Asus ZenFone 4 Max mit 5.000-mAh-Akku gesichtet

Mittelklasse-Smartphone verspricht lange Laufzeiten

Geschrieben von Niklas Ludwig am 06.07.2017.

ASUS-Logo-neu

Auf der russischen Seite von Asus ist bereits das ZenFone 4 Max inklusive aller relevanter technischen Daten aufgetaucht. Es bietet wie sein Vorgänger einen 5.000-mAh-Akku und verspricht dadurch eine lange Nutzungsdauer abseits der Steckdose.

Starker Akku

Das Asus ZenFone 4 Max schlägt den gleichen Weg ein wie sein Vorgänger. Den technischen Daten nach handelt es sich um ein Mittelklasse-Smartphone, das seinen Fokus auf hohe Akkulaufzeiten legt. Um dies zu erreichen, integriert Asus einen 5.000-mAh-Akku. Wir gehen davon aus, dass das Smartphone abermals als Powerbank für andere Geräte genutzt werden kann. Dafür ist das Gehäuse mit einer Bauhöhe von 8,9 mm etwas dicker als bei den meisten aktuellen Smartphones.

Zwei Qualcomm SoCs stehen zur Auswahl

Der integrierte Prozessor soll dem Asus ZenFone 4 Max ebenfalls zu längeren Laufzeiten verhelfen, weshalb Asus auf den Qualcomm Snapdragon 425 und 430 setzt. Die beiden Quad-Core-Prozessoren sind etwas genügsamer als schnellere Modelle. Leider hat Asus sich – womöglich aus Zeitgründen – gegen den neuen Snapdragon 450 entschieden, der im 14-Nanometer-Verfahren gefertigt wird und dadurch eine nochmals geringere Leistungsaufnahme aufweist.

ZenFone 4 Max BildschirmDer 5,5 Zoll große Bildschirm löst jetzt in Full HD auf.

Zur restlichen Hardware-Ausstattung zählen 3 GB RAM und ein 16 beziehungsweise 32 GB großer interner Speicher. Sollte der Speicherplatz knapp werden, kann der interne Speicher mittels microSD-Karte erweitert werden.

Dual-Kamera mit optischen Parallelen zum ZenFone Zoom S

Eine Neuerung betrifft die Kamera: Während das aktuelle ZenFone Max „lediglich“ eine einzelne Kamera vorweisen kann, hat Asus dem ZenFone 4 Max eine 12-Megapixel-Dual-Kamera spendiert.

Asus ZenFone 4 Max RueckseiteEine Neuerung stellt die Dual-Kamera auf der Rückseite dar.

Optisch ähnelt die Rückseite daher stark dem ZenFone Zoom S, das ebenfalls eine Dual-Kamera besitzt. Eine Verbesserung gegenüber dem Vorgänger stellt die aufgebohrte Bildschirmauflösung dar, die jetzt 1.920 x 1.080 Bildpunkte beträgt.

Deutschlandstart unbekannt

Auf der russischen Seite von Asus wird das ZenFone 4 Max für umgerechnet rund 200 Euro gelistet. Da der Vorgänger in Deutschland zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 249 Euro verkauft wurde, dürfte das ZenFone 4 Max (sollte es nach Deutschland kommen) sich ebenfalls in dieser Preisregion bewegen.


Quellen :

Asus
Übergizmo

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

…ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2017 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten