LG zeigt Business-Monitore für den Arbeitsalltag

BK750-Serie kommt mit QuickCharging

Geschrieben von Niklas Schäfer am 02.06.2017.

lg-logo-neu

Ein Monitor der perfekt für den Arbeitsalltag aufgestellt ist, muss in sehr vielen Bereichen überzeugen, was kaum möglich ist. LG möchte mit den neuen Monitoren der BK750-, BK550- und BK55W-Reihe nicht nur eine sehr gute Bildqualität, sondern auch viele Einstellungsmöglichkeiten, eine hohe Energieeffizienz, und weitere arbeitserleichternde Features vereinen.

Per One-Click-Standfuß lassen sich die neuen BK-Monitore äußerst schnell montieren. Gerade für Unternehmen mit häufig wechselnden Arbeitsplätzen werden so kostbare Minuten und Nerven eingespart. Für eine besonders gute Ergonomie können sie zwischen -5 und 25 Grad geneigt, um 45 Grad gedreht und um 150 Millimeter in der Höhe angepasst werden. Eine Pivot-Funktion ist auch mit an Bord.

 

Das Design ist zeitlos und lenkt nicht von der Arbeit ab. Die Modelle der BK 750-Reihe sind rahmenlos und für Konfigurationen mit mehreren Monitoren perfekt geeignet. Das etwas breitere 16:10-Format bringt im Vergleich mit 16:9-Monitoren etwas mehr Fläche mit, die sich während der Arbeit bezahlt macht. Für die richtige Farbdarstellung kalibriert LG alle Monitore der BK-Serie von Werk aus. Da es sich um IPS-Bildschirme handelt, nimmt die Farbwiedergabe an den Rändern nicht ab.

Der One-Click-Fuß erleichtert den Aufbau.

LGs bekannte OnScreen Control wird auch unterstützt. Das Menü muss also nicht mehr über Tasten am Bildschirmrand gesteuert werden, sondern lässt sich ganz einfach mit der Maus bedienen. Die Daisy-Chain-Funktion erlaubt es, bis zu vier Bildschirme zu einem Monitor zusammenzuschalten. Das lästige Konfigurieren in Windows entfällt.

Am I/O-Panel sind ein DisplayPort- ein DVI- und ein D-Sub-Anschluss zu finden. Die Modelle der BK550- und BK750-Reihen bieten zusätzlich einen HDMI-Eingang. Smartphones und Tablet können über einen USB-3.0-Port an den BK750-Bildschirmen mit QuickCharging aufgeladen werden.

LG plant den Marktstart noch in diesem Monat. Die UVPs der einzelnen Monitorserien bewegen sich zwischen 239 und 379 Euro.

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Niklas Schäfer

... ist hauptsächlich für den Bereich "Gaming" zuständig und widmet sich den neusten Tastaturen, Headsets und Mäusen. Zusätzlich inspiziert er Consumer Electronics wie Audioprodukte, Smartphones und Speicherprodukte. Immer häufiger ist Niklas auch auf dem YouTube-Kanal von Allround-PC zu sehen.

Kommentieren

*

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2017 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten