AMD Radeon Pro Duo-Grafikkarte kommt in den Handel

Radeon Pro Duo soll die schnellste Grafikkarte auf dem Markt sein

Geschrieben von Marina Ebert am 29.04.2016.

AMD-Logo neu

AMD hat zwei neue Produkte im Bereich Virtual Reality vorgestellt. Zum einen eine neue Grafikkarte, die Radeon Pro Duo, die mit VR-Brillen kompatibel ist und Gaming in 4K-Auflösung bieten soll. Zum anderen wurde die Liquid VR-Plattform vorgestellt, die neben VR-Gaming und Entertainment auch in der Medizin oder bei Immobilien zum Einsatz kommen soll.

Die Grafikkarte AMD Radeon Pro Duo ist die Nachfolgerin der Radeon R9 295 X2. Sie soll gegenüber dem Vorgänermodell schneller und leiser sein. Laut AMD ist sie die schnellste Grafikkarte der Welt. Für die geminderte Lautstärke soll ein 120-Millimeter-Lüfter mit geschlossenem Flüssigkeitskühlkreislauf sorgen. Die Radeon Pro Duo kommt mit schwarzer Leiterplatte und vernickelten Aluminium Gehäuse daher.

AMD Radeon Pro Duo GrafikkarteBei der AMD Radeon Pro Duo kümmern sich gleich zwei Grafikchips um die Berechnung grafischer Anwendungen

Wie der Name Duo schon ankündigt, verfügt die Grafikkarte über duale Grafik-Performance und High Bandwidth Memory-Technik. So sollen vor allem Anwendungen, wie zum Beispiel Adobe Premiere, Adobe After Effects, Blackmagic DaVinci Resolve Studio und Blackmagic Fusion Studio beschleunigt und flüssiger funktionieren. In Kombination mit der VR-Plattform Liquid VR soll die Radeon Pro Duo kompatibel mit den VR-Brillen Oculus Rift und HTC Vive sein.

Die Radeon Pro Duo kommt mit GCN-Architektur der 3. Generation daher und soll damit ein 4K- und VR-Spieleerlebnis für Gamer bieten. Die Grafikkarte ist im Handel zu Preisen ab rund 1.500 Euro erhältlich.

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten