WhatsApp: Echtzeitortung von Gruppenmitgliedern bald möglich

Nach „Zurückrufen“ folgt „Bearbeiten“

Geschrieben von Niklas Schäfer am 31.01.2017.

WhatsApp gilt als sehr beleibter Messenger. In einer Beta-Version ist es möglich baldige Funktionen zu begutachten. Dort findet sich neben einer Funktion, die es zulässt, noch nicht gelesene Textnachrichten zu bearbeiten, auch ein Live-Tracking-Feature. Mit diesem können Standorte von Gruppenmitgliedern dauerhaft nachverfolgt werden.

Der wohl bekannteste Messenger für Smartphones WhatsApp wird immer häufiger um neue Funktionen erweitert. Die Beta der Android-Version ermöglicht es nicht mehr nur, noch nicht gelesenen Nachrichten zurückzurufen, sondern enthält auch eine Bearbeiten-Funktion. Mit dieser können Nachrichten, die der Empfänger noch nicht gelesen hat, angepasst werden. Wer seine Nachrichten gern zu schnell verschickt und sich häufig über Fehler ärgert, die durch zu hastiges Tippen die die automatische Korrektur hervorgerufen werden, kann diese zukünftig ausmerzen.

Die Echtzeit-Verfolgung kann sowohl über einen begrenzten Zeitraum als auch endlos durchgeführt werden. (Bildquelle @WABetaInfo)

Für mehr Aufregung sorgt eine versteckte Funktion, die den Aufenthaltsort von Gruppenmitgliedern verrät. Sowohl unter iOS als auch Android ist scheinbar eine Funktion namens „Live Locating Tracking“ zu finden. Hierbei handelt es sich um die Möglichkeit, die genauen Positionsdaten eines Mitgliedes einer Gruppe für eine, zwei oder fünf Minuten aufzuzeichnen. Dazu gesellt sich sogar die Option, den Standort einer Person auf unbegrenzte Zeit zu verfolgen. Ein wenig Trost spendet hingegen, dass die Funktion standardmäßig ausgeschaltet ist.

Dass WhatsApp in Sachen Datenschutz nicht unbedingt gelobt werden sollte, ist bereits bekannt. Eine Echtzeit-Aufzeichnung der Positionsdaten einer Person war allerdings nicht zu erwarten. Ob die Bildschirmaufnahme von @WABetaInfo auf Twitter wirklich echt ist und ob sie tatsächlich implementiert werden wird, ist natürlich noch nicht klar. In diesem Sinne bleibt also abzuwarten, ob WhatsApp diese Funktion überhaupt in den Umlauf bringen wird.



Quelle : Phonearena.com

Trackback von deiner Website.

Niklas Schäfer

... ist hauptsächlich für den Bereich "Gaming" zuständig und widmet sich den neusten Tastaturen, Headsets und Mäusen. Zusätzlich inspiziert er Consumer Electronics wie Audioprodukte, Smartphones und Speicherprodukte. Immer häufiger ist Niklas auch auf dem YouTube-Kanal von Allround-PC zu sehen.

Kommentieren

*

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2017 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten