Test: Cooler Master MasterBox NR200P MAX – Mini-ITX Gehäuse

Das perfekte Mini-Gehäuse?

Vor allem bei kleineren Gehäusen ist es nicht immer ganz so einfach, ein passendes Netzteil und eine kompatible Wasserkühlung zu finden. Wenn ihr dann noch an das teilweise frickelige Kabelmanagement denkt .. uff. Cooler Master hat daher die MAX-Serie ins Leben gerufen, die euch vor allem Zeit bei der Hardwaresuche und Nerven beim Hardwareinbau spart. Was genau dahinter steckt und ob das neue Cooler Master MasterBox NR200P MAX überzeugen kann, erfahrt ihr in diesem Test.

Das „normale“ MasterBox NR200P haben wir bereits im Dezember letzten Jahres für euch getestet. Vor allem die diversen Installationsmöglichkeiten und die einfache sowie zugängliche Hardware-Montage konnte dabei überzeugen. Nun geht die neue MAX-Variante der kompakten MasterBox ins Rennen und bringt dabei auch ein paar Neuerungen mit sich.

Was bedeutet „MAX“?

Tatsächlich ist das NR200P MAX das erste aus der neuen Gehäusereihe von Cooler Master. Dahinter steckt eine „luxuriöse Out-of-the-Box-Lösung“, so der Hersteller. Das Gehäuse kommt bei euch also direkt mit einem vorinstallierten Netzteil und einer bereits montierten All-in-One-Wasserkühlung an – fast schon wie die guten, alten Barebone-Systeme.

Ganz konkret bedeutet dies im Falle des MasterBox NR200P MAX, dass Cooler Master dem ITX-Gehäuse ein vollmodulares V850 SFX-Netzteil mit 850W und 80PLUS Gold Zertifizierung spendiert. Im Deckel ist des Weiteren eine AiO-Wasserkühlung mit 280 mm Radiator und zwei SickleFlow PWM-Lüftern verbaut. Ihr müsst euch daher nur noch Gedanken um die restlichen Komponenten machen: ITX-Mainboard, Prozessor, Arbeitsspeicher, Grafikkarte und SSD/Festplatte.

Design & Features

Das MasterBox NR200P Max besteht zum Großteil aus robustem Stahl und erhält nur wenige Kunststoffelemente. Die Verarbeitung ist dabei insgesamt sehr gut, auch die Lackierung ist qualitativ hochwertig. Besonders praktisch für die Hardware-Installation sind die abnehmbaren Paneele, mit denen euch der Zugang zum Inneren um einiges erleichtert wird.

Dort erwartet euch dann ein Volumen von 18,3 Litern, wodurch auch etwas längere/dickere Grafikkarten in das ITX-Case passen. So könnt ihr eine GPU mit Triple-Slot-Kühler und bis zu 336 mm Länge installieren. Allerdings ist beim MAX-Modell nur noch eine vertikale Installation der Grafikkarte möglich, was in diesem Format jedoch diverse Vorteile mit sich bringt. Ein PCIe Gen4 Riser-Kabel ist übrigens im Lieferumfang enthalten. Auf dem Frontpanel stehen euch dann 2x USB 3.2 Gen 1 Typ-A sowie ein 3,5 mm Klinkenanschluss für Headset & Co. zur Verfügung.

Die verbaute Hardware:

Alle weiteren Besonderheiten des NR200P MAX erfahrt ihr in unserem Video-Test, also schaut mal rein! 👏

Video-Test: Das aktuell beste Mini-ITX Gehäuse?

Fazit

Der Preis von 370 Euro* erscheint auf den ersten Blick recht hoch, entpuppt sich jedoch bei genauerer Betrachtung als sehr fairer Deal. Die Einzelteile, bestehend aus Gehäuse, Netzteil und 280er AiO, kommen auf einen Wert von ca. 330 Euro. Dazu kommt dann noch das neue PCIe Gen4 Riser-Kabel, welches schnell mal 50-70 Euro kosten kann. Viel wertvoller ist jedoch der Aspekt, dass PSU und Wasserkühlung bereits „out of the box“ vorinstalliert sind und in gewisser Weise für das Gehäuse maßgeschneidert wurden.

Somit lässt sich das MasterBox NR200P MAX auch in ein kompaktes Powerhouse verwandeln, welches selbst Flaggschiff-CPUs wie den neuen Intel Core i9-12900K (hier im Test) oder leistungsstarke GPUs wie eine RTX 3070 Ti problemlos bändigen kann. Für eine noch bessere Kühlung empfehlen wir euch jedoch, die beiden freien Lüfterslots im Boden zu nutzen und zwei 120/140 mm Lüfter (mit max. 15 mm Dicke) zu installieren.

Ansonsten übernimmt die MAX-Variante viele Vorteile des originalen NR200P. Darunter beispielsweise die einfache und zugängliche Hardware-Montage, Klettbänder für ein ordentliches Kabelmanagement, das zusätzliche Glas-Seitenteil im Lieferumfang (ihr habt also die Wahl), und dazu Staubfilter an allen wichtigen Spots. Nur USB Typ-C am Frontpanel wäre noch die Kirsche auf der Sahne gewesen – hier müsst ihr also bei Bedarf auf die Rückseite greifen.

Gehäuse & Netzteile
Allround-PC.com Award
12/2021
Cooler Master MasterBox NR200P MAX
Empfehlung

Pro

  • einfache und zugängliche Hardware-Installation
  • hochwertige Verarbeitung
  • leistungsstarke 280er-AiO-Wasserkühlung
  • PCIe Gen4 Riser-Kabel
  • diverse Slots für Speicherlaufwerke
  • zusätzliches Glas-Seitenteil inkludiert
  • Staubfilter für alle wichtigen Spots
  • Klettbänder für Kabelführung

Contra

  • kein USB Typ-C am Frontpanel

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst.
Leonardo Ziaja ... ist vor allem für die Bereiche Smartphones und Mobile zuständig, testet aber auch andere Hardware-Highlights wie Gehäuse, Prozessoren und Mainboards. Darüber hinaus sorgt er für hochwertige Bilder in unseren Testberichten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.