Mit der Liberty-Serie hat sich Anker bereits früh für den Trend der „True Wireless In-Ears“ entschieden. Damals noch unter dem Markennamen „ZOLO“ geführt, konnten bereits die Liberty+ mit einem guten Klangbild und praktischen Features punkten. Das heutige Audio-Portfolio fasst Anker unter dem Namen Soundcore zusammen, darunter auch einige Bluetooth-Lautsprecher und -Kopfhörer. Die neuen Soundcore Liberty 2 Pro sollen dabei die neue Speerspitze der kabellosen In-Ears sein, besonders die koaxiale Sound-Architektur soll dafür sorgen – mehr erfahrt ihr in diesem Testbericht.

Übersicht

Anker hat die Liberty-Serie immer wieder mit neuen Modellen ausgestattet, aktuell befinden sich zwei Varianten im Portfolio. Neben den Soundcore Liberty 2 Pro gibt es noch das günstigere Modell Soundcore Liberty Neo – eine „refreshte“ Version der Anker ZOLO Liberty+ (zum Testbericht). Während die Liberty Neo zu einem Preis von unter 50 Euro* zu haben sind, liegen die Liberty 2 Pro bei rund 150 Euro*. Allerdings bietet Anker auch eine abgespecktere Variante an, die Liberty 2 kosten lediglich 100 Euro*. Lohnt sich also das Pro-Modell mit der besseren Audio-Architektur?

Lieferumfang

  • Liberty 2 Pro – In-Ears
  • Ladecase mit integriertem Akku
  • USB Typ-C auf Typ-A Kabel
  • 7 Ear-Tips in den Größen XS/S/M/L/XL/M+/L+
  • 3 Ear-Wings in den Größen S/M/L
  • Bedienungsanleitung

Design & Features

Die Soundcore Liberty 2 Pro kommen mit einem recht sportlichen Design daher. Das Äußere ist aus Kunststoff verarbeitet, wirkt dabei jedoch hochwertig und robust. Neben den In-Ears selbst befinden sich noch sieben „Ear-Tips“ sowie drei „Ear-Wings“ in verschiedenen Größen im Lieferumfang. Beide sind aus Gummi gefertigt und sorgen für eine gute Abdichtung und einen guten Halt im Ohr. Selbst nach langer Nutzungszeit werden die In-Ears nicht unangenehm, langen Musik-Sessions steht also nichts mehr im Wege.

Der Lieferumfang der Soundcore Liberty 2 Pro ist wirklich lobenswert, besonders die Gummi-Aufsätze in verschiedenen Größen.

An der Außenseite befindet sich das Soundcore Logo sowie ein Mikrofon, zudem ist hier eine feiner LED-Streifen integriert. Dieser dient jedoch nur als „Status“, beispielsweise wenn die In-Ears bereit zur Kopplung sind. Während dem Musikgenuss sind die LEDs nicht aktiv. Auf der Oberseite des In-Ear ist ein kleiner Knopf zu finden, der zur Musik- und Lautstärke-Steuerung genutzt werden kann. Der Nutzer kann sich dabei für verschiedene Aktionen entscheiden, entsprechende Anpassungen können in der Soundcore-App hinterlegt werden – dazu später mehr.

Bis zu 48 Stunden Musikgenuss sind möglich!

Auf der Unterseite des „Stöpsels“ sind drei goldene Metallkontakte zu sehen, diese werden zum Laden im Case genutzt. Der „flache Kieselstein“ ist ebenfalls aus Kunststoff gefertigt, verfügt allerdings über eine softe Oberfläche. Das Case wird über einen Schiebemechanismus geöffnet, dabei fährt die Oberseite nach hinten weg und gibt die darin liegenden Soundcore Liberty 2 Pro frei. Auf der Rückseite ist neben einem Status/Reset-Button auch ein USB Typ-C Anschluss zu finden. Darüber wird das Case in 120 Minuten vollständig geladen. Die In-Ears selbst brauchen für eine volle Ladung ca. 90 Minuten. Braucht ihr mal eben ein bisschen Musik, sollen 10 Minuten Laden für ca. zwei Stunden Musikgenuss reichen. Übrigens: das Case kann auch kabellos über den Qi-Standard geladen werden!

Die In-Ears kommen schick verpackt daher, besonders das Case sticht hervor.
Es gibt Ear-Tips und Ear-Wings in verschiedenen Größen.

Die Akkulaufzeit liegt laut Hersteller bei rund 8 Stunden mit einer Ladung, im Case sind zudem noch drei weitere Ladungen möglich. Das würde für einen Musikgenuss von insgesamt 32 Stunden reichen. Zum Vergleich: die Sennheiser Momentum True Wireless bieten maximal 12 Stunden, die Anker ZOLO Liberty+ satte 48 Stunden. Nach gut zwei Wochen Nutzung können wir sagen: Ja, die Soundcore Liberty 2 Pro halten ausgesprochen lange durch! Als Nutzer muss man sich keine Sorgen machen, dass den In-Ears zu schnell die Energie ausgeht. Ganz praktisch ist hier auch die Status-LED am Case, die den aktuellen Akku-Stand anzeigt.

Das Soundcore Liberty 2 Pro Case wird über USB Typ-C geladen, ein entsprechendes Kabel ist im Lieferumfang dabei.
Auf der Vorderseite des Case ist eine Status-LED, die den Akku-Stand anzeigt.

Mit IPX4-Schutz auch für schweißtreibende Sport-Aktivitäten geeignet!

Die In-Ears selbst sind nach IPX4 gegen Spritzwasser und größere Staubkörner geschützt, sportliche Aktivitäten und Schweiß sind also kein Problem. Für einen Sprung ins Schwimmbecken sind die Soundcore Liberty 2 Pro jedoch nicht ausgelegt, auch die Dusche sollte vermieden werden. Hier empfehlen wir einen wasserdichten Bluetooth-Lautsprecher, beispielsweise den JBL Flip 5 (Testbericht). Zum Telefonieren sind insgesamt vier Mikrofone integriert, die mit einer Geräuschunterdrückung (nach Qualcomm cVc 8.0) für eine bessere Stimmisolierung sorgen sollen. Im Alltag funktioniert das ganz gut, die Qualität geht in Ordnung.

Bedienung & Software

Die Bedienung der Soundcore Liberty 2 Pro ist wirklich intuitiv gestaltet. Der Hersteller verzichtet auf eine Touch-Steuerung und hat sich stattdessen für einen kleinen Button pro In-Ear entschieden. Dieser kann, wie bereits beschrieben, mit einer Funktion belegt werden. In der App „Soundcore“, erhältlich im Google Play Store oder Apple App Store, kann der Nutzer einige Anpassungen vornehmen.

Die beiden Soundcore Liberty 2 Pro Earbuds sind nicht unbedingt die kompaktesten True Wireless In-Ears, bieten dafür allerdings auch ein einzigartiges Sound-Design.

Neben dem Grundbefehl „1x Drücken“ zum Musik stoppen oder abspielen gibt es noch zwei weitere Möglichkeiten, „2x Drücken“ und „eine Sekunde Halten“. Für beide Möglichkeiten kann aus einer Liste an Funktionen gewählt werden, darunter „Song zurück/weiter“, „Sprachassistent aufrufen“ sowie „Lautstärke hoch/runter“. Der Nutzer kann dabei für jeden Befehl eine Funktion für den linken und rechten „Stöpsel“ auswählen (siehe Foto). Die persönlichen Einstellungen funktionieren jedoch nur, wenn beide Ohrhörer aktiv sind. Wenn nur eine Seite angeschaltet ist, werden die Standardeinstellungen verwendet.

Anker Soundcore App

Darüber hinaus bietet die App noch weitere Einstellungsmöglichkeiten, beispielsweise im Equalizer. Es stehen insgesamt 22 (!) Klangprofile zur Verfügung, darunter „Soundcore Signature“, „Klassisch“ aber auch „Electronic“, „Hip-Hop“ oder sogar „Piano“. Eine manuelle Frequenzanpassung steht leider nicht zur Verfügung, allerdings ist die Preset-Auswahl schon wirklich lobenswert. Für den etwas persönlicheren Klang steht HearID zur Verfügung, eine ähnliche Technik wie die Klangpersonalisierung des Beyerdynamic Lagoon ANC (Testbericht). Die In-Ears nehmen dabei die persönliche Hörempfindlichkeit bei mehreren Frequenzen auf und analysieren die Ergebnisse. Daraufhin wird ein personalisiertes Klangprofil erstellt und die EQ-Presets dahingehend angepasst. Doch, kann der Klang denn überzeugen?

Klangqualität

Um für einen möglichst hochwertigen Sound zu sorgen, setzt Anker auf eine spezielle Audio-Architektur im Inneren der Soundcore Liberty 2 Pro. Das sogenannte „Astria Coaxial Acoustic Design“ soll unter Verwendung eines Koaxialtreibers für eine bessere Ausrichtung aller Frequenzen sorgen. Hierfür kombiniert Anker einen speziell abgestimmten BA-Treiber (Balanced Armature) von Knowles mit einem dynamischen (hauseigenen) 11 mm Treiber. Die koaxiale Architektur wird schon seit Jahrzehnten im Bereich der Car-Audio- und Home-Audio-Produkte eingesetzt, in einem Paar kabelloser In-Ear Kopfhörer bisher noch nicht.

Mit diesem Setup kann der Klang wirklich überzeugen, es ist beeindruckend, welche Klangbühne die Soundcore Liberty 2 Pro für solch ein kompaktes Format aufbauen können. Die koaxiale Architektur sorgt für ein breites Frequenzspektrum und bringt sowohl einen kräftigen Bass als auch viele Details in Mitten und Höhen mit sich. Sehr praktisch sind hierbei die verschiedenen Klangprofile in der Soundcore-App, die eine Anpassung ermöglichen. Hut ab Anker, das ist erstklassig!

Die koaxiale Treiber-Architektur im Inneren der Soundcore Liberty 2 Pro.

Bild: Anker Soundcore

Für die Audio-Übertragung setzen die Kopfhörer auf Bluetooth 5.0 inklusive den Codecs SBC, AAC und Qualcomm aptX. Die Verbindung zum Smartphone war stets stabil, in punkto Reichweite sind ca. 10 Meter möglich.  Einen Transparenz-Modus, der Geräusche im Umfeld durch die Mikrofone hinzuschaltet, ist leider nicht mit dabei. Die Abdichtung im Ohr ist wirklich sehr gut und lässt kaum Geräusche durch, bei Gesprächen oder kurzen Pausen muss ein Earbud also herausgenommen werden. Vielleicht kann Anker diese Feature noch durch ein Software-Update nachreichen.

Fazit

Die Soundcore Liberty 2 Pro von Anker sind wirklich gelungen! Die kabellosen In-Ears bieten ein hervorragendes Klangbild, ein schickes Design und dazu eine praktische App mit 22 Klangprofilen. Dazu gibt es noch die „HearID“-Klangpersonalisierung und die Anpassungen für die beiden Buttons auf den „Stöpseln“. Die Akkulaufzeit kann sich mit bis zu 8 Stunden (In-Ears) bzw. insgesamt 32 Stunden wirklich sehen lassen. Auch das „Fast Charging“ mit 10 Minuten Laden für zwei Stunden Musikgenuss ist praktisch.

Durch die breite Auswahl an Gummi-Aufsätzen sollten die In-Ears in nahezu jedes Ohr passen. Der Sitz ist komfortabel, dennoch halten die Earbuds gut im Ohr. Die Steuerung durch die beiden Knöpfe ist simpel gestaltet und funktioniert überraschend gut. Eine Touch-Steuerung sowie eine automatische Pausierung und Wiedergabe der Musik beim Rausnehmen/Reinstecken der In-Ears wäre natürlich schön gewesen, ist aber eher bei Highend-Modellen jenseits der 200€-Marke zu finden. Die einzige Kritik ist der fehlende „Transparenz“-Modus, der Geräusche im Umfeld durch die Mikrofone hinzuschaltet – das könnte jedoch durch ein Software-Update noch hinzugefügt werden.

Preislich liegen die Soundcore Liberty 2 Pro bei knapp 150 Euro*, wodurch die kabellosen In-Ears wirklich attraktiv werden. Das Gesamtpaket ist insgesamt sehr gelungen und sticht besonders beim Klang und der Akkulaufzeit hervor – wir können eine Empfehlung aussprechend! Übrigens: die Liberty 2 Pro sind auch auf Amazon.de* erhältlich.

In-Ears
Allround-PC.com
11/2019
Soundcore Liberty 2 Pro
Empfehlung

Pro

  • hervorragender Klang
  • Klangpersonalisierung + 22 Sound-Presets
  • beachtliche Akkulaufzeit
  • Case mit Wireless Charging
  • gute Verarbeitung
  • komfortabler Sitz im Ohr
  • üppiger Lieferumfang
  • gegen Spritzwasser geschützt (IPX4)

Contra

  • kein „Transparenz“-Modus

Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.