Die Cooler Master SK622 ist kaum größer als eine 15-Zoll-Notebook-Tastatur, bietet dabei jedoch durch Tastenkombinationen fast den Funktionsumfang eines Full-Size Gaming-Keyboards. Wir haben die Mini-Tastatur getestet und verraten euch, ob man damit auch richtig zocken kann.

Design & Verarbeitung

Wer sich beim Anblick von Hundewelpen und Kätzchen ein „Awww ja wer bist duuu denn?“ nicht verkneifen kann, wird sich beim ersten Anblick der SK622 auf die Zunge beißen müssen. Fast schon putzig wirkt die superkompakte Bluetooth-Tastatur neben ausladenden Gaming-Tastaturen.

Die Cooler Master SK622* gehört zur Gattung der 60%-Tastaturen, die also nicht nur auf Ziffernblock und Mediatasten verzichtet, sondern auch gleich sämtliche Zwischenräume streicht und alle Tasten so nah wie nur möglich zusammenrückt. Selbst die Funktionstasten, denen normalerweise eine Doppelbelegung untergeschoben wird, wurden nun ihrerseits den Zahlentasten als Doppelbelegung untergeschoben (yo-dawg-meme.jpg).

Kleine Tastatur mit großem Funktionsaufgebot

Cooler-Master-SK622-Gaming-Tastatur-Testbericht-7
Cooler-Master-SK622-Gaming-Tastatur-Testbericht-4
Cooler-Master-SK622-Gaming-Tastatur-Testbericht-3
Cooler-Master-SK622-Gaming-Tastatur-Testbericht-2

Trotz vollgepackter Tastenkappen macht die SK622 rein optisch einen edlen und sogar aufgeräumten Eindruck. Cooler Master verpasst der Tastatur eine hochwertige Oberseite aus gebürstetem Aluminium, die den Schein der freiliegenden LEDs schön reflektiert. Die schicke, weil angenehm kräftige RGB-LED-Beleuchtung lässt die Mini-Tastatur gerade in den dunklen Abendstunden in einem wortwörtlich guten Licht dastehen. Da die LED nicht mittig, sondern am oberen Schalterende sitzt, vermag sie die umfangreiche Tastenbeschriftung leider nicht gänzlich homogen auszuleuchten. Eine zusätzliche LED an der Feststelltaste zeigt in Rot oder Grün den Akkustand an. Im Kabelmodus leuchtet diese LED permanent. Unterhalb der Aluminium-Platte sitzt ein zusätzlicher, dünner LED-Streifen, der allerdings weniger stark auffällt und bei kabelloser Nutzung zum Akkusparen deaktiviert werden kann.

Der Drahtlosmodus wird über einen kleinen Schalter am linken Gehäuserand aktiviert, sonstige Zusatztasten gibt es nicht. An der Oberseite befindet sich der USB-C-Anschluss, über den die Tastatur mit dem beiliegenden USB-C-zu-A-Kabel an den PC angeschlossen wird. Vier Gummifüße an der Unterseite verhindern ein Verrutschen der Tastatur, zusätzlich können zwei Standfüße ausgeklappt werden.

Cooler-Master-SK622-Gaming-Tastatur-Testbericht-8

Die Verarbeitungsqualität ist von hohem Niveau, besonders die Kombination aus geschliffener Aluminium-Platte und kräftiger Beleuchtung können sich sehen lassen. Im Lieferumfang ist eine kleine Stoff-Transporttasche enthalten, in der die kompakte Tastatur verstaut und platzsparend befördert werden kann.

Eigenschaften

Über das angesprochene USB-C-Kabel wird die Cooler Master SK622 an den PC oder Laptop angeschlossen und kann ohne erstmalige Einrichtung sofort nach dem Plug&Play-Prinzip verwendet werden. Ansonsten wird die Tastatur per kabelloser Bluetooth-Verbindung (Version 4.0) mit bis zu drei Geräten gleichzeitig gekoppelt, zwischen denen per Tastenkombinationen schnell gewechselt werden kann. Zu diesen Geräten können solche mit Windows, Mac OS und sogar iOS oder Android zählen. Wer also zwischen der Arbeit am Windows-PC kurzerhand einen längeren Text am Smartphone verfassen möchte, kann dies mit wenigen Tastendrücken nahtlos tun.

Cooler-Master-SK622-Gaming-Tastatur-Testbericht-1

Eine Software wird zum Betrieb der Cooler Master SK622 nicht vorausgesetzt – sämtliche Funktionen lassen sich durch eine beachtliche Menge an Tastenkürzeln ausführen. Die Bedienungsanleitung enthält eine lange Liste aller Kombinationen, die sich mit ein bisschen Übung jedoch auch schnell aus den Tastenbeschriftungen herleiten lassen. Wem dies zu umständlich ist –die RGB-Anpassung per Tastenkombination setzt beispielsweise ein wenig Geduld voraus – der kann auf diese Funktionen auch gemütlich mit der optionalen MasterPlus-Software zugreifen.

SK622 Software Beleuchtung
SK622 Software Tastenzuordnung
SK622 Software

Mit der Bequemlichkeit des Drahtlosmodus gehen auch einige Nachteile einher, zumindest für Spieler. Via USB-C-Kabel unterstützt die SK622 n-Key-Rollover und 1000-Hz-Polling. Im Bluetooth-Modus dagegen werden 6-Key-Rollover und Informationsabfragen mit 125 Hz geboten. So soll die Akkulaufzeit zusätzlich verlängert werden, zu der Cooler Master aber keine genauen Angaben macht.

Der Vorgänger SK621 hält mit aktivierter RGB-Beleuchtung bis zu 15 Stunden, ohne Beleuchtung gar 4-5 Monate durch. Es ist anzunehmen, dass auch der 4.000-mAh-Akku der Cooler Master SK622 ähnliche Laufzeiten erreicht – bei unserem Test hielt der Akku trotz kräftiger Beleuchtung problemlos zwei Arbeitstage durch.

Anders als der angesprochene Vorgänger setzt die SK622 nicht auf flache Laptop-ähnliche Tastenkappen, sondern verwendet herkömmliche Low-Profile-Modelle. So ist auch die ergonomische Formgebung einzelner Tastenreihen möglich, auf denen es sich auch über mehrere Stunden hinweg gemütlich tippen lässt. Zwar spendiert Cooler Master der SK622 keine bewährten Cherry-Schalter, doch die nicht genauer benannten mechanischen Schalter machen einen ähnlich guten Job.

Cooler-Master-SK622-Gaming-Tastatur-Testbericht-5

Beim Kauf steht die Wahl zwischen linear „roten”, clicky „blauen“ und taktil „braunen“ Schaltertypen an. Mit einem Vorlaufweg von 1,2 Millimetern und 3,2 mm Gesamtweg funktionieren die hier verwendeten Exemplare aber nach dem gleichen Prinzip wie ihre Cherry-Pendants. Update 15. März 2021: In Deutschland werden vorerst nur die Modelle mit roten Schaltern angeboten.

Fazit

Hochwertige 60-Prozent-Tastaturen können je nach Hersteller teilweise absurd hohe Preise annehmen. Mit der SK622 ist Cooler Master ein schickes Modell gelungen, das optisch und funktional überzeugen kann. Die hochwertige Aluminium-Oberseite und die kräftigen LEDs machen sich gut auf jedem Schreibtisch, auch abseits auffälliger Gaming-Setups.

Leider sind die meisten Tasten nur zur Hälfte richtig ausgeleuchtet, was überwiegend beim genaueren Hinsehen auffällt. Dies ist ein verschmerzbarer Nebeneffekt der über und über mit Funktionen vollgepackten Tasten. Nach einem kurzen Verinnerlichen der wichtigsten Tastenkombinationen lassen sich mit der Tastatur viele Funktionen steuern, für die andere Modelle ein Mediapanel oder eine Software voraussetzen würden. So bietet die Tastatur für 129,99 Euro* das größtmögliche Funktionspaket bei kleinstmöglichem Platzbedarf.

Eingabegeräte
Allround-PC.com
03/2021
Cooler Master SK622
Empfehlung

Pro

  • Verarbeitung
  • Flache mechanische Tasten
  • Gute Beleuchtung
  • Plug&Play mit umfangreichen Tastenkombinationen

Contra

  • Tasten nicht ganz ausgeleuchtet

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.