Das OnePlus Nord und Xiaomis Poco F2 Pro sind zwei sehr gehypte Smartphones, die in der Preisklasse unter 500 Euro konkurrieren. Welche Vor- und Nachteile die Preis-Leistungs-Handys bieten, klären wir im Video-Test sowie hier im Vergleich.

Auf dem Smartphone-Markt sorgten sowohl das OnePlus Nord als auch das Poco F2 Pro dieses Jahr mächtig für Wirbel. Jeweils möchten die Hersteller den Erfolg vorangegangener Modelle wiederholen und eine gute Ausstattung für verhältnismäßig günstige Preise bieten. In unserem Video vergleichen wir beide Smartphones im Detail.

Preise und Speicher – 1:0 für OnePlus

Preislich liegen die Kontrahenten nah beieinander, jeweils gibt es zwei Speichervarianten zur Auswahl. Mit 8 + 128 Gigabyte kostet das OnePlus Nord 399 Euro und mit 12 + 256 Gigabyte 499 Euro.* Das Poco F2 Pro ist aktuell mit 6 + 128 Gigabyte für circa 450 Euro* erhältlich und mit 8 + 256 Gigabyte beläuft sich der Preis auf rund 520 Euro. Das Basismodell des OnePlus Nord ist also etwa 50 Euro günstiger. Eine Speichererweiterung ist bei beiden Smartphones nicht vorgesehen.

Poco F2 Pro punktet mit Design und Verarbeitung

Beide bieten eine gute Verarbeitung und ein modernes Design, insgesamt punktet das Xiaomi-Handy diesbezüglich aber etwas mehr. Es weist gegenüber dem OnePlus-Modell einen Aluminiumrahmen, eine matte Rückseite, mehr Farboptionen und dank der Pop-Up-Kamera ein komplett ununterbrochenes Display auf.

Zudem bietet das Poco F2 Pro (Test) einen Kopfhöreranschluss, eine Benachrichtigungs-LED und einen Infrarotsender. Der praktische Alert Slider ist hingegen weiterhin nur OnePlus-Geräten vorbehalten. Die zwei Smartphones setzen auf gleichwertige Mono-Lautsprecher mit nur durchschnittlicher Qualität und verfügen leider nicht über eine IP-Zertifizierung.

Display-Unterschiede – eine Geschmacksfrage

Frontseitig kommen flache AMOLED-Displays mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixeln (20:9-Format) zum Einsatz, allerdings bietet nur das OnePlus Nord eine Bildwiederholrate von 90 Hertz. Der 60-Hertz-Bildschirm des Poco F2 Pro ist allerdings größer (6,67 statt 6,44 Zoll) und zudem heller – letzterer Punkt fällt vor allem im Außeneinsatz bei Sonnenschein auf.

 

OnePlus gleicht den Performance-Nachteil mit Software aus

Intern werkelt im OnePlus Nord ein Snapdragon 765G und im Poco F2 Pro ein Snapdragon 865. Xiaomis selbsternannter Flaggschiff-Killer liegt in puncto Performance also vorne. Im Alltag merkt man davon allerdings kaum etwas, denn auch das OnePlus-Handy reagiert stets flott und lässt sich flüssig bedienen. Dies ist einerseits der auf Geschwindigkeit optimierten Android-Oberfläche Oxygen OS und andererseits der 90-Hertz-Anzeige zu verdanken. Allerdings hat mittlerweile auch das Poco F2 Pro mit MIUI 12 ein starkes Oberflächen-Upgrade erhalten. Beide Android-Varianten sind gut – die von OnePlus finden wir intuitiver und aufgeräumter, aber Xiaomis hat etwas mehr Funktionen.

Jeweils wird 5G-Mobilfunk, Dual-SIM, NFC, Bluetooth 5.1 und gängige Ortungsstandards unterstützt. Bezüglich WLAN-Empfang beherrscht das Poco F2 Pro bereits Wi-Fi 6, während das OnePlus Nord sich noch mit Wi-Fi 5 begnügen muss.

Video-Test


Xiaomi bietet einen Akku-Dauerläufer

Das Poco F2 Pro liegt in puncto Akkulaufzeit vorne, OnePlus wiederum bei der Akkuladezeit. Insgesamt 4.700 Milliamperestunden fasst die Akkuzelle des Xiaomi-Smartphones, während es beim OnePlus-Modell 4.115 Milliamperestunden sind. Beide Geräte lassen sich mit bis zu 30 Watt per USB-C aufladen und unterstützen kein Wireless Charging. In knapp unter 50 Minuten ist das OnePlus Nord komplett voll, während das Poco F2 Pro etwas über eine Stunde benötigt.

Die größere Akkukapazität und die 60-Hertz-Bildwiederholfrequenz sorgen beim Poco F2 Pro für eine sehr lange Laufzeit. Im PCMark-Akkutest (50 % Helligkeit) hielt es knapp 15 Stunden durch – rund 50 Prozent länger als das OnePlus Nord, welches ein Ergebnis von etwas über zehn Stunden erzielte. Das OnePlus-Handy hält gut einen Tag durch, während das Xiaomi-Handy in der Regel eineinhalb Tage problemlos schafft.

Kameras

Bezüglich der Kameraausstattung erhaltet ihr beim OnePlus Nord eine 32-Megapixel-Frontkamera in Verbindung mit einer vordere Weitwinkelkamera mit acht Megapixeln. Die mechanische Pop-Up-Kamera des Kontrahenten löst hingegen mit 20 Megapixeln auf. Auf der Rückseite hat das Poco F2 Pro allerdings etwas mehr zu bieten. So gibt es eine Hauptmakera mit 64 Megapixeln, eine 13-Megapixel-Weitwinkelkamera, eine “Tele-Makrokamera” mit fünf Megapixeln und eine Tiefenkamera mit zwei Megapixeln. Im OnePlus Nord steckt hingegen eine 48-Megapixel-Hauptkamera sowie eine Weitwinkelkamera mit acht, eine Makrokamera mit zwei und eine Tiefenkamera mit fünf Megapixeln.

Xiaomi-POCO-F2-Pro-Smartphone-5

Die Resultate der Foto- und Videoaufnahmen sind gemischt. Bei guten Lichtverhältnissen machen beide Smartphones ähnlich gute Bilder, jedoch mit unterschiedlicher Nachbearbeitung. OnePlus setzt auf relativ natürliche Farben, teilweise wirken bunte Motive dadurch schon beinahe entsättigt. Beim Xiaomi-Handy sind die Fotos weitaus kräftiger nachbearbeitet.

Dank einer optisch stabilisierten Hauptkamera erzielt das OnePlus Nord im Vergleich bessere Nachtaufnahmen – etwa ein Google Pixel 3a kann diesbezüglich jedoch mehr. In puncto Videoqualität gibt es ebenfalls Ähnlichkeiten, insgesamt gefällt uns die Qualität beim Poco F2 Pro aber besser. Es kann mit der Hauptkamera sogar in 4K mit 60 Bildern pro Sekunde oder in 8K mit 30 Bildern pro Sekunde filmen. Letztere Option ist allerdings weitaus weniger ansehnlich. Bei Selfies und Frontkameravideos siegt hingegen das OnePlus Nord, außerdem bietet es eine leicht höherwertigere Videostabilisierung.

ModellOnePlus NordPoco F2 Pro
ProzessorQualcomm Snapdragon 765GQualcomm Snapdragon 865
GPUAdreno 620Adreno 650
Arbeitsspeicher8 GB / 12 GB LPDDR4X6 GB LPDDR4X / 8 GB LPDDR5
Interner Speicher, erweiterbar?128 GB / 256 GB UFS 2.1, nicht erweiterbar128 GB / 256 GB UFS 3.1, nicht erweiterbar
Akku4.115 mAh4.700 mAh
Quick-/Wireless-ChargingJa, bis zu 30 Watt / NeinJa bis zu 33 Watt / Nein
Display6,44 Zoll (AMOLED), 90 Hz6,67 Zoll AMOLED, 60 Hz
Auflösung2.400 x 1.080 Pixel (FHD+)2.400 x 1.080 Pixel (FHD+)
Hauptkamera48 MP Hauptsensor, f/1.75, OIS;
8 MP Ultraweitwinkel, f/2.25;
2 MP Makro, f/2.4;
5 MP Depth, f/2.4
64 MP Hauptsensor, f/1.89;
13 MP Ultraweitwinkel, f/2.4;
5 MP Telemakro, f/2.2
2 MP Depth, f/2.4
Frontkamera32 MP, f/2.45;
8 MP Weitwinkel, f/2.45
20 MP, f/2.2
Karten-Slots2x Nano-SIM2x Nano-SIM
AnschlüsseUSB-C 2.0USB-C 2.0
Konnektivität5G, WiFi 5 (802.11ac), Bluetooth 5.1, NFC, GPS5G, WiFi 6 (802.11ax), Bluetooth 5.1, NFC, GPS
FringerprintsensorJa, im Bildschirm integriertJa, im Bildschirm integriert
BetriebssystemAndroid 10 + OxygenOSAndroid 10 + MIUI 12
IP-Ratingkeinskeins
Abmessungen158,3 x 73,3 x 8,2 mm163,3 x 75,4 x 8,9 mm
Gewicht184 g219 g
FarbenBlue Marble, Gray OnyxNeon Blue, Cyber Gray, Electric Purple, Phantom White
Preis399 / 499 Euro UVP~450 Euro / ~520 Euro (Stand: 08/2020)

Fazit

Beide Smartphones sind eine gute Wahl, denn großartige Kompromisse gibt es nicht. Im Vergleich punktet OnePlus mit dem 90-Hertz-Display, flottem Oxygen OS, viel Speicher und einer soliden Kameraqualität. Das Poco F2 Pro besticht hingegen durch eine sehr lange Akkulaufzeit, ein größeres, helleres und ununterbrochenes Display und eine höhere Leistung. Einen klaren Sieger gibt es aus unserer Sicht nicht. Vielmehr müsst ihr abwägen, welche Eigenschaften euch wichtiger sind – etwa 90 Hertz oder eine längere Ausdauer.

Tarife (Werbung)

Sucht ihr noch nach einem neuen Mobilfunktarif für euer neues Smartphone? Für besten Empfang mit voller LTE-Geschwindigkeit gibt es die Tarife von Edeka smart. Damit surft und telefoniert ihr im Netz der Deutschen Telekom. Nutzer können auf LTE Max mit bis zu 300 Megabit pro Sekunde zugreifen. Die in Deutschland weit verbreiteten WLAN-Hotspots der Telekom stehen ebenfalls mit Edeka smart zur Verfügung.

Günstiger als bei der Supermarktkette gibt es schlichtweg keine Telekom-Tarife mit dem schnellen LTE-Netz. Lohnenswert ist etwa die Option Kombi XL. Sie kostet monatlich 24,33 Euro und beinhaltet ein Datenvolumen von fünf Gigabyte sowie eine Telefonie- und SMS-Flat in alle deutschen Mobilfunknetze. Ihr könnt den Vertrag entweder auf der Webseite von Edeka smart oder in den Edeka-Filialen abschließen.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.