Vega 56 Benchmarks: schneller als GTX 1070

Konkurrenz für GTX 1080?

Geschrieben von Niklas Schäfer am 03.08.2017.

Die amerikanische Website Tweaktown möchte Benchmarks einer Radeon RX Vega 56 gefunden haben. Den Ergebnissen nach ist die abgeschwächte Vega-Karte schneller als eine GeForce GTX 1070.

In Rund zwei Wochen erscheint die AMD Radeon RX Vega 64 mit HBM2 Speicher und GCN-5-Architektur. Außerdem soll ein abgeschwächtes Modell namens Vega 56 folgen. Zu diesem Grafikbeschleuniger sind auf Tweaktown.com Benchmarks aufgetaucht, die leider noch nicht bestätigt worden sind.

Die Ergebnisse aus ungenannter Quelle zeigen, dass eine AMD Radeon RX Vega 56 in einigen aktuellen Spielen wie Battlefield 1, Doom oder Call of Duty: Infinte Warfare deutlich besser agiert als eine Nvidia GeForce GTX 1070. Es werden keine genaueren Voraussetzungen genannt. Die einzigen Informationen zum Testsystem lauten: Intel Core i7 7700K, 16 Gigabyte Arbeitsspeicher und eine Auflösung von WQHD. Ob bereits mit DirextX 12 oder Vulkan getestet worden ist, geht nicht aus der Webseite hervor.

Asus RX Vega 64 Watercooled

Einige Vega-Grafikkarten sind bereits in Shops zu finden und auf Lager.

Vega 56 scheint sich, sofern die Ergebnisse echt sind, knapp unterhalb einer Geforce GTX 1080 einzuordnen. Der Leistungsunterschied zu Vega 64 dürfte demnach nicht besonders groß ausfallen, da AMD selbst publiziert hat, dass Vega 64 mit einer GTX 1080 konkurrieren soll. Deshalb sind diese Testergebnisse mit einer größeren Skepsis zu betrachten. 

Wie sich Vega in der Praxis schlagen wird und ob sie in Sachen Gaming wirklich auf Augenhöhe mit der GeForce 1080 ist, wird sich zeigen. Fraglich ist auch, ob der gedrosselte HBM2-Speicher der Vega 56 wirklich keinen nennenswerten Performanceeinbruch in Spielen hervorruft. ASUS hat bereits ein eigenes Partnermodell der RX Vega 64 angekündigt, aber noch keine Frequenzen genannt.



Quelle : PCGames Hardware

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Niklas Schäfer

… ist hauptsächlich für den Bereich „Gaming“ zuständig und widmet sich den neusten Tastaturen, Headsets und Mäusen. Zusätzlich inspiziert er Consumer Electronics wie Audioprodukte, Smartphones und Speicherprodukte. Immer häufiger ist Niklas auch auf dem YouTube-Kanal von Allround-PC zu sehen.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2017 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten