Realme GT Neo 3: 150W-Schnellladen im Test

Vollgeladen in unter 15 Minuten

Mit 150W ist das Realme GT Neo 3 das aktuell am schnellsten ladende Smartphone der Welt. Nur wenige Minuten sollen ausreichen, um das Gerät wieder voll aufzuladen. Im Akkutest finden wir heraus, wie viel schneller das Gerät lädt, als vergleichbare Modelle.

Das Realme GT Neo 3 150W ist der neue Rekordhalter in Sachen Akku-Ladezeiten. Bevor es früher oder später beim endlosen Rennen um die Schnelllade-Krone von einem anderen Gerät überholt wird, sollte man sich aber die neue Messlatte einmal auf der Zunge zergehen lassen: In nur 5 Minuten soll der Akku von null auf 50 Prozent geladen werden können, verspricht zumindest der Hersteller.

Bild: Realme

Dieses Versprechen kommt allerdings nicht ohne Fußnoten-Sternchen, denn Realme verweist natürlich auf die individuelle Testumgebung, in der diese Werte erreicht wurden. Wir gehen der Sache daher auf den Grund und testen, wie schnell das GT Neo 3 150W in einem Alltagsszenario tatsächlich geladen wird.

Übersicht: Mehr als nur schnelle Ladezeiten

Highlight ist natürlich der Doppelzellen-Akku mit jeweils 2.250 mAh, die sich zu insgesamt 4.500 mAh summieren. Zahlreiche Sicherheitsmechanismen sollen angesichts der Ladegeschwindigkeiten Fehlfunktionen wie Überladungen, Überhitzung oder Kurzschlüsse verhindern. Realme zufolge sollen auch nach 1.600 Ladezyklen noch mindestens 80 Prozent der Kapazität erhalten bleiben.

Aber auch die sonstige Ausstattung kann sich sehen lassen: Angetrieben wird das Realme GT Neo 3 150W, das im Übrigen zu einem Preis ab 599 Euro im Handel erhältlich ist, vom Dimensity 8100 5G. Hinzu kommen 12 Gigabyte LPDDR5-RAM mit 6400MHz und schneller UFS 3.1-Speicher. Dieser beträgt bei der 150W-Version 256 GB. Eine alternative Variante, die nur mit 80W lädt, bietet die Wahl zwischen 8 oder 12 GB RAM sowie 128 oder 256 GB Speicher. Zudem ist das 80W-Modell schon um 100 Euro günstiger zu haben.

Das Display misst 6,7 Zoll in der Diagonalen, löst in Full HD+ (2.412×1.080p) auf und schafft eine Bildwiederholfrequenz von bis zu 120 Hertz. Geschützt wird es von kratzfestem Gorilla Glass 5, das Gehäuse besteht dagegen aus Kunststoff. Die Frontkamera ist als Punch Hole ins Display eingelassen, die Auflösung beträgt 16 Megapixel. Auf der Rückseite befindet sich ein Triple-Kamera-Setup, angeführt von einer großen 50-MP-Hauptkameralinse, die den Sony IMX766-Sensor verwendet. Dazu gesellen sich eine Ultraweitwinkelkamera mit 8 MP und eine Makrokamera mit 2 MP.

Der Akkutest: Schneller vollgeladen, als ihr gucken könnt

Im Lieferumfang ist ein überdurchschnittlich großes und schweres 20V/8A-Ladegerät enthalten, dass mit 188 Gramm fast so schwer ist, wie das Smartphone selbst (190g). Wir haben das Realme GT Neo 3 150W einmal völlig entladen und unter gleichen Umständen mit einem Realme GT 2 Pro (Test) verglichen.

Klopper: Das 150W-Ladegerät wiegt so viel wie das Smartphone selbst

Einen ersten Vorgeschmack der Ladeleistung erhielten wir schon bei einem ersten Fehlversuch, nach dem der Test neu gestartet werden musste. Während sich die Akkus des Vergleichsmodells nach wenigen Minuten Ladezeit ebenso schnell wieder entleeren ließ, hatte das GT Neo 3 150W bereits mehr als 30 Prozent Akkustand zurückerlangt. Neuer Versuch also, und das Ergebnis bestätigt unsere Erwartungen.

Zeit/GerätRealme GT Neo 3 150WRealme GT 2 Pro 65W
nach 5 min35 %15 %
nach 10 min52 %29 %
nach 15 min69 %44 %
nach 20 min87 %58 %
nach 24 min100 %69 %

Für den Vergleichstest haben wir die automatische Bildschirm-Abschaltung deaktiviert, um beim exakten Erreichen der 100% den Ladestand beider Modelle vergleichen zu können. Aufgrund des dauerhaft eingeschalteten Displays fallen die Ladezeiten hier ein wenig länger, aber immer noch recht beeindruckend aus: Nach fünf Minuten war das GT Neo 3 150W zu 35%, nach knapp neun Minuten zu 50% und nach 24 Minuten schließlich zu 100% aufgeladen. Als das 150W-Modell bereits 50% anzeigte, hinkte das Realme GT 2 Pro noch mit 27% weit hinterher. Diesen Vorsprung konnte das mit 65W ladende Gerät auch nach 24 Minuten nicht einholen – während der Neuling bereits vollgeladen war, lag das GT 2 Pro noch bei 69%.

Zeit/GerätRealme GT Neo 3 150W
nach 5 min47 %
nach 8 min65 %
nach 10 min77 %
nach 12 min88 %
nach 14:35 min100 %

Unter Realbedingungen, also bei abgeschaltetem Display, kann das Realme GT Neo 3 150W sein Versprechen erfüllen: Nach exakt fünf Minuten und 20 Sekunden beträgt der Akkustand 50 Prozent, in der zweiten Hälfte verlangsamt sich die Ladegeschwindigkeit allerdings. Nach 10 Minuten sind 77 Prozent erreicht, voll geladen ist das Gerät nach 14 Minuten und 35 Sekunden.

Ein Problem ist die abnehmende Ladegeschwindigkeit nicht wirklich – schließlich sind auch 15 Minuten für eine volle Ladung noch verdammt schnell. Im Alltag ist vor allem das Schnellladen der ersten 50 Prozent wichtig, die das Smartphone durch den Tag bringen sollten, bis sich die nächste Gelegenheit zum Laden ergibt.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst.
Robin Cromberg ... studiert Asienwissenschaften und Chinesisch an der Universität Bonn und ist als Redakteur hauptsächlich für die Ressorts Notebooks, Monitore und Audiogeräte bei Allround-PC.com zuständig, schreibt aber auch über Produktneuheiten aus vielen anderen Bereichen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.