Cat S60: Smartphone mit integrierter Wärmebildkamera vorgestellt

Robustes Smartphone für Handwerker, Rettungskräfte & Outdoor-Sportler

Geschrieben von Niklas Ludwig am 19.02.2016.

CAT Logo

Cat Phones präsentiert mit dem Cat S60 das nach eigenen Aussagen weltweit erste Smartphone mit integrierter Wärmebildkamera. Diese soll Handwerkern, Feuerwehrleuten und Outdoor-Sportlern unerschöpfliche Einsatzmöglichkeiten bieten.

Das Cat S60 ist mit einer Wärmebildkamera des Unternehmens Flir ausgestattet, das Weltmarktführer im Bereich Wärmebild-Technologien ist. Mit der Wärmebildkamera soll es unter anderem möglich sein, schlecht isolierte Fenster und Türen zu erkennen. Ein weiteres Anwendungsbeispiel ist die Erkennung einer Überhitzung von elektrischen Geräten und Schaltkreisen. Zudem ermöglicht es die Kamera Menschen oder Tiere selbst in absoluter Dunkelheit zu erkennen. Oberflächentemperaturen sollen sich bei einem Abstand von bis zu 30 Metern messen lassen.

Cat S60 - Rückseite mit WärmebildkameraDas Cat S60 besitzt eine Wärmebildkamera, mit der sich Temperaturunterschiede visualisieren lassen

Des Weiteren hat Cat Phones die Wasserdichtigkeit des Cat S60 gegenüber seinen Vorgängern (zum Test des Cat S40)verbessert: laut Hersteller übersteht das Smartphone eine Stunde lang Wassertiefen von bis zu fünf Metern. Somit lässt sich das S60 auch als Unterwasserkamera einsetzen.

Cat S60 - WärmebildfunktionDie Wärmebildkamera erlaubt zudem die Messung von Temperaturen auf Oberflächen

„Wer im heutigen Smartphone-Markt aus der Masse herausstechen möchte, kann das nur mit wirklichen Innovationen schaffen. Wir sind daher sehr stolz darauf, dass wir nun zusammen mit FLIR eine echte Weltneuheit vorstellen können”, so Peter Stephens, CEO der Bullitt Group (weltweiter Lizenzträger von Caterpillar für mobile Produkte). „Das Cat® S60 ist ein absoluter Meilenstein in der Smartphone-Entwicklung – wir freuen uns darauf, zusammen mit unseren Kunden die Vielzahl alltäglicher Verwendungsmöglichkeiten der Thermaltechnologie zu entdecken und zu nutzen.”

Cat S60 - Vorder und RückseiteDas Cat S60 überlebt Stürze aus 1,80 Metern und Wassertiefen von bis zu 5 Metern

Das Cat S60 besitzt ein Druckgussgehäuse aus Aluminium und ist nach dem militärischen Standard 810G zertifiziert. Es ist somit gegen Staub und Wasser geschützt und übersteht Stürze aus 1,80 Metern Höhe auf Beton. Das 4,7 Zoll große HD-Display ist mit Corning Gorilla Glass 4 geschützt und soll sich dank einer maximalen Helligkeit von 540 cd/m² sehr gut im Freien ablesen lassen können. Als SoC findet ein Qualcomm Snapdragon 610 Verwendung, der über vier Rechenkerne verfügt und auf 3 GB RAM zurückgreifen kann. Der interne Speicher ist 32 GB groß. Cat Phones setzt als Betriebssystem auf Android 6.0 Marshmallow.

Der Öffentlichkeit wird das Cat S60 erstmals auf dem Mobile World Congress 2016 in Barcelona vorgestellt, der vom 22. Bis zum 28. Februar 2016 stattfindet. Das Cat S60 wird im Laufe des Jahres zu einem Preis von 649 Euro erscheinen.

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten