Test: In Win 101

In Wins Rundum-sorglos-Paket
Gehäuse & Netzteile  / Niklas Ludwig
In Win 101

Wir haben mit dem In Win 101C einen Midi-Tower getestet, der mit einer vorderseitigen RGB-Beleuchtung und einem USB 3.1 Typ C-Anschluss punkten will. In unserem Test klären wir, was das Gehäuse für den Kaufpreis von rund 100 Euro noch alles zu bieten hat.

Übersicht

Vom In Win 101 gibt es zwei unterschiedliche Varianten zu kaufen. Die normale Variante besitzt eine einfarbige Beleuchtung und das I/O-Panel bietet lediglich USB 3.0-Anschlüsse. Das von uns getestete Muster trägt den Namen 101C und kann mit einer RGB-Beleuchtung und einem USB 3.1-Frontanschluss mit Typ C-Stecker auftrumpfen.

Technische Daten

MaterialStahl, Kunststoff, Hartglas
GehäuseMidi-Tower
FormfaktorATX, Micro ATX, Mini-ITX
Abmessungen in mm (B x H x T)
445 x 220 x 480 m
Netzteilunterstützung200mm
PCI/AGP Unterstützungbis zu 421 mm  / 305 mm mit seitlichen Radiator
CPU-Unterstützungbis zu 160 mm
I/O-Panel1x USB 3.1, 2x USB 3.0, Mikrofon- und Kopfhöreranschluss, Powerbutton
Laufwerke2x 3,5 Zoll / 2x 2,5 Zoll oder 4x 2,5 Zoll
Erweiterungskartenslots7 Slots
Kühlung

Vorinstallierte Lüfter:
keine

Optionale Lüfter:
2x 120 mm (Seite)
1x 120 mm (Heck)
3x 120 mm (Boden)

Wasserkühlung:
1x 240 mm (Seite)
1x 360 mm (Boden)
1x 120 mm (Heck)

LüftersteuerungNein
BesonderheitenHartglas-Design, RGB-Beleuchtung
Gewicht7,45 kg
Preis

99,90 Euro

Lieferumfang

  • In Win 101
  • Handbuch
  • Zubehör

Design & Eigenschaften

Äußerlich ähnelt das In Win 101C stark dem In Win 301 und In Win 303. Charakteristisch ist das Wabenmuster im vorderen Bereich des rechten Seitenteils, das nicht nur optisch einen Akzent setzt, sondern auch als Luftauslass dient. Die linke Seite besteht hingegen aus Hartglas und erlaubt einen großzügigen Blick auf das Innere des Gehäuses. An der Ober- und Unterseite ist das Seitenfenster in einem dunklen Kunststoffstreifen eingefasst. Am oberen Streifen befinden sich zwei Haltepins, die leicht herausgezogen werden können, um das Seitenfenster zu entfernen.

In Win 101 schräg vorneDas In Win es versteht, schicke Gehäuse zu designen, beweist der Hersteller abermals mit dem 101C.

Die Front besteht, wie der Rest des Gehäuses, aus schwarzem Stahl und wird durch ein Kunststoffelement aufgelockert, das im unteren Bereich als Einschaltknopf fungiert. In Win hat sich mit seinem Schriftzug in dem Kunststoffelement verewigt, was besonders im eingeschalteten Zustand dank RGB-Beleuchtung sehr schick aussieht. Wer mag, kann die Beleuchtung über sein Mainboard steuern und synchronisieren, falls das Mainboard diese Funktion unterstützt.

In Win 101 schräg untenDer Schriftzug wird im Betrieb mit einer RGB-Beleuchtung in Szene gesetzt.

Unter anderem bieten MSI-Mainboards mit Mystic Light Sync oder Asus-Mainboards mit Aura Sync eine entsprechende Funktion. Auf der Oberseite befinden sich im rechten Bereich die hintereinander angeordneten Anschlüsse des I/O-Panel. Es stehen zwei USB 3.0-Anschlüsse sowie zwei Klinkenschlüsse für ein Headset zur Verfügung. Des Weiteren bietet das In Win 101C einen schnellen USB 3.1 Typ C-Anschluss.

In Win 101 IOAm I/O-Panel ist auch ein USB 3.1  Typ C-Anschluss eingelassen.

Die Rückseite lässt im unteren Bereich sieben Erweiterungsblenden erkennen. Darüber befinden sich die Aussparung für die Mainboard-Anschlüsse und ein Wabenmuster, hinter dem sich ein vorinstallierter Lüfter befindet. Ganz oben hat In Win eine Aussparung für das Netzteil vorgesehen. Die Verarbeitungsqualität befindet auf einem hohen Niveau und gibt keinen Anlass zur Kritik.

Innenraum & Installation

Das In Win 101C wartet mit einem in zwei Kammern aufgeteilten Innenraum auf. Die Hauptkammer ist für das Mainboard (ATX, Micro-ATX, Mini-ITX) und die dazugehörigen Komponenten vorgesehen. CPU-Kühler werden mit einer maximalen Bauhöhe von 160 mm unterstützt.

In Win 101 InnenraumIm oberen Bereich ist die Stahlwand der Netzteilkammer zu erkennen, direkt daneben befindet sich der Festplattenkäfig.

Die Grafikkarte darf maximal 421 mm lang sein. Wenn die seitlichen Lüfterpositionen mit einem Radiator bestückt sind, darf die Grafikkarte hingegen nur noch 305 mm in der Länge messen. Alle Erweiterungsblenden sind mit Kreuzschlitzschrauben befestigt.

In Win 101 SSD-HalterungFür SSDs befinden sich auf der Rückseite des Mainboardtrays zwei Montagemöglichkeiten.

Im oberen vorderen Bereich befinden sich zwei 3,5-Zoll-Laufwerkseinschübe. Diese lassen sich durch das Umlegen eines Hebels einfach herausziehen. Die Montage von 3,5-Zoll-Festplatten (werden durch Gummiringe entkoppelt) erfolgt werkzeuglos. Alternativ können anstelle von 3,5-Zoll-Laufwerken auch 2,5-Zoll-Laufwerke installiert werden, die allerdings verschraubt werden müssen.

In Win 101 HDD-KäfigDie Festplatteneinschübe lassen sich leicht herausziehen und entkoppeln die Festplatten.

Zwei weitere 2,5-Zoll-Laufwerke können auf der Rückseite des Mainboardtrays montiert werden. Oberhalb des Mainboardtrays befindet sich die Netzteilvorrichtung, die Netzteile mit bis zu 200 mm Länge aufnimmt.

Kühlung & Lautstärke

Das Kühlkonzept des In Win 101C sieht vor, dass kühle Luft über Lüfter im Boden angesaugt und über den Heckrotor sowie Lüfter an der Seitenwand wieder hinausbefördert wird. Dementsprechend ist der Boden von außen durch einen Staubfilter geschützt, der sich an der Seite einfach zur Reinigung herausziehen lässt.

In Win 101 LüfterplatzDurch die Waben können die Lüfter je nach Montagerichtung frische Luft ins Gehäuse leiten oder warme Luft abgeben.

Am Boden können insgesamt drei 120-mm-Lüfter befestigt werden, zwei 120-mm-Lüfter finden an der Seitenwand Platz und im Heck kann ein einzelner Lüfter mit 120 mm Durchmesser befestigt werden. In Win stattet das 101C werksseitig leider ohne Lüfter aus.

In Win 101 Hardware beleuchtet

Mit den optional erhätllichen Polaris RGB-Lüftern lässt sich das In Win 101C weiter optisch aufpeppen.

Für den Test haben wir jedoch drei Polaris RGB-Lüfter installiert; und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Lüfter können mit maximal 1.280 Umdrehungen pro Minute betrieben werden und sind mit einer vibrationsdämpfenden Aufhängung ausgestattet. Sie haben uns im Betrieb nicht nur optisch, sondern auch durch eine geringe Geräuschentwicklung überzeugen können. Radiatoren können übrigens am Boden (360 mm), im Heck (120 mm) oder an der Seite (240 mm) angebracht werden.

In Win Polaris RGB 2 Lüfter In Win Polaris RGB Lüfterblatt

Die In Win Polaris RGB-Lüfter besitzen sechs unabhängige RGB-LEDs, die in der Mitte des Lüfters eingebettet sind. Mit entsprechender Mainboard-Steuerungssoftware, z.B. von ASUS oder MSI können die Farben und Effekte geregelt werden. Ein separater Controller entfällt. Dank eines neuen Stecksystems können die Fans in einer sogenannten Daisy-Chain miteinander zu verbunden werden.

    In Win Polaris RGB beleuchtet lila In Win Polaris RGB beleuchtet blau

Folgendes Video veranschaulicht die Arbeitsweise In Win Polaris RGB-Lüfter:

Fazit

In Win hat mit dem 101C erneut ein sehr gutes Gehäuse auf den Markt gebracht, das in erster Linie durch das typische In Win-Design zu überzeugen weiß. Hier möchten wir insbesondere das schicke Seitenfenster und das teilweise beleuchtete Frontpanel hervorheben. In Anbetracht der zunehmenden Popularität von USB 3.1-Anschlüssen mit Typ C-Stecker verdient auch der Anschluss am I/O-Panel des In Win 101C eine Erwähnung. Dank der zwei Kammern im Inneren lassen sich die Komponenten optimal zur Schau stellen. Dass 3,5-Zoll-Laufwerke bei Gehäusen dieser Preisklasse entkoppelt werden, sollte inzwischen Standard sein und wird von In Win auch so umgesetzt. Einziger Wermutstropfen ist der vollständige Verzicht auf vorinstallierte Lüfer, wodurch sich zu den 100 Euro für das Gehäuse noch schnell einige Euro für die Lüfter gesellen. Alles in allem hat uns das In Win 101C überzeugt und verdient sich daher unsere Empfehlung.

In Win 101C

ProContra
  • schickes Design
  • kein Lüfter im Lieferumfang enthalten
  • beleuchtetes Frontpanel
 
  • 3,5-Zoll-Laufwerk entkoppelt
 
  • sehr hohe Materialgüte
 
  • vorinstallierter und leicht zu reinigender Staubfilter
 

 


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.