MSI X399 Gaming Pro Carbon AC für Threadripper vorgestellt

Zwei weitere Modelle komplettieren das Ryzen-Sortiment

Geschrieben von Niklas Schäfer am 03.08.2017.

msi-logo-neu

Pünktlich zur Veröffentlichung der AMD Threadripper-Prozessoren hat MSI auch seine Mainboards für den Sockel TR4 gezeigt. Neben dem Flaggschiff MSI X399 Gaming Pro Carbon AC werden die Modelle X370 GAMING M7 ACK und B350 TOMAHAWK PLUS aufgestellt.

Für AMDs neue Ryzen Threadripper-CPUs mit bis zu 16 Kernen hat MSI das Flaggschiff-Mainboard X399 Gaming Pro Carbon AC präsentiert. Es verfügt natürlich über den TR4-Sockel mit 4.096 Kontaktflächen und ist mit einem 10+3-Phasen-Design ausgestattet. Das „DrMOS Power Design“ soll dabei helfen, ein stabileres und stärkeres Overclocking zu ermöglichen. Außerdem kann die Temperatur der einzelnen Spannungswandler auf diesem Weg leicht gesenkt werden.

Features wie Mystic-Light und X-Mounting beleiben natürlich nicht aus. (Bild: MSI)

Dank der enormen Bandbreite von Threadripper können bis zu 64 PCI-Lanes abgerufen werden. Die vier PCI Express x16-Schnittstellen sind verstärkt. Jeweils zwei Steckplätze sind 8- beziehungsweise 16-Fach angebunden. Insgesamt drei M.2-SSDs können auf dem Top-Mainboard untergebracht werden und sollen dank der M.2 Shield-Technologie gut gekühlt werden. Mystic Light, die RGB-Synchronisation von MSI ist auch mit an Bord genau wie X-Mounting. Hinter X-Mounting verstecken sich 3D-gedruckte Bauteile, mit denen sich das Mainboard individualisieren lässt.

msi-x399_gaming_pro_carbon_ac-product_photo-3d2-led

Bis zu drei M.2-SSDs können gut gekühlt installiert werden. (Bild: MSI)

Neben dem Flaggschiff sind zwei weitere Mainboards vorgestellt worden, die den Mainstream-Markt bedienen. Für Enthusiastische Gamer bietet sich das X370 Gaming M7 ACK an, da es Verbesserungen wie Audio Boost 4 Pro oder die integrierte Killer DoubleShot Pro Netzwerkkarte mitbringt. Mit dem B350 Tomahawk Plus bringt MSI Gaming-Features in die Mittelklasse und richtet das Mainboard zusätzlich auf Übertaktungen aus. Wir haben die Ryzen Prozessoren bereits für euch getestet. Alle drei Modelle werden ab Mitte August im Handel verfügbar sein. Die unverbindliche Preisempfehlung für das X399 Gaming Pro Carbon AC liegt bei 399 Euro. Die Preise für die beiden AM4-Mainboards werden nachgereicht.

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Niklas Schäfer

… ist hauptsächlich für den Bereich „Gaming“ zuständig und widmet sich den neusten Tastaturen, Headsets und Mäusen. Zusätzlich inspiziert er Consumer Electronics wie Audioprodukte, Smartphones und Speicherprodukte. Immer häufiger ist Niklas auch auf dem YouTube-Kanal von Allround-PC zu sehen.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2017 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten