Test: Creative Sound Blaster EVO Wireless Headset

4 Min. lesen
Audio  / Redaktion

Technik ohne Kabel liegt nun schon seit einigen Jahren im Trend. Mittlerweile funktioniert sehr viel reibungslos ohne Kabel, aber die SoundqualitĂ€t kann bei kabellosen Headsets schon einmal ganz schnell absacken. Das Sound Blaster EVO Wireless von Creative startet somit noch einen Versuch, die potenziellen KĂ€ufer zu ĂŒberzeugen.

Technische Daten

  • Headset-Steckertyp: Bluetooth, 3,5 mm-Stereoeingang, Kabelgebunden ĂŒber USB
  • Frequenzumfang: 20Hz ~ 20kHz
  • Empfindlichkeit: 102dB/mW
  • Impedanz: 29 ohms
  • Akkulaufzeit: Bis zu 8 Stunden
  • Reichweite: Bis zu 10 m
  • Audiotreiber: 40-mm-FullSpectrum-Treiber
  • Schnittstelle: Bluetooth, 3,5 mm-Stereoeingang, USB
  • Audio-Codecs: aptX, SBC, AAC
  • NFC (Near Field Communication): Ja
  • Gewicht: ca. 250g

Lieferumfang

  • Sound Blaster EVO Wireless
  • Mikro-USB-auf-USB-Kabel, LĂ€nge: 1,8 m
  • Vierpoliges Analogkabel, LĂ€nge: 1,2 m
  • Tragebox
  • Kurzanleitung

Creative Sound Blaster EVO Wireless - Verpackung  ICreative Sound Blaster EVO Wireless - Transporttasche

Design & Verarbeitung

Die Grundfarbe des Sound Blaster EVO Wireless Headsets ist schwarz. Lediglich einige rote Akzente bieten an den Ohrmuscheln einen Kontrast. Das Headset besteht aus Kunststoff und wirkt sehr robust. Im Inneren des BĂŒgels sorgt eine Aluminiumschiene fĂŒr die zusĂ€tzliche StabilitĂ€t des Headsets. Mit circa 250 Gramm noch ziemlich leicht, allerdings auch kein Leichtgewicht mehr. Weiche Polster aus Kunstleder an der Innenseite des BĂŒgels und an den Ohrmuscheln sollen dafĂŒr sorgen, dass der Nutzer das Headset auch lĂ€ngere Zeit ohne Beschwerden tragen kann. Die BĂŒgel sind verstellbar und lassen sich so an jede Kopfform anpassen.

 Sound Blaster EVO WirelessICreative Sound Blaster EVO Wireless - Details

Ein praktisches Feature: die Ohrmuscheln lassen sich einklappen und das Headset ist somit sehr einfach transportierbar. Das Mikrofon befindet sich auf der linken Ohrmuschel. Wird das Headset eingeschaltet, leuchtet es blau, bis es ein GerĂ€t zum Verbinden gefunden hat. Ist es verbunden, so leuchtet es rot. Auf der rechten Ohrmuschel befinden sich vier einfach zu bedienende Tasten. Neben der Power-Taste und den Vor- und ZurĂŒck-Tasten gibt es noch eine zentrale Taste auf der das Sound Blaster Logo liegt. Auf jener Taste können Titel abgespielt und pausiert und Anrufe entgegen genommen werden. Der NFC-Sensor ist hier ebenfalls untergebracht. Generell könnte das Sound Blaster EVO Wireless Headset am Preis gemessen etwas hochwertiger wirken. DafĂŒr ist es sehr robust und angenehm zu tragen.

Technik

Sound Blaster EVO Wireless_MicrophoneDas Verbinden mit dem Smartphone via NFC geht schnell und funktioniert reibungslos. Neben NFC ist es auch möglich, das Headset per 3,5-mm-Klinkenkabel an das Smartphone oder den PC anzuschließen. Via USB kann es ebenfalls mit dem PC verbunden werden. Dann lĂ€sst sich das EVO Control Panel installieren, das unter anderem eine Surround Sound Simulation bietet. Ein Dual-3,5-mm-Klinkenkabel fĂŒr das Anschließen an Soundkarten wird leider nicht mitgeliefert.

Creative verspricht eine Batterie-Laufzeit von bis zu acht Stunden, die wir bestĂ€tigen können. Je nach LautstĂ€rkepegel schwankt die Laufzeit jedoch geringfĂŒgig. Die Reichweite liegt bei etwas mehr als zehn Metern und genĂŒgt, um schnell etwas zu trinken zu holen, ohne die Verbindung zu verlieren. Was wir beim Test nicht ausfindig machen konnten, war eine Stummschalt-Taste, die das Mikrofon deaktiviert.

KlangqualitÀt

Höhen gibt das EVO kristallklar wieder. Der Bass ist gut, lĂ€sst aber bei einigen Liedern etwas zu wĂŒnschen ĂŒbrig. Die Mitten werden gut betont, wodurch das Gesamtbild doch recht stimmig wirkt. Gelegentlich ist ein leises Rauschen hörbar, das aber nicht großartig störend ist. AußengerĂ€usche können bei normaler LautstĂ€rke schon nicht mehr wahrgenommen werden.

Creative Sound Blaster EVO Wireless - Frontansicht Creative Sound Blaster EVO Wireless - Seitenansicht

Im Großen und Ganzen sind wir zufrieden mit dem Klang, da er fĂŒr den Nutzer all das bringt, was man fĂŒr einen ordentlichen Musikgenuss und zum Spielen braucht. Die QualitĂ€t des Mikrofons ist das grĂ¶ĂŸte Manko. Da es in der Ohrmuschel integriert ist, leistet es nicht das, was BĂŒgelmikrofone zu leisten vermögen. Zwar ist die Stimme stets klar verstĂ€ndlich, der Gesamteindruck der Sprachaufnahmen ist jedoch mit befriedigend zu bewerten.

Fazit

FĂŒr rund 125 Euro ist das Sound Blaster EVO Wireless ein gutes, jedoch nicht berauschendes Headset. Neben den zahlreichen Anschlussmöglichkeiten, ĂŒberzeugen uns hier vor allem der klare Sound und die robuste Verarbeitung. Etwas schade finden wir das fehlende Dual-3,5mm-Klinkenkabel sowie die befriedigende MikrofonqualitĂ€t. Mit acht Stunden ist die Laufzeit des Akkus positiv zu erwĂ€hnen, da dieser so ausreichend lange durchhĂ€lt. Insgesamt ist der Preis von rund 125 Euro jedoch zu hoch angesetzt. Wer viel unterwegs ist, fĂŒr den ist das EVO Wirless sicherlich einen Blick wert. Wird jedoch stationĂ€r am Desktop-PC gespielt, sollte besser ein Headset mit BĂŒgelmikrofon her.

Pro

  • klarer Klang
  • einklappbar und leicht transportierbar
  • viele Anschlussmöglichkeiten
  • robust
  • Akkulaufzeit

Contra

  • kein mitgeliefertes Dual-3,5-mm-Klinkenkabel
  • MikrofonqualitĂ€t
  • Preis

Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.