HTC 11 könnte in drei Varianten erscheinen

Wahrscheinlich mit Dual-Kamera und der Snapdragon 835

Geschrieben von Niklas Schäfer am 13.12.2016.

HTC Logo

Im Netz sind drei Codenamen aufgetaucht, die die Modellvarianten des HTC 11 repräsentieren könnten. Während die Verwendung des kommenden Flaggschiff-Prozessors Snapdragon 835 als bestätigt gilt, ist auch eine Dual-Kamera im Gespräch.

Seit Monaten heißt es, dass der Hersteller das erwartete HTC 11 in mehr als nur einer Variante veröffentlichen könnte. Der Twitter-User „LlabTooFeR“, das als sehr gut informierter Leaker gilt, hat damals von den Codenamen Ocean Master, Ocean Note und Ocean Smart gesprochen. Hinter diesen Bezeichnungen könnten sich die einzelnen Modelle verstecken. Der Beiname Note deutet dabei auf ein größeres Modell hin, das möglicherweise sogar mit einem Eingabestift ausgestattet sein könnte. Samsungs Galaxy Note 7 hat viele Nutzer auf diesen eher weniger beachteten Phablet-Markt aufmerksam gemacht, sodass der Markt auch für andere Hersteller interessant geworden sein könnte. Es ist aber auch davon auszugehen, dass HTC seinem beliebten 5,2-Zoll-Design in mindestens einem Gerät treu bleibt.

Im Jahr 2016 haben einige Hersteller auf verschiedene Arten von Dual-Kameras gesetzt. HTC hat bereits beim HTC auf seine Ultra-Pixel-Cam verzichtet. Ein erstes inoffizielles Video zeigt eindeutig zwei nebeneinanderliegende Linsen an der Rückseite. Allerdings sind die Pixel-Smartphones von Google komplett von HTC produziert worden, welche über eine recht gute Kamera mit nur einer Linse verfügen. An dieser Stelle gilt es also abzuwarten.

Bis vor kurzem war auch im Hinblick auf die technischen Daten vieles schleierhaft. Mit der Ankündigung des Snapdragon 835 von Qualcomm ist jedoch klargeworden, dass das HTC 11 mit diesem SoC ausgestattet werden wird. Sehr wahrscheinlich wird der Hersteller auf die Adreno 540 als Grafikeinheit zurückgreifen, sodass mit einer sehr guten Performance zu rechnen ist. Auch in Sachen Arbeitsspeicher scheint HTC sehr großzügig zu sein, denn es stehen bis zu acht GByte im Gespräch. Diese Aussagen beruhen allerdings nur auf den Angaben eines Weibo-Nutzers auch China und gelten noch nicht als bestätigt. Der interne Speicher betrage bis zu 256 GByte.

Es ist davon auszugehen, dass sich das HTC 11 bereits im ersten Quartal in 2017 erstmals zeigen wird. Der Ende Februar startende Mobile World Congress 2017 würde sich auf den ersten Blick natürlich für die Präsentation eignen. Da dort jedoch auch andere Kaliber wie das Galaxy S8 oder das LG G6 auf uns warten, könnte das HTC 11 in der Masse untergehen. Demnach ist davon auszugehen, dass wir das zukünftige Top-Modell schon früher zu sehen bekommen.



Quelle : AndroidPIT

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Niklas Schäfer

... ist hauptsächlich für den Bereich "Gaming" zuständig und widmet sich den neusten Tastaturen, Headsets und Mäusen. Zusätzlich inspiziert er Consumer Electronics wie Audioprodukte, Smartphones und Speicherprodukte. Immer häufiger ist Niklas auch auf dem YouTube-Kanal von Allround-PC zu sehen.

Kommentieren

*

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2017 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten