Test: Corsair H115i Pro All-in-One-Wasserkühlung

Maximale Kontrolle dank USB-Anbindung 5 Min. lesen
Kühlung corsair  / Niklas Ludwig

CPU-Kühler sind im Idealfall leise und halten die Temperaturen des Prozessors stets im grünen Bereich. Wir haben getestet, ob der neuen Corsair H115i Pro Wasserkühlung dieses Kunststück gelingt.

Übersicht

Corsair hat zwei neue Wasserkühlungen vorgestellt, die H150i Pro mit 360-mm-Radiator sowie die H115i Pro mit 280-mm-Radiator. In diesem Test gehen wir auf das 280-mm-Modell ein, das mit einer RGB-Beleuchtung und zwei 140-mm-Lüftern mit Magnetschwebetechnologie ausgestattet ist.

Technische Daten

ProduktCorsair H115i Pro
Radiatorabmessungen (B x H x T)

315 x 143 x 29 mm

Pumpeneinheit Durchmesser~70 mm
Pumpeneinheit Höhe~30 mm
Pumpeneinheit Geschwindigkeit1.050 – 2.820 RPM
Schlauchlänge~38 cm
Lüfterabmessungen140 x 140 x 25 mm
LüftergeschwindigkeitMaximal 1.200 RPM
Luftdruck1,27 mm H2O
Maximale KühlkapazitätkA
KompatibilitätIntel: 1150, 1151, 1155, 1156, 1366, 2011, 2011-v3, 2066
AMD: AM2, AM3, AM4, FM1, FM2
MaterialRadiator: Aluminium
Pumpeneinheit: Kunststoff / Kupfer
Preis144,90 Euro

Lieferumfang

  • Corsair H115i Pro
  • Montagekit für verschiedene Sockel
  • 2x 140-mm-Lüfter
  • USB-Kabel
  • Wärmeleitpaste (bereits aufgetragen)
  • Anleitung

Design & Verarbeitung

Der Kühlkörper der Corsair H115i Pro besteht aus Aluminium und ist mattschwarz lackiert. Er misst 315 x 143 x 29 mm und ordnet sich als 280-mm-Radiator ein. Auf dem Radiator finden zwei 140-mm-Lüfter vom Typ ML140 mit Magnetschwebetechnologie Platz. Die Magnetschwebetechnik soll einen leiseren Betrieb, eine höhere Leistung und eine längere Lebensdauer gewährleisten.

Corsair H115i Pro Beleuchtung
Die Pumpe wird mittels RGB-Beleuchtung in der Wunschfarbe und dem Wunscheffekt des Nutzers beleuchtet.

Vom Radiator gehen zwei stoffummantelte Schläuche ab, die etwa 38 Zentimeter lang sind. Die Schläuche bieten genügend Flexibilität, um sie gut beim Einbau verlegen zu können, ohne dass sie zu knicken drohen. Eine Erweiterung des Kühlkreislaufs hat Corsair bei der H115i Pro nicht vorgesehen.

Corsair H115i Pro Pumpe
Auf der Unterseite der Pumpe kommt Kupfer zum Einsatz, wohingegen der Radiator aus Aluminium besteht.

Die Pumpeneinheit besteht Größtenteils aus Kunststoff und wird auf der Oberseite vom klassischen Corsair-Logo geschmückt. Das Logo und ein Ring, der die Corsair H115i Pro seitlich umrundet, werden im Betrieb von einer schicken RGB-Beleuchtung in Szene gesetzt. Auf der Unterseite finden wir eine kreisrunde Kontaktfläche aus Kupfer vor, auf der im Auslieferungszustand bereits Wärmeleitpaste aufgetragen ist. Die Verarbeitung der Wasserkühlung befindet sich auf einem hohen Niveau und lässt keinen Anlass zur Kritik.

Montage

Corsair hat die H115i Pro auf eine möglichst hohe Kompatibilität ausgelegt, weshalb sie nahezu alle aktuellen Sockel von AMD und Intel unterstützt. Lediglich die Halterung für AMDs sTR4-Sockel fehlt, wird allerdings im Laufe des ersten Quartals 2018 als optionales Zubehör verfügbar sein.

Corsair H115i Pro LieferumfangIm Lieferumfang ist Montagematerial für zahlreiche Sockel enthalten.

Die Montage war auf unserem Mainboard mit LGA 1151-Sockel denkbar einfach: Backplate auf der Rückseite positionieren, die Abstandshalter von der Vorderseite aus mit der Backplate verschrauben, die Pumpe auf den Abstandhaltern positionieren und anschließend mit vier Schrauben befestigen. Anschließend müssen nur noch die zwei mitgelieferten 140-mm-Lüfter mit dem Radiator verschraubt und die Pumpe und Lüfter an die entsprechenden Anschlüsse angeschlossen werden. Die Montage lässt sich schnell und einfach durchführen.

Leistung

Die Corsair H115i Pro verfügt über einen USB-Anschluss, wodurch sich die Pumpe und Lüfter mittels der Corsair Link Software steuern lassen. In der Software kann die Pumpengeschwindigkeit in drei Stufen (Quiet, Balanced, Performance) von 1.050 bis maximal 2.820 Umdrehungen pro Minute geregelt werden. Bei den Lüftern stehen diese und weitere Profile zur Auswahl, darunter der Zero RPM-Modus. Ist dieser aktiviert, schalten sich die Lüfter erst bei einer Kühlwassertemperatur von 40°C hinzu.

Corsair H115i Pro Software 1 Dank USB-Anschluss kann die Corsair H115i Pro per Software ausgelesen und gesteuert werden.

Außerdem kann in der Software die Beleuchtung gesteuert werden. Es stehen verschiedene Beleuchtungsmodi und zahlreiche Farben zur Auswahl. Wir haben die Corsair H115i Pro auf einem Intel Core i7-7700K ohne Übertaktung getestet. Hierbei haben wir sowohl das Profil Balanced und Quiet getestet, da Corsair die Wasserkühlung auf einen besonders leisen Betrieb getrimmt haben will.

Die Lüfter können im Zero RPM-Modus betrieben werden. Ist dieser aktiv, schalten sich die Lüfter erst bei 40°C Kühlwassertemperatur hinzu.

Um die Temperaturwerte zu ermitteln, verwenden das kostenlose Programm CPU Burn-in, mit dem wir alle Kerne unseres Intel Core i7-7700K auslasten. Anschließend lassen wir das System mehrere Stunden mit voller Auslastung laufen und zeichnen den Temperaturverlauf mit der Software Core Temp auf.

Im Balanced-Modus wird der Prozessor 62°C warm, was ein sehr guter Wert ist. Die Corsaor H115i Pro schlägt somit die be quiet! Silent Loop und Fractal Design Celsius S24 (beide mit 240-mm-Radiator). Aktivieren wir den Quiet-Modus, steigt die Temperatur auf 64°C an, was immer noch ein top Wert ist. Wer eine geringe Geräuschentwicklung einer besseren Kühlung vorzieht, sollte unbedingt den Quiet-Modus nutzen, da die Pumpe im Balanced-Modus ein durchaus wahrnehmbares Surren von sich gibt. Im Quiet-Modus ist sie hingegen nicht wahrnehmbar, was im Übrigen auch für die Lüfter zählt.

Fazit

Corsairs H115i Pro Wasserkühlung ist einwandfrei verarbeitet, schnell montiert und verleiht dem Gaming-Setup mit der integrierten RGB-Beleuchtung noch eine individuelle Note. Die Kühlleistung überzeugt ebenfalls mit niedrigen Temperaturwerten. Niedrig ist auch das Betriebsgeräusch von Pumpe und Lüftern – vorausgesetzt die Pumpe wird im Quiet-Modus betrieben. Wer nicht die maximale Kühlleistung benötigt, sollte daher unbedingt den leisen Modus aktivieren. Lediglich Individualisten, die ihren Wasserkreislauf gerne erweiteren möchten, sind bei der Wasserkühlung an der falschen Adresse. Die Corsair H115i Pro ist zu einem Preis von 144,90 Euro verfügbar.

ProContra
  • gute Kühlleistung
  • Lautstärke der Pumpe im Balanced-Modus
  • sehr gute Verarbeitung
  • nicht erweiterbar
  • einfache Montage
 
  • hohe Kompatibilität
 
  • per Software steuerbar (USB-Anbindung)
 
  • RGB-Beleuchtung
 

Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.