Logitech G703 & G903 Lightspeed werden über das Mauspad aufgeladen

Zwei neue kabellose Mäuse und Mauspad vorgestellt

Geschrieben von Niklas Ludwig am 13.06.2017.

Logitech G Logo

Logitech hat zwei neue kabellose Gaming-Mäuse der G-Reihe vorgestellt, die über ein spezielles Mauspad im Betrieb aufgeladen werden können. Die in den Mäusen verwendete Funktechnologie soll eine Signalübertragung auf dem Niveau kabelgebundener Mäuse bieten.

Kabellose Signalübertragung auf dem Niveau kabelgebundener Mäuse

Die beiden kabellosen Gaming-Mäuse verwenden die Lightspeed getaufte Technologie zur kabellosen Kommunikation mit dem PC. Laut Logitech benötigt die Übertragung des Signals lediglich eine Millisekunde. Passend zu den Mäusen wird Logitech ein optional erhältliches Mauspad anbieten, über das die Mäuse im Betrieb geladen werden können.

Powerplay Mauspad zum Aufladen kabelloser Mäuse

Das vom Powerplay Mauspad aufgebaute Energiefeld wird vom Powercore-Modul der Maus in Ladestrom umgewandelt, um den integrierten Akku aufzuladen. Das Powercore-Modul wird magnetisch an kabellosen Mäusen, die die Funktion unterstützen, befestigt. Es ist daher nicht ausgeschlossen, dass auch ältere Modelle mit dem Powerplay Mauspad genutzt werden können.

Das Powerplay Mauspad erlaubt das kabellose Aufladen der Mäuse.

In dem Mauspad ist zudem ein Empfänger für das Funksignal der Mäuse integriert, wodurch der Abstand zum PC und somit etwaige Störungen verringert werden können. Das Mauspad überträgt das Signal dann mittels USB-Kabel an den PC.

G903 Lightspeed für Links- und Rechtshänder

Das Mauspad alleine nützt natürlich nicht viel, weshalb Logitech auch zwei passende Gaming-Mäuse vorgestellt hat. Die Logitech G703 Lightspeed ist als Nachfolger der G403 Prodigy gedacht, wohingegen die Logitech G903 Lightspeed die G900 ablöst. Beide sind mit dem optischen Pixart PMW33600 Sensor ausgestattet, der mit maximal 12.000 DPI auflöst.

Logitech-g903-wireless-gaming-mouse Logitech g703-wireless-gaming-mouse

Die Logitech G903 Lightspeed (li) richtet sich an Links- und Rechtshänder, wohingegen sich die G703 Lightspeed nur für Rechtshänder eignet.

Die Maustasten der G903 Lightspeed will Logitech durch spezielle Scharniere und Metallfedern verstärkt haben. Laut Hersteller überleben die Schalter bis zu 50 Millionen Betätigungen. Während sich die G903 Lightspeed sowohl an Links- als auch Rechtshänder wendet, ist die G703 Lightspeed lediglich für Rechtshänder konzipiert. Beide Mäuse sollen noch im Juni zu Preisen von 149,99 US-Dollar (G903) sowie 99,99 US-Dollar (G703) auf den Markt kommen. Das Powerplay Mauspad soll im August für 99,99 US-Dollar folgen.

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

*

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2017 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten