Videotest: MSI Z370 Godlike Gaming

Top ausgestattetes Mainboard für Coffee Lake-Prozessoren 2 Min. lesen
Mainboards msi  / Niklas Ludwig
MSI-Gaming-Lineup-Startbild

Das MSI Z370 Godlike Gaming Mainboard stellt die Speerspitze von MSIs Z370-Line-up dar und ist mit zahlreichen Funktionen ausgestattet. Wir stellen euch die wichtigsten in unserem Videotest vor.

Übersicht

Die Godlike Gaming-Serie von MSI richtet sich vor allem an Enthusiasten, die ein Mainboard mit extrem hohen Funktionsumfang und möglichst viel Leistung suchen. Das MSI Z370 Godlike Gaming ist dementsprechend mit vielen Funktionen ausgestattet, die es zum wohl besten, aber auch teuersten Z370-Mainboard von MSI machen.

Technische Eigenschaften

Name: MSI z370 Godlike Gaming
Sockel: 1151
Prozessor 8. Generation Intel Core i3 /Core i5 / Core i7
Chipsatz Intel Z370
Steckplätze

4 x PCIe 3.0 x16

1 x PCIe 3.0 x1

Formfaktor ATX
Speicher

maximal 64 GB

Speicherfrequenz

DDR4-2133 bis DDR4-4133

Anschlüsse (extern)

6x USB-A 3.1 Gen1
1x USB-A 3.1 Gen2
1x USB-C 3.1 Gen2
3x RJ-45

Anschlüsse (intern)

6x SATA 6 GB/s
3x M.2-Modul Key (2 weitere mit M.2-Xpander)
6x USB 2.0
4x USB 3.1
1x USB 3.1 Typ C
1x U.2

LAN Killer E2500
Features 4-Wege-CrossFireX, 2-Wege-SLI, Mystic Light RGB-Beleuchtung, WLAN ac
Preis 469 Euro

Videotest

Fazit

469 Euro sind ein stolzer Preis für ein Mainboard. Für diesen Preis erhält man allerdings auch eines der wohl am besten ausgestatteten Z370-Mainboards. Das MSI Z370 Godlike Gaming bietet drei M.2-Slots, die allesamt per M.2-Shield gekühlt werden können, was bei unserer Samsung SSD 960 Pro für rund 20°C kühlere Temperaturen gesorgt hat. Mit dem M.2-Xpander lassen sich zudem zwei weitere M.2-Laufwerke über einen PCIe-Slot betreiben. Es gibt außerdem zahlreiche Anschlussmöglichkeiten für USB-Geräte, die allesamt per USB 3.1-Protokoll angebunden sind. Die drei Killer-Gigabit-Anschlüsse und das Killer WLAN ac-Modul sorgen darüber hinaus für eine hohe Netzwerkleistung. Allerdings hätten wir es bevorzugt, wenn MSI bei seinem Z370-Flaggschiff auf einen 5- oder 10-Gibt-Anschluss gesetzt hätte. Die zahlreichen Overclocking-Funktionen sollten auch ambitionierte Übertakter zufriedenstellen. Ein optisches Statement setzt das Mainboard in Form seiner aufwendigen RGB-Beleuchtung, die sich per Mystic Light Software steuern und individualisieren lässt. Alles in allem ist das MSI Z370 Godlike Gaming das perfekte Mainboard für Gamer mit hohen Ansprüchen.

Pro Contra
  • verstärkte PCIe-Slots
  • hoher Preis
  • anpassbare RGB-Beleuchtung
  •  5- oder 10-Gbit-Anschluss wäre wünschenswert gewesen
  • Overclocking-Funktionen
 
  • hohe Leistung
 
  • guter Onboard-Audiochip
 
  • viele Anschlussmöglichkeiten
 
  • drei M.2-Slots (alle gekühlt)
 


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.