasserkühlungen verbauen.
Das Thermaltake Core V41 ist ab Ende April dieses Jahres zu einem Preis von 89,90 Euro erhältlich.

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Robin Cromberg

Robin Cromberg

... studiert Asienwissenschaften an der Universität Bonn und ist als Redakteur hauptsächlich für das Ressort der Gaming-Peripherie von Allround-PC.com zuständig. Zwischen Roundup-Tests zu neuesten Gaming-Tastaturen und Co. testet er für APC außerdem Smartphones, Notebooks oder Gadgets wie Bluetooth-Speaker.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten