Die Sharkoon PureWriter RGB spart Platz, wo es nur geht – bietet dennoch eine ganze Reihe an Funktionen. Wir haben getestet, ob der puristische Ansatz auch für anspruchsvolle Nutzer interessant sein kann.

Übersicht

Bei der Sharkoon PureWriter RGB handelt es sich um eine Low-Profile-Tastatur, also ein besonders flaches Modell, das keinen Platz verschenkt. Mit diesen Eigenschaften eignen sich solche Tastaturen besonders für den mobilen Einsatz, zumal in diesem Fall zwei abnehmbare Kabel unterschiedlicher Länge beiliegen. Wem die PureWriter RGB noch nicht kompakt genug ist, kann außerdem zu einer TKL-Version greifen, bei der der Ziffernblock fehlt.

Lieferumfang

  • Sharkoon PureWriter RGB
  • USB-Kabel (150 cm)
  • USB-Kabel (50 cm)

Design & Verarbeitung

Wenn man von der namensgebenden RGB-Beleuchtung absieht, hat sich am Design der ursprünglichen Sharkoon PureWriter nicht sonderlich viel geändert. Die Tastatur basiert auf einem schwarzen Kunststoff-Gehäuse mit ebenfalls schwarzer Aluminium-Oberseite.

Sharkoon setzt auf ein minimalistisches Design und kompakte Abmessungen. 

Diese ist an den Seiten gefast und setzt mit dem silbernen Rand optische Akzente, die im Einklang mit dem silbernen Sharkoon-Logo und den hellen Aufdrucken der Tasten sind. Die Tastenschalter sind durchsichtig und am Sockel freiliegend, wodurch die LED-Beleuchtung von der Aluminium-Hintergrundfläche leicht reflektiert und ein schicker Effekt erzeugt wird.

Im Lieferumfang befinden sich zwei unterschiedlich lange, abnehmbare USB-Kabel.

Das USB-Verbindungskabel der PureWriter RGB ist abnehmbar und liegt der Tastatur als 150- und 50-Zentimeter-Version bei, also je ein Kabel für den Gebrauch am PC und Notebook. Die Micro-B- und Typ-A-Stecker beider Kabel sind goldbeschichtet, insgesamt scheint Sharkoon besonderen Wert auf hochwertige Materialien und Verarbeitung gelegt zu haben.

Eigenschaften

Größter Unterschied gegenüber der TKL-Version (TenKeyLess) ist natürlich das NumPad an der rechten Seite der Tastatur, mit dem außerdem Platz für Multimedia-Tasten geboten wird. Während die Lautstärketasten bei der kleinen Variante auf die Funktionstasten gelegt wurden, gibt es beim längeren Modell separate Tasten oberhalb des Ziffernblocks, die ohne Doppelbelegung auskommen. Die Standard-Version der Sharkoon PureWriter RGB enthält einige Zusatztasten, welche es so nicht bei der TKL-Version gibt, beispielsweise zum Aufrufen des E-Mail-Programms oder des Taschenrechners.

Die Kailh Red Low-Profile-Schalter überzeugen mit einem angenehmen Tippgefühl.

Wie das „Pure“ im Namen bereits andeutet, soll die Benutzung der Tastatur so minimalistisch wie möglich gehalten werden. Dementsprechend kommt die PureWriter RGB gänzlich ohne Software-Unterstützung aus, stattdessen werden sämtliche Beleuchtungsanpassungen über die Doppelbelegungen der verschiedenen Tasten vorgenommen. Dies geht soweit, dass sich der Rot-, Grün- und Blauanteil mit Tastenkombinationen verändern lässt. Diese Lösung stellt sich als wenig praktisch heraus, erspart uns jedoch die Software-Einrichtung auf einem neuen PC.

Die Tastatur kann auf Wunsch angewinkelt werden, Gummierungen verhindern ein Verrutschen.

Um die besonders flache Kontur der Tastatur zu ermöglichen, verwendet Sharkoon die mechanischen Kailh Red Low-Profile-Tastenschalter. Diese zeichnen sich durch einen besonders kurzen Weg zum Schaltpunkt (1,5 mm) sowie einen sehr leisen Anschlag aus und sind mit nur 6,2 mm hohen Tastenkappen versehen. Nach dem Verfassen längerer Texte und einigen Proberunden Battlefield 5 ziehen wir ein sehr positives Fazit: Die PureWriter RGB bietet ein flottes Tippgefühl, die Tasten lösen nicht zu früh oder spät aus und die Federn sind auch bei schnellen Anschlägen kaum wahrnehmbar. Mit Anti-Ghosting, N-Key-Rollover-Unterstützung und 1.000 Hz Polling-Rate ist die Tastatur durchaus auch für Spieler interessant.

Fazit

Die Sharkoon PureWriter RGB ist simpel, aber dennoch hochwertig und durchaus ansehnlich gestaltet. Mit ihrem zurückhaltenden Äußeren und den kompakten Abmessungen fügt sie sich hervorragend in Büroumgebungen ein, bedient aber mit einigen Funktionen auch die grundlegenden Ansprüche von Gamern. Das Tippverhalten der Kailh Red Low-Profile Schalter ist als sehr angenehm zu beschreiben, zudem sind durch das zusammengerückte Layout sämtliche Funktionen in Reichweite. Für 80 Euro bietet Sharkoon ein rundum gelungenes Gesamtpaket.

Tastaturen
Allround-PC.com
04/2019
Sharkoon PureWriter RGB
Empfehlung

Pro

  • hochwertige Verarbeitung
  • kompakte Abmessungen
  • Schalter mit gutem Tippgefühl
  • beleuchtete Tasten (RGB)
  • zwei unterschiedlich lange Kabel enthalten

Contra

  • umständliche Beleuchtungssteuerung

*Das ist ein Affiliate-Link. Mit dem Kauf über diesen Link kannst Du unsere Webseite einfach supporten – Vielen Dank!


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.