Coffee Lake: Sechskerner verlangen neues Mainboard

Sockel 1151 bleibt erhalten

Geschrieben von Niklas Schäfer am 03.08.2017.

Intel Logo

Intels kommende Coffee Lake-Generation wird unter anderem auch Sechskern-Prozessoren umfassen. Diese Prozessoren werden auf den Sockel 1151 passen, verlangen aber nach einem neuen Mainboard.

ASRock hat über Twitter bekanntgeben, dass die Intel Core-Prozessoren der achten Generation mit dem Codenamen Coffee Lake weiterhin mit dem Sockel 1151 arbeiten werden. Allerdings sollen die Sechskern-Prozessoren der Serie nicht mit älteren Mainboards mit Chipsätzen der 100er- oder 200er-Serie funktionieren. Ein Mainboard mit Chipsatz der 300er-Serie sei zwingend notwendig.

Aktuelle Gerüchte im Anandtech-Forum besagen, dass Intel jeweils zwei Sechskerner für die Serien Core i7 und Core i5 plant. Der große Unterschied soll weiterhin in der Hyper-Threading-Technologie bestehen. Wie gewohnt werden die i7-Modelle die doppelte Anzahl an Threads bieten. Das Flaggschiff wird vermutlich ein i7-8700K sein, der auf sechs Kerne und zwölf Threads zurückgreifen wird. Der Basistakt wird wahrscheinlich bei 3,7 Gigahertz liegen, während ein Kern im Turbo-Boost sogar 4,7 Gigahertz erreichen soll. Neben dem großen Modell mit 95 Watt TDP scheint auch ein i7-8700 mit nur 65 Watt TDP geplant zu sein, dessen Frequenzen mit 3,2 und 4,6 (Turbo-Boost) beziffert werden. Der L3-Cache wird mit 12 Megabyte angegeben.

Intel 8. Generation

Die Coffe Lake-Prozessoren sollen noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. (Bild Intel)

Die i5-Modelle arbeiten mit sechs Kernen und sechs Threads. Der Core i5-8600K soll mit 3,6 (Basis) und 4,3 (Boost) Gigahertz antreten. Das abgeschwächte Modell i5-8600 begnügt sich mit 2,8 und 4 Gigahertz. Außerdem ist der L3-Cache nur noch neun Megabyte groß. Wie es aus den letzten Jahren bekannt ist, lassen sich die K-Modelle über einen freien Multiplikator übertakten.

Je nach Preis lohnt sich für alle, die sich für einen Sechskerner interessieren, auch ein Blick in Richtung AMD. Die Prozessoren der Ryzen-Serie bieten selbst im Mainstream-Segment bis zu acht Kerne. Da für die Coffee Lake-Sechskerner ohnehin ein Wechsel der Mainboards Pflicht ist, sollten beide Alternativen in Betracht gezogen werden.



Quelle : gamestar.de

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Niklas Schäfer

... ist hauptsächlich für den Bereich "Gaming" zuständig und widmet sich den neusten Tastaturen, Headsets und Mäusen. Zusätzlich inspiziert er Consumer Electronics wie Audioprodukte, Smartphones und Speicherprodukte. Immer häufiger ist Niklas auch auf dem YouTube-Kanal von Allround-PC zu sehen.

Kommentieren

*

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2017 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten