Mit dem Elite Shark CA700 bringt Sharkoon ein PC-Gehäuse der Superlative auf den Markt. Das neue Zuhause für euren Gaming-PC kostet zwar knapp 400 Euro, kann aber nicht nur durch die außergewöhnliche Form und den verstellbaren Fuß für Aufsehen sorgen. In Verbindung mit insgesamt fünf mitgelieferten ARGB-Lüftern wird auch eure Hardware eindrucksvoll in Szene gesetzt. Wir haben das CA700 für euch getestet und stellen euch in diesem Video seine Stärken und Schwächen vor.

Das Elite Shark CA700 ist mit Abstand das extravaganteste und vermutlich auch teuerste Gehäuse von Sharkoon. Der Hersteller, welcher sonst eher für preisgünstige Gehäuse bekannt ist, bricht damit aus der eigenen „Liga“ aus und bringt zur Abwechselung ein ausgefallenes Modell an den Start. Wir haben unser Testsystem eingebaut und das Gehäuse für euch in diesem Video-Test etwas genauer unter die Lupe genommen.

Die verbaute Hardware:

Video-Test: Sharkoon Elite Shark CA700


Fazit

Das Sharkoon Elite Shark CA700 ist ohne Frage ein sehr besonderes Gehäuse. Es „tanzt“ etwas aus der Reihe und sticht natürlich durch das ausgefallene Design hervor. Die Kombination aus schwarz-weißem Look, den RGB-Lüftern und schicker Hardware im Inneren wird definitiv zum Hingucker auf eurem Schreibtisch. Dazu gibt es eine sehr hochwertige Verarbeitung, gute Temperaturwerte und einen angenehmen Lautstärkepegel.

Ohne Staubfilter und durch das recht offene Design müsst ihr jedoch etwas öfter mit dem Staubsauger ran und den Innenraum reinigen. Zudem ist das Gehäuse mit rund 399 Euro UVP kein Schnäppchen – wer es sich jedoch leisten möchte, erhält ein sehr extravagantes Gehäuse, das nicht wie ein Standard-Rechteck-Case aussieht. Solch ein Modell ist nun mal etwas aufwändiger zu produzieren und wird sicherlich nicht in großer Stückzahl vom Band laufen, das erhöht dann schlussendlich den Preis.

Gehäuse
Allround-PC.com
08/2021
Sharkoon Elite Shark CA700
Empfehlung

Pro

  • sehr hochwertige und robuste Verarbeitung
  • viel Platz im Innenraum
  • flexible Slots für Speicherlaufwerke
  • fünf vorinstallierte ARGB-Lüfter
  • integrierter ARGB-Controller
  • moderne Frontanschlüsse mit USB Typ-C Port
  • üppiger Lieferumfang (u.a. vertikale GPU-Brackets)

Contra

  • keine Staubfilter
  • Preis

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst.
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.