Nvidia: GeForce Pascal soll in zwei Ausführungen erscheinen

Sowohl GDDR5X- als auch GDDR5-Speicher geplant

Geschrieben von Niklas Ludwig am 12.04.2016.

Nvidia Logo

Nvidias neue High-End-Grafikkarten sollen in zwei unterschiedlichen Versionen erscheinen. Während das Topmodell mit dem neuen GDDR5X-Speicher ausgestattet sein soll, soll die kleinere Version mit regulärem GDDR5-Videospeicher erscheinen.

Nvidias neuer GP104-Grafikchip (Pascal) soll in zwei unterschiedlichen Ausführungen auf den Markt kommen. Der GP104-400 ist demnach für das High-End-Modell gedacht, das derzeit unter dem Namen GeForce GTX 1080 geführt wird. Die GeForce GTX 1080 soll bereits auf den schnelleren GDDR5X-Videospeicher zurückgreifen können, der deutlich höhere Bandbreiten gegenüber GDDR5-Videospeicher bietet. Der Speicherhersteller Micron stellt den Speicher in Ausführungen mit 10, 11 und 12 Gbit/s her. Für welchen Speicher sich Nvidia entscheidet, ist bisher nicht bekannt. Abhängig von der Wahl des Speichers wäre das Speicherinterface 320 bis 384 Gbit/s breit.

Eine weitere Grafikkarte soll in Form der GeForce GTX 1070 erscheinen, die auf den kleineren GP104-200-Chip zurückgreift. Anstelle des schnellen GDDR5X-Videospeichers soll diese Version weiterhin mit GDDR5-Speicher bestückt sein. Die Speicherbandbreite soll 256 Gbit/s betragen. Beiden Modellen gemein ist voraussichtlich die Größe des Videospeichers: sowohl die GTX 1080 als auch die GTX 1070 sollen über 8 GB Speicher verfügen.

Bis zur offiziellen Ankündigung sind die genannten Daten noch mit Vorsicht zu genießen, da sie seitens Nvidia nicht bestätigt wurden. Insbesondere die Namensgebung könnte gänzlich anders ausfallen. Die offizielle Vorstellung der Pascal-Grafikkarten erfolgt voraussichtlich im Rahmen der Computex 2016, die vom 31. Mai bis zum 4. Juni stattfindet.



Quelle : hartware.de

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten