Nvidia GeForce GTX 1050 & GTX 1050 Ti vorgestellt

Angriff auf AMDs RX 460

Geschrieben von Niklas Ludwig am 19.10.2016.

Nvidia Logo

Nvidia hat zwei neue, auf der Pascal-Architektur basierende Grafikkarten vorgestellt, die GeForce GTX 1050 sowie die GeForce GTX 1050 Ti. Mit einem Einstiegspreis von 125 Euro lieg das günstigste Modell preislich in etwa auf dem Niveau von AMDs RX 460 Grafikkarte, soll aber deutlich schneller und leistungseffizienter sein.

Die Nvidia GeForce GTX 1050 sowie die GeForce GTX 1050 Ti zielen vor allem auf Gaming-Einsteiger ab und sollen genug Leistung bieten, um aktuelle Titel in 1080p mit 60 Bildern pro Sekunde darzustellen. Nvidia gibt an, dass die GTX 1050 Ti im Durchschnitt 40 Prozent schneller und 128 Prozent leistungseffizienter als das direkt vergleichbare Produkt der Mitbewerber sei. Da sich die Grafikkarte preislich in etwa auf dem Niveau der AMD Radeon RX 460 befindet, dürfte Nvidia sich mit dieser Aussage wohl auf eben diese Grafikkarte beziehen.

Unterschiede bei Speichergröße und Taktfrequenz

Hinsichtlich der Effizienz wird Nvidia etwas genauer und gibt eine Leistungsaufnahme von 75 Watt an – einen externen Stromanschluss benötigen die beiden Modelle nicht. Beide Grafikkarten setzen auf den GP 107-Grafikchip, der im 14-nm-FinFET-Verfahren gefertigt wird und rund 3,3 Milliarden Transistoren besitzt.

geforce_gtx_1050_ti_partner_msi_Die MSI GeForce GTX 1050 Ti ist eine von vielen Partnerkarten, die zum Launch erhältlich sein werden.

Unterschiede zwischen beiden Modellen lassen sich unter anderem beim Videospeicher und der Taktfrequenz finden: die GTX 1050 Ti verfügt über 4 GB GDDR5-Speicher, wohingegen die GTX 1050 mit 2 GB auskommen muss. Gemeinsam haben beide hingegen ein 128 Bit breites Speicherinterface. Der Basistakt der GTX 1050 Ti beträgt 1.290 Megahertz und wird im Boost-Modus auf 1.392 MHz angehoben. Bei der GTX 1050 sind es hingegen 1.354 MHz (Basistaktung) sowie 1.455 MHz (Boost-Taktung).

Preispunkt: ab 125 Euro

Die GTX 1050 Ti erscheint am 25. Oktober und wird 155 Euro kosten. Ab oder vor dem 8. November erscheint die GTX 1050, die 125 Euro kosten wird.

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten