Wir haben die Corsair Dark Core RGB SE Gaming-Maus in Kombination mit dem Corsair MM1000 Qi Wireless Charging Mauspad getestet, welches die Maus und wahlweise unser Smartphone kabellos auflädt.

Übersicht

Nachdem die größte Neuerung im Peripherie-Segment der letzten Jahre, bunt schillernde RGB-Beleuchtung, heutzutage niemanden mehr hinter dem Sofa hervor holt, scheinen die Hersteller ihr Augenmerk offenbar wieder neuen, innovativen Features zuzuwenden. Corsair, einer der einstigen Vorreiter auf der RGB-Regenbogenwelle, fährt bei der Dark Core RGB SE trotz „RGB“ im Namen die Leuchtflächen stark zurück und legt den Fokus stattdessen auf eine Weiterentwicklung der kabellosen Anbindung: In Kombination mit dem seinerseits innovativen MM1000 Mauspad lässt sich die kabellose Maus zwischen den Matches induktiv laden, ohne auf eine Ladestation gesteckt zu werden.

Lieferumfang

Corsair MM1000 Mauspad

  • Mauspad
  • Wireless Charging Dongle
  • Adapter für Typ-C und Lightning
  • Schnellstartanleitung

Corsair Dark Core RGB SE Gaming-Maus

  • Gaming-Maus
  • USB-Ladekabel
  • USB Wireless Adapter
  • USB-Kabel Adapter
  • zusätzliches Seitenstück
  • Schnellstartanleitung

Design & Verarbeitung

Unter uns gesagt, als bei der Redaktionssitzung die Worte „Test“ und „Mauspad“ fielen, schoss uns unweigerlich der Gedanke „Nicht schon wieder ein RGB-Mauspad“ durch den Kopf. Doch Corsair verzichtet gänzlich auf die Implementierung der bunten Leuchten im neuen MM1000 Mauspad, welches schon in den darauffolgenden Sätzen des Chefredakteurs mehr Interesse wecken konnte, als wir es von Mauspads sonst gewohnt sind. Das Mauspad ist aus hartem Kunststoff gefertigt und nicht beleuchtet, eine einzelne LED dient lediglich als Indikator für den Ladestatus. Und genau hier liegt die Besonderheit des MM1000: Das Mauspad versorgt die verbundene Corsair Dark Core RGB SE nicht nur über das übliche USB-Kabel mit Strom, sondern kann die optional kabellose Maus auch per Induktion aufladen. Eine unscheinbare, kreisrunde Markierung am rechten Rand markiert die Stelle, an der die Maus für den Ladevorgang platziert werden muss. Das Mauspad selbst ist aus hartem Kunststoff gefertigt und bietet eine 260 x 350 Millimeter große Fläche, wodurch die Platzierung der Qi-Ladestelle nicht weiter stört. Die gesamte Unterseite ist mit einer genoppten Gummischicht versehen, durch die ein Verrutschen des Mauspads verhindert wird.

Corsair Dark Core RGB SEDie Formgebung der Maus ist nicht symmetrisch, liegt aber sehr angenehm in der Hand
Corsair Dark Core RGB SE auf MauspadZahlreiche Tasten lassen sich in der Software programmieren
Corsair Dark Core RGB SE SeitenteileDas Seitenteil der Maus lässt sich durch eines mit Fingerablage austauschen
Corsair Dark Core RGB SE LogoBeleuchtungs-Elemente wie das Corsair-Logo sind eher schlicht gehalten
Corsair Dark Core RGB SE TastenDas gewählte Profil wird durch die drei LEDs angezeigt, jeder Geschwindigkeit lässt sich zudem eine Farbe zuweisen
Corsair Dark Core RGB SE hinten

Die Corsair Dark Core RGB SE ist für Gaming-Maus-Verhältnisse ebenfalls recht schlicht gehalten und verzichtet auf zackige Designkniffe zugunsten einer ergonomischen, abgerundeten Formgebung. Mit gummierten und leicht genoppten Softtouch-Flächen auf Mausrücken und der Daumenablage schmiegt sie sich angenehm an die Handinnenfläche, das rechte Seitenstück lässt sich nach Belieben gegen eine kurze Variante austauschen. Corsair übertreibt es nicht mit der RGB-Beleuchtung, sondern implementiert sie lediglich als dezente optische Details an Corsair-Logo, Mausrad und weiteren, unscheinbaren Stellen. Insgesamt macht die Maus so mit einem Wechsel aus matten, glänzenden und gummierten Komponenten einen hochwertigen Eindruck. Die Dark Core RGB SE bietet insgesamt neun Tasten, inklusive linker und rechter Maustaste, die sich programmieren lassen. Darunter fallen neben der standardmäßigen DPI-Taste unterhalb des Mausrads auch zwei plan mit dem Mausrücken abschließende Tasten neben dem Zeigefinger und ein „Sniper-Button“ auf der linken Seite, welcher von zwei weiteren Tasten flankiert wird. Alle Tasten sind sehr flach gehalten, wodurch sie nicht im Weg sind, aber schnell erreicht werden können.

Eigenschaften

Die Corsair Dark Core RGB SE kann wie eine klassische Kabelmaus per Micro-USB-Kabel an den PC oder den USB-Passthrough-Port des Corsair MM1000 Mauspads angeschlossen oder kabellos genutzt werden. Für diese Option kann die Maus über einen Schalter auf der Unterseite zwischen Bluetooth- und 2,4-GHz-Verbindung wechseln, letztere sendet das Signal über einen USB-Dongle, der ebenfalls am direkt am PC oder am Mauspad eingesteckt wird. Die Maus bietet eine maximale Auflösung von 16.000 DPI, die stufenlos in der Software auf drei Profilen plus einem „Scharfschütze“-Profil für die seitliche Taste eingestellt werden kann.

Das Corsair MM1000 kommt mit zahlreichen Zubehörteilen, mit denen sich auch iPhone- und Typ-C-Geräte laden lassen
Corsair Dark Core RGB SE Qi ChargingAuf diese Markierung wird die Maus zum Laden aufgelegt...
Corsair Dark Core RGB SE Wireless Charging...oder aber ein Smartphone, wie hier das Huawei P10 mit Qi- und USB-Typ-C-Adapter
Corsair Dark Core RGB SE UnterseiteAuf der Unterseite wird der Verbindungsmodus ausgewählt

Das Corsair MM1000 Mauspad erfüllt nicht nur seinen ursprünglichen Zweck mit Bravour und bietet ausreichend Platz beim Spielen. Auch das induktive Laden per Qi-Wireless-Technologie funktioniert einwandfrei. Die Maus wird mit dem unteren Ende so auf die Markierung gelegt, dass die Rundung der Maus und der Kreis in etwa parallel zueinander liegen. Die LED-Anzeige am Mauspad signalisiert eine korrekte Platzierung. Wenn die Maus fertig geladen ist, kann außerdem jedes beliebige Gerät mit Qi-Charging Unterstützung am MM1000 Mauspad geladen werden. Wenn ein Smartphone die Wireless-Charging-Technologie nicht bietet, kann mit einem beiliegenden Adapter nachgeholfen werden. Der Micro-USB-Adapter wurde kurzerhand mit einem Typ-C-Aufsatz umgerüstet und lud das eigentlich nicht kabellos aufladbare Huawei P10 problemlos. Auch ein Lightning-Aufsatz für aktuelle iPhone-Modelle ist vorhanden.

Software

Software Makro-Aufzeichnung
Software Farben
Software DPI

Die Corsair Utility Engine überzeugt nach wie vor mit einer aufgeräumten und übersichtlichen Benutzeroberfläche, die mit selbsterklärenden Menüs eine intuitive Bedienung und Einrichtung der Maus ermöglicht. Eine visuelle Darstellung der Maus hilft bei der Orientierung und Änderungen treten sofort am realen Gerät in Kraft.

Fazit

Bei der Corsair Dark Core RGB SE handelt es sich um eine hervorragende kabellose Gaming-Maus mit toller Haptik und vielen Funktionen, unterstützt von der übersichtlichen und hilfreichen Corsair Utility Engine. Die Special Edition kostet rund 10 Euro mehr als die Standard-Variante und bietet dafür Qi-Wireless-Charging, was ein Aufpreis im vernünftigen Rahmen bei einem hinsichtlich des Funktionsumfangs angemessenen Preises von knapp 110 Euro ist. Das Bundle mit dem zwar innovativen MM1000 Mauspad kostet hingegen derzeit fast 200 Euro, was trotz USB-Passthrough und der mitgelieferten Adapter für Smartphones recht teuer ausfällt.

ProContra
  • schickes Design
  • Preis für Mauspad
  • angenehme Haptik
 
  • Funktionsumfang der Maus
 
  • Verbindungsoptionen
 
  • Qi-Wireless-Charging
 
  • Adapter für viele Smartphones
 

Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.