Internetradios bieten Zugriff auf tausende Radiosender weltweit und profitieren obendrein von einer besseren Qualität gegenüber UKW-Radios. Das PEAQ PDR 270 BT-B beherrscht neben Websendern und Podcasts etwa DAB+ und auch Bluetooth. Wir haben das kompakte Internetradio ausprobiert.

Smarte Lautsprecher liegen im Trend, doch auch Radios erfreuen sich noch großer Beliebtheit. Letztere haben in der Regel den Vorteil, dass sie Tasten sowie ein Display aufweisen und sich einfach auch ohne Smartphone nutzen lassen. Selbst der Einsatz ohne WLAN-Verbindung ist möglich. Einer Studie der Ad Alliance zufolge ist 2020 die Nutzung von Radios und Podcast-Diensten in Deutschland um 24 beziehungsweise 13 Prozent gestiegen.

PEAQ ist eine der Eigenmarken von MediaMarkt und Saturn und vor Kurzem hatten wir bereits eine günstige  Soundbar im Test. Nun durften wir auch das Internetradio PEAQ PDR 270 BT-B ausprobieren. Es ist das mittlere von drei Digitalradios, die die Marke im März 2021 einführte. Es kostet 129 Euro und ist exklusiv bei MediaMarkt und Saturn erhältlich. Damit liegt es im durchschnittlichen Preisbereich eines Webradios.

Design und Ausstattung

Es ist mit 15,5 x 39 x 19 Zentimetern (H x B x T) recht kompakt und weist ein schlichtes, zeitloses Design auf. Das Gehäuse besteht überwiegend aus schwarz gefärbtem Holz, während die Frontabdeckung aus Kunststoff besteht und einen Lautsprechergrill aus Metall beinhaltet. Das rechteckige Radio bietet vorne ein 2,4-Zoll-Display, um das sich zehn Bedienungstasten und ein drückbarer Drehregler befinden. Auf der Rückseite sind zwischen zwei Bassreflex-Öffnungen die Anschlüsse vorhanden: ein Kopfhörer-Ausgang, ein Klinkeneingang (AUX) und ein normaler USB-Anschluss für Medienwiedergabe. Letzterer kann verbundene Geräte zudem mit fünf Watt aufladen.

Das zugehörige Netzteil bietet eine Leistung von 27 Watt und ein circa ein Meter langes Hohlsteckerkabel. Des Weiteren gibt es hinten noch eine ausfahrbare Radioantenne, die arretierbar ist. Abseits des USB- und AUX-Inputs lassen sich Bluetooth, UKW, DAB+ und Webradio via Wi-Fi 4 (802.11 b/g/n) nutzen. Der analoge Empfangsbereich beträgt 87,5 bis 108 Megahertz und digital deckt das Gerät 174 bis 240 Megahertz ab. Bei DAB+ ist die Übertragung im Gegensatz zu UKW rauschfrei. Spotify Connect unterstützt das Gerät nicht, aber die Bluetooth-Alternative lässt darüber hinwegsehen.

Bedienung

Im Auslieferungszustand war unser Modell auf Englisch eingestellt, doch nach der schnellen Einrichtung ließ sich die Sprache ändern. Die WLAN-Verbindung zum Router kann mit einem Tastendruck via WPS durchgeführt werden. Anschließend stehen im Hauptmenü die verschiedenen Quellen beziehungsweise Modi zur Auswahl. Etwa die Internetradiosender lassen sich nach Land oder Genre durchforsten und Podcasts sind beispielsweise per Beliebtheit sortierbar. Bis zu 30 Radiosender könnt ihr im Schnellzugriff abspeichern.

Während der Medienwiedergabe zeigt das Display Songtitel, Interpret, Sender und zuweilen auch ein Cover-Bild an. Im Standby-Zustand stellt das LC-Display hingegen eine analoge Uhr dar. Wer nicht ständig für die Bedienung zum Internetradio gehen möchte, kann alternativ die beiliegende Infrarot-Fernbedienung nutzen. Sie erfordert allerdings zwei AAA-Batterien, die nicht im Lieferumfang enthalten sind. Die Menüführung ist selbsterklärend, kann aber eine gewisse Eingewöhnungszeit in Anspruch nehmen. Zum Funktionsumfang zählen übrigens noch ein einstellbarer Sleep-Timer und ein Wecker.

Klang

Das PEAQ PDR 270 BT-B enthält Stereolautsprecher mit jeweils fünf Watt (RMS). Sie sorgen für einen verhältnismäßig guten Klang mit ausgeprägten, aber nicht wummernden Tiefen. Mit dem standardmäßigen Equalizer-Profil ist der Sound ausgewogen und unaufdringlich, was sich für den gemischten Einsatz von Musik und Podcasts gut eignet. Etwas mehr Dynamik konnten wir etwa mit dem Rock-Equalizer herausholen, der sowohl Höhen als auch Tiefen verstärkt.

Die Lautstärke ist bis Stufe 32 einstellbar. Zwischen Stufe Zehn und 15 erzielte das Radio für uns ein normales Lautstärkeniveau mit ein bis zwei Meter Abstand. Ab Stufe 20 übertönten die Lautsprecher unseres Modells bereits Gespräche und gleichzeitig stieg das Klangvolumen deutlich. Selbst bei noch höheren Lautstärken fiel uns kein Übersteuern auf, aber den Audiotreibern sind ab einem gewissen Niveau auch Grenzen gesetzt. Glasklarer Hi-Fi-Sound ist in dieser Preisklasse natürlich nicht zu erwarten, jedoch konnte uns das Internetradio in dieser Hinsicht positiv überraschen. Da günstige Smart-Speaker ebenfalls auf Webradiosender, Podcasts etc. zugreifen können, haben wir probehalber einen Amazon Echo Dot (3. Gen.) daneben gestellt und das PEAQ-Radio bietet eindeutig den besseren Klang.

Wenn ihr nach einem modernen Radio für regionale und internationale Sender sucht, der unauffällig etwa in der Küche oder im Wohnzimmer stehen kann, ist das PEAQ PDR 270 BT-B sicherlich einen Blick wert. Die Klangqualität und der Funktionsumfang können zu diesem Preis auf jeden Fall überzeugen.

Ihr könnt das PEAQ PDR 270 BT-B Internetradio zum einem Preis von 129,- € inkl. MwSt. bei MediaMarkt oder Saturn kaufen.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst.
Teilen:

1 Kommentar

  • Siegfried Kuprian

    Sprache falsch eingegeben! Nun lasst sie sich nicht mehr neuerlich ändern! NL statt DE!!!
    Auch wenn man die MenüTaste 1 Minute drückt reagiert das Gerät nicht!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.