Der Speicherhersteller Patriot unternimmt mit der Gaming-Tastatur Viper V770 seiner Gaming-Marke einen ambitionierten Versuch, den Tastaturen-Markt aufzumischen. Wie sich die großzügig mit Features gesegnete Tastatur dabei anstellt, erfahrt ihr in unserem Video-Testbericht.

Übersicht

Patriot ist in erster Linie für seine Speichermodule bekannt, vertreibt jedoch unter der Marke Viper inzwischen auch Gaming-Peripherie. Die Viper V770 macht auf den ersten Blick einen ordentlichen Eindruck, so kommt die Gaming-Tastatur scheinbar mit allen gängigen Top-Features des Marktes daher und mischt den aktuellen Trends auch frische eigenen Ideen unter.

Video

Fazit

Die Patriot Viper V770 fügt sich gekonnt in das Aufgebot der High-End Gaming-Tastaturen ein, indem sie aktuelle Trends mit eigenen, innovativen Features kombiniert. Die (in diesem Fall braunen) Kailh Tastenschalter machen ihren Job sehr gut und stellen eine gute Alternative zu den marktführenden Cherry-Switches dar, zudem hat Patriot viele Wege gefunden, stimmige RGB-Beleuchtung an und um die Tastatur zu implementieren. In diesem Kontext erweckt auch die magnetische und beleuchtete Handballenauflage nicht den Eindruck, einfach nur wieder „irgendwas mit RGB“ zu sein. Offenbar ist sich auch Patriot der Qualität seines Produktes sehr sicher und setzt die Viper V770 im obersten Preissegment an. In einer Gewichtsklasse mit starker Konkurrenz von Corsair und Co. vermag sich die voll ausgestattete Tastatur jedoch zu beweisen und dürfte die Feature-Nachfrage vieler Spieler bedienen.

Pro

  • Aluminium-Backplate
  • schicke Beleuchtung und umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten
  • mechanische Kailh-Tastenschalter
  • intuitive Extratasten für Audio- und Beleuchtungssteuerung
  • USB- und Audio-Passthrough
  • gute Verarbeitungsqualität

Contra


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.