Apple iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X offiziell vorgestellt

Drei neue Smartphones zum 10. Geburtstag

Geschrieben von Marina Ebert am 12.09.2017.

apple-logo

Heute feiert Apple seinen zehnten Geburtstag und dazu stellt der Hersteller gleich drei neue Smartphone-Modelle vor: Das Apple iPhone 8, das iPhone 8 Plus und das neue Flaggschiff iPhone X. Wir haben alle technischen Daten für euch zusammengefasst. 

Apple hat heute drei neue Smartphone-Modelle offiziell vorgestellt. Das iPhone 8 und 8 Plus sind die Nachfolger des iPhone 7 (Testbericht)  beziehungsweise iPhone 7 Plus. Sie werden direkt als achtes Generation veröffentlicht, statt wie bisher üblich mit einem „S“ versehen zu werden. Zudem zeigt Apple noch sein neues Flaggschiff-Modell, das iPhone X – oder „iPhone 10“ genannt. Alles rund um die Neuheiten erfahrt ihr hier.

Design

iPhone 8 (Screenshot: Allround-PC)

iPhone 8 (Bild: Apple, Screenshot: Allround-PC)

Das Design des Apple iPhone 8 hat sich im Vergleich zum Vorgänger iPhone 7 nur minimal verändert. Allerdings bestehen die Vorder- sowie die Rückseite des neuen Modells nun aus Glas. Die Farben Silber, Grau stehen zur Auswahl.  Auch ein neues, goldenes Modell wird die Familie ergänzen. Die Bildschirmdiagonalen der Retina-Displays gleichen denen der Vorgängermodelleund betragen 4,7 und 5,6 Zoll. Der Fingerabdruckscanner bleibt auf der Vorderseite an seiner bewährten Position, während das Display wie gewohnt Apples 3D-Touch-Technologie unterstützt. Außerdem verbaut der Hersteller neue Lautsprecher in den iPhone 8-Modellen, die für einen kräftigeren Bass sorgen und die Lautstärke steigern sollen. 

iPhone X (Screenshot: Allround-PC)

Das iPhone X oder iPhone 10 (Bild: Apple, Screenshot: Allround-PC)

Das iPhone X erscheint mit einer Vorder- und Rückseite aus Glas. Das Display ist nahezu randlos, 5,8 Zoll groß, bietet eine sehr hohe Pixeldichte von 458 ppi und basiert auf einem OLED-Panel vom größten Konkurrenten Samsung. Der Kunde hat die Wahl zwischen den Farbausführungen Silber und Grau. Auch der Homebutton verschwindet komplett von der Front,  zum Entsperren des Gerätes werden nun Gesten und die sogenannte Face ID genutzt. Damit entsperrt sich das Smartphone mit einem einfachen Blick auf das Display, da die Gesichtszüge und die Pupillen zur Autorisierung gescannt werden. Das Entsperren soll sogar im Dunkeln über die Gesichtserkennung möglich sein und blitzschnell funktionieren. Apple Pay soll ebenfalls auf Face ID zurückgreifen können, um Zahlungen ohne die Eingabe des PIN-Codes einzuleiten. Auch Emojis sollen nun anhand der Gesichtsmimik erkannt und verschickt werden können. Außerdem sind alle drei neuen Modelle spritzwasser- und staubgeschützt. 

iPhone 8 (Screenshot: Allround-PC)

iPhone 8 Plus und Apple iPhone 8 (Bild: Apple, Screenshot: Allround-PC)

Hardware

Im Inneren verbaut der Hersteller den brandneuen A11 Bionic Prozessor mit 6-Kernen und der bisher bekannten 64-Bit-Architektur. Als Betriebssystem arbeitet iOS 11 ab Werk. Der Prozessor soll noch schneller und leistungsfähiger sein, als in den Vorgänger-Modellen. Der Arbeitsspeicher ist lediglich zwei Gigabyte groß –  Apples Software arbeitet jedoch sehr ressourcenschonend, weshalb unter alltäglicher Last keine Probleme zu erwarten sind. Der interne Speicher ist zwischen 32 GByte und 256 Gigabyte wählbar. Das iPhone 8 Plus  und das iPhone X können nur in den Größen 64 oder 256 Gigabyte geordert werden. Sie greifen auf denselben Sechskern-Prozessor zurück. Alle drei Geräte unterstützen zudem LTE und Bluetooth 5.1. 

iPhone X (Screenshot: Allround-PC)

Apple verzichtet auf den Homebutton des iPhone X. (Bild: Apple, Screenshot: Allround-PC)

Kamera

Das iPhone 8 bekommt von Apple eine rückseitige 12-Megapixel-Kamera verpasst, die lichtstärker sei und Farben kräftiger ablichten können soll als ihre Vorgängerin. Das iPhone 8 Plus geht ebenfalls  mit einer 12-Megapixel-Hauptkamera mit zwei Linsen an den Start. Apple gibt die Offenblenden der einzelnen Linsen mit f/1.8 und f/2.8 an. Damit sollen vor allem Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen oder im Portrait-Modus verbessert werden. Videos sollen mit dem iPhone 8 (Plus) noch besser werden: 4K mit 60 Bildern pro Sekunde werden von nun an nativ unterstützt. Auch im Slow-Mo-Modus stehen jetzt Full-HD-Aufnahmen mit 240 Frames pro Sekunde zur Verfügung. Die Unterstützung von Augmented Reality mit 60 Frames pro Sekunden ist mit den neuen iPhone-Modellen auch möglich. Auf der Rückseite des iPhone X wartet eine Dualkamera, die mit 12 Megapixel auflöst und auf zwei Linsen mit Offenblenden von f/1.8, beziehungsweise f/2.4 beruht. Zwei Optische Bildstabilisatoren sollen Unruhen in der Kameraführung ausgleichen. Die Frontkamera löst mit sieben Megapixel auf und unterstützt jetzt auch die Porträt-Funktion. 

 

iPhone X (Screenshot: Allround-PC)

Das iPhone X kommt mit einer Dualkamera daher. (Bild: Apple, Screenshot: Allround-PC)

Akku

Die iPhone 8 sowie das iPhone X unterstützen nun auch das induktive Laden ohne Kabel. Neben Wireless Charging kommt auch die Fast Charging-Technologie zum Einsatz, bei der besonders hohe Ladeströme erreicht werden. Der Akku soll zwei Stunden länger durchhalten als das Pendant des iPhone 7. Alle neuen Produkte, also auch die Apple Watch 3 und die neuen AirPods, sollen sich über eine separat erhältliche Apple-Ladefläche drahtlos aufladen lassen. 

iPhone X (Screenshot: Allround-PC)

Alle neuen iPhone Modelle unterstützen kabelloses Laden. (Screenshot: Allround-PC)

Preis und Verfügbarkeit

Ab dem 15 September können die neuen iPhone-Modelle schon vorbestellt  werden. Voraussichtlich werden sie ab dem 22. September in den Ladenregalen und in Online-Warenhäusern verfügbar sein. Preislich liegt das iPhone 8 bei 699 Dollar, das iPhone 8 Plus bei 799 Dollar und das Flaggschiff-Modell iPhone X bei 999 Dollar. Damit ist das Jubiläumsmodell das bislang teuerste Smartphone des Herstellers. Die Vorbestellungsphase beginnt am 27. Oktober, die Auslieferung an die Kunden soll ab November erfolgen. 

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2017 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten