Der Thermaltake Level 20 BattleStation RGB Gaming-Tisch ist mit auffälligen LED-Streifen, einer gigantischen Mauspad-Tischfläche sowie praktischen Kabelführungen versehen und lässt sich in der Höhe verstellen. Doch rechtfertigen diese Funktionen einen fast vierstelligen Preis? Wir haben das Möbelstück für Spieler in der Redaktion ausprobiert und teilen unseren Eindruck mit euch.

Übersicht

Inzwischen gibt es Gaming-Tische, Gaming-Stühle und sogar Gaming-Zahnbürsten (wir sind ebenso überrascht/schockiert wie ihr). Wer als Außenstehender von diesen Produktkategorien liest, könnte meinen, da hätten ein Paar ehemalige Aprilscherz-Ideen den unwahrscheinlichen Weg bis zur Produktrealisierung absolviert. Immerhin können die ersten beiden genannten, mit dem Label „Gaming“ versehenen Möbelstücke tatsächlich einen Mehrwert für den Spieler bieten – zumindest in der Theorie.

Denn wer das Zockerhobby mit Herz und Seele lebt, verbringt in der Regel mehr als nur ein paar Stündchen sitzend vor dem Monitor. Gaming-Stühle sollen mit ergonomischen Zusatzfunktionen wie der anpassbaren Lordosenstütze des Noblechairs Hero dabei helfen, die vorprogrammierten Haltungsschäden zu begrenzen. Während es die stark an Rennsitze erinnernden Stühle inzwischen in allen Formen und Farben gibt, sind Gaming-Tische noch weitaus weniger verbreitet.

Wir haben bereits den Sharkoon Skiller SGD1 getestet, der für rund 230 Euro allerdings kaum mehr als eine interessante Tischplatten-Form und geordnetes Kabelmanagement zu bieten hatte. Vertreter wie die hier getestete Level 20 BattleStation RGB dagegen lassen sich in der Höhe verstellen und blinken bunt – für einen wesentlich höheren Preis.

Design & Verarbeitung

Anders als die klassischen Gaming-Stühle, deren Montage oftmals nicht viel mehr als das Zusammenschrauben von Sitz- und Rückenfläche sowie Fußkreuz erfordert, erfordert der Aufbau des Level 20 Gaming-Tisches einiges mehr an Geduld.

In 22 illustrierten, aber nicht immer auf Anhieb nachvollziehbaren Aufbauschritten werden die beiden Tischhälften, die Tischbeine, die LED-Beleuchtung und die Kabelhalterung aus etlichen Einzelteilen zusammengeschraubt.

Hierfür liegen dem Lieferumfang glücklicherweise drei Innensechskantschlüssel in unterschiedlichen Größen bei, wer zusätzliches Werkzeug oder gar einen Akkuschrauber zur Seite gelegt hat, spart sich jedoch viel Zeit und Mühen.

Wie ein bunt eingerahmtes Monster-Mauspad

Thermaltake-Level-20-BattleStation-Gaming-Desk-4
Thermaltake-Level-20-BattleStation-Gaming-Desk-3
Thermaltake-Level-20-BattleStation-Gaming-Desk-5
Thermaltake-Level-20-BattleStation-Gaming-Desk-7

Aufgebaut macht der Tisch mit seinen soliden Stahlbeinen einen sehr robusten und hochwertigen Eindruck – diesen Punkt betrachten wir mit Blick auf den Preis allerdings auch als obligatorisch. Die Tischplatte wird von einem Aluminium-Rahmen eingefasst und hält bis zu 150 Kilogramm aus. Der PC sowie mehrere Bildschirme können also durchaus darauf Platz finden.

Einzig der zur Verfügung stehende Platz selbst könnte zum Problem werden, da die Tischfläche mit 165 x 75 Zentimetern schnell ausgeschöpft ist. Besagte Fläche wird übrigens vollständig von einer dicken Textilmatte bedeckt – ein größeres Mauspad werdet ihr so schnell wohl nirgendwo anders finden. Drei Einschnitte an den entsprechenden Stellen ermöglichen saubere Kabelführung, zudem lässt sich die Matte einfach abnehmen und reinigen.

Unter der Tischplatte befindet sich ein Stahlkäfig für organisiertes Kabelmanagement, um das übliche Wirrwarr unter dem Schreibtisch aus dem Blickfeld zu schaffen.

Eigenschaften

Anders als der Skiller SGD1 bietet die Thermaltake „BattleStation“ hingegen deutlich mehr als die reine „Gaming-Optik“ mit ein bisschen Kabelmanagement. Tatsächlich sind die Kabelhalterungen sehr praktisch, zumal sich die drei Führungslöcher in der Tischplatte als sehr hilfreich herausstellen.

Das Highlight (und wohl der am meisten auf den Preis drückende Faktor) des Level 20 RGB Tisches ist seine Höhenverstellbarkeit. Über die sechs Knöpfe des kleinen Kontroll-Panels auf der rechten Seite wird die Tischplatte innerhalb eines Spielraums von 70-110 Zentimetern Gesamthöhe auf und ab bewegt. Ein kleines Display zeigt die aktuelle Höhe an, durch das Betätigen von vier der Tasten fahren wir den Tisch direkt auf die Höhe der vier gespeicherten Einstellungen – leider nicht automatisch.

Mit der Thermaltake iTAKE Software werden außerdem alle TT Sync kompatiblen RGB-Produkte unter ein Dach gebracht und lassen sich mit wenigen Knopfdrücken synchronisieren. Denn machen wir uns nichts vor: der helle RGB-Leuchtring rund um die Tischfläche wird einer der Hauptkaufgründe für dieses Produkt sein.

iTAKE Level 20

Als „TT RGB PLUS“-Produkt unterstützt auch der Level 20 RGB Tisch Amazon Alexa Sprachbefehle, mit denen sich beispielsweise der gewünschte Leuchteffekt steuern lässt. Auch Razer Chroma Peripherie kann farblich auf den Tisch abgestimmt werden.

Fazit

Nach dem ernüchternden Testfazit zum Gaming-Tisch vom Konkurrenten Sharkoon stellt der Thermaltake Level 20 BattleStation RGB Gaming-Tisch eine überraschend vielfältige Abwechslung dar. Neben hochwertiger Verarbeitungs- und Materialqualität bietet der Tisch eine Vielzahl praktischer Funktionen: diese sind sowohl optischer (synchronisierbare RGB-Beleuchtung) als auch ergonomischer (Höhenverstellbarkeit) Natur.

Preislich spielt der Level 20 mit rund 930 Euro* in einer ganz eigenen Liga, bietet dementsprechend allerdings auch einen üppigen Funktionsumfang, der unter anderem Streamern zugutekommen wird.

Gadgets
Allround-PC.com
09/2019
Thermaltake Level 20 BattleStation RGB
Empfehlung

Pro

  • robuste Bauart
  • gigantisches, waschbares Mauspad
  • zahlreiche Möglichkeiten für effizientes Kabelmanagement
  • leuchtstarke RGB-Beleuchtung
  • höhenverstellbar
  • Höhen-Einstellungen speicherbar

Contra

  • Preis

*Werbung: Das ist ein Affiliate-Link. Mit dem Kauf über diesen Link kannst Du unsere Webseite einfach supporten – Vielen Dank!


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.