Asus erweitert XG-Serie um 32- und 35-Zoll Gaming-Monitore

UWQHD-Bildschirm mit 100 Hertz & FreeSync-Unterstützung

Geschrieben von Niklas Schäfer am 06.12.2017.

ASUS-Logo-neu

Mit den Monitoren der XG-Serie bietet Asus Gaming-Monitore an, die vor allem an AMD-Nutzer gerichtet sind. Sie unterstützen allesamt Adaptive Sync und demnach auch FreeSync, sofern eine Radeon-Karte eingebaut ist. Nun kommen zwei neue Modelle mit Bildschirmdiagonalen von 32 und 35 Zoll dazu.

Den Anfang macht der 32 Zoll große ROG Strix XG32VQ. Sein Panel löst mit WQHD auf und aktualisiert sich 144 Mal in einer Sekunde. Dazu kann der Monitor 25 Prozent mehr Farben darstellen als der sRGB-Farbraum umfasst. Ein solches 125-prozentiges sRGB-Verhältnis meint allerdings nicht, dass alle Farben des sRGB-Spektrums abgedeckt sein müssen. Darüber hinaus arbeitet Asus mit einer leichten Krümmung, die farbliche Verzerrungen im Randbereich minimieren soll. Der XG32vQ ist im Handel zu einer UVP von 609 Euro verfügbar.

Der ROG Strix XG32VQ setzt nicht nur auf Gaming-Performance, sondern auch auf eine akkurate Farbdarstellung. (Bilder: Asus)

Etwas größer fällt der ROG Strix XG35VQ aus. Der 35-Zöller bietet eine in der Breite erweiterte UHD-Auflösung und bis zu 100 Hertz. Durch das breiteren 21:9-Format können mehr Informationen dargestellt werden, was in der Regel vor allem in Action- und Racing-Games spielerische Vorteile bringt. Die Taiwaner statten den Monitor zusätzlich mit der hauseigenen Ultra Low Motion Blur Technologie aus, die Bewegungsunschärfen größtenteils beseitigen soll. Wann der ROG Strix XG35VQ verfügbar sein wird, bleibt noch abzuwarten – die UVP beträgt 909 Euro.

Optisch ähneln sich die beiden neuen Modelle stark, der XG35VQ ist jedoch etwas breiter. (Bilder: Asus)

Beide Monitore kommen mit den typischen Gaming-Features daher. Darunter fallen Bildmodi für unterschiedliche Spielgenres und Einblendungen wie Fadenkreuze oder FPS-Zähler. Aura Sync ist ebenfalls mit an Bord. Die RGB-Beleuchtungsmodule sitzen auf der Rückseite des Bildschirms und lassen sich mit anderen kompatibel Aura-Produkten synchronisieren.

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Niklas Schäfer

… ist hauptsächlich für den Bereich „Gaming“ zuständig und widmet sich den neusten Tastaturen, Headsets und Mäusen. Zusätzlich inspiziert er Consumer Electronics wie Audioprodukte, Smartphones und Speicherprodukte. Immer häufiger ist Niklas auch auf dem YouTube-Kanal von Allround-PC zu sehen.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2017 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten