Smartphones 2022: Diese Top-Geräte stehen uns bevor

Da kommt so einiges auf uns zu!
Allround-PC  /Jonathan Kemper

Neues Jahr, neue Smartphones! Natürlich stehen uns auch in diesem Jahr wieder einige Flaggschiffe diverser Hersteller bevor. Teilweise ist schon bekannt, wie die Geräte heißen werden, teilweise müssen wir einen Blick in die Glaskugel wagen. Wir präsentieren euch unsere Übersicht der Smartphones für 2022.

Falls ihr euch für die aus unserer Sicht spannendsten Smartphones 2021 interessiert, empfehlen wir euch unsere entsprechende Kaufberatung. Da noch nicht alle Erscheinungsdaten der Smartphones 2022 offiziell bestätigt sind und wir keine Rangliste erstellen wollen, haben wir die Smartphones alphabetisch nach Herstellernamen sortiert.

Apple

Apple iPhone 14 (Pro/Max)

  • Vorstellung: September/Oktober 2022

Allem Anschein nach wird sich Apple beim iPhone 14 endlich trauen, sich von der Notch, die seit dem iPhone X das Erscheinungsbild der Smartphone-Reihe bestimmt, zu verabschieden. Mit dem Wechsel zu einer Punchhole, um die Frontkamera ins Display zu integrieren, würde das US-Unternehmen dem Trend vieler Android-Smartphones folgen.

Ein iPhone 14 Mini wird es aktuellen Erwartungen zufolge nicht geben, diesen Platz könnte ein iPhone 14 Max einnehmen. So hätten Apple-Fans eine günstigere Option gegenüber dem iPhone 14 Max für ein größeres Smartphone. Außerdem rechnen wir mit einem Fingerabdrucksensor unter dem Bildschirm, ein viel nachgefragtes Feature der iPhone-Community, das ebenfalls schon lange Standard bei Android-Smartphones ist.

Bild: Jon Prosser/RendersByIan

Google

Google Pixel 6a

  • Vorstellung: Mai 2022

Nachdem alle Märkte außerhalb der USA im vergangenen Jahr nicht die Gelegenheit hatten, das Pixel 5a zu erwerben, sieht es beim Pixel 6a glücklicherweise besser aus. Die überarbeitete Version des aktuellen Google-Phones wird mit einem etwas kompakteren Bildschirm erwartet, was es auch für kleinere Hände zu einer interessanten Auswahlmöglichkeit machen könnte. Käufer erhalten dennoch den gewohnt starken Tensor-Chip, den ersten SoC aus Googles eigener Entwicklung. Zu hoffen bleibt nur, dass sich die Historie der Kinderkrankheiten, mit denen Pixel 6 und Pixel 6 Pro zu kämpfen hatten, nicht wiederholt.

Bild: 91mobiles/OnLeaks

Google Pixel 7

  • Vorstellung: Herbst 2022

Unzweifelhaft steht nach dem Pixel 6 und dem Pixel 6 Pro das Pixel 7 an, falls Google nichts an seinem Namensschema ändert. Gut möglich ist außerdem, dass Google diesem ein größeres und vor allem Kamera-technisch besser ausgestattetes Pixel 7 Pro zur Seite stellt. Die zweite Generation des Tensor-Chips ist bei Google aktuellen Informationen nach schon in Arbeit. Welche Verbesserungen das Highend-Smartphone ansonsten im Gepäck haben wird, bleibt jedoch abzuwarten.

Pixel 6 und Pixel 6 Pro

Huawei

Huawei P50 Pro

  • Vorstellung: Ende Januar 2022

Huawei hat das Smartphone-Jahr 2022 mit dem P50 Pro eingeläutet. Das Smartphone, das mit Harmony OS 2.0 betrieben wird, wurde bereits im Sommer 2021 in China präsentiert, brauchte aber rund ein halbes Jahr für den Sprung nach Europa. Allerdings vermissen wir nicht nur die Google-Dienste, sondern auch die Unterstützung des aktuellen Mobilfunkstandards 5G – das ist bei einem Smartphone, das zu einer UVP von 1.199 Euro verkauft wird, einfach nicht mehr zeitgemäß. Das können auch die überdurchschnittlichen Kameras leider nicht wettmachen. Ob Huawei uns mit dem P60 überraschen kann?


Motorola

Motorola Moto Edge X30

  • Vorstellung: Juli 2022

Auch wenn Motorola im Vergleich zu den meisten anderen hier genannten Herstellern eher unter dem Radar fliegt, könnte das Moto Edge X30 von der Lenovo-Tochter in diesem Fall ein echter Smartphone-Pionier sein. Gerüchten zufolge ist es nämlich das erste Gerät, dessen Kamera-Hauptsensor eine Auflösung von 200 MP bietet. Natürlich sollen auch die restlichen Komponenten nicht hinterherhinken, weshalb wir mit einer Bildwiederholrate von 144 Hz, bis zu 12 GB RAM und einer Ladegeschwindigkeit von 125 Watt rechnen – zumindest, wenn wir das Moto Edge X30 mit dem Smartphone in Verbindung bringen können, das unter dem Codenamen „Frontier 22“ gehandelt wird.

Quelle: WinFuture

Oppo

Oppo Find X5 Pro

  • Vorstellung: Mitte/Ende Februar 2022

Wer vom Oppo Find X5 Pro redet, meint eigentlich das Oppo Find X4 Pro – jedenfalls den Nachfolger des Oppo Find X3 Pro (Testbericht). Der Name ist noch nicht ganz sicher, dass chinesische Hersteller die Zahl Vier aus Aberglaube überspringen, ist aber nicht ungewöhnlich.

Wie auch OnePlus schon beim OnePlus 9 und OnePlus 9 Pro (Testbericht), arbeitet Oppo wohl mit dem Kamerahersteller Hasselblad zusammen. Dass es wie beim Vorgänger einen Mikroskopsensor mit extremer Vergrößerung geben wird, ist unwahrscheinlich. Mit dem MariSilicon X soll erstmals ein zweiter Prozessor, der aus Oppos eigener Entwicklung stammt, explizit für die Bildverarbeitung an Bord sein. Außerdem kündigen sich Verbesserungen bei Größe und Ladegeschwindigkeit des Akkus an.


Samsung

Samsung Galaxy S22, S22+ und S22 Ultra

  • Vorstellung: 9. Februar 2022

Samsung beglückt seine Fans wieder mit den gewohnten drei Modellen seiner Flaggschiff-Familie. In diesem Jahr stehen also das Galaxy S22, das Galaxy S22+ und Galaxy S22 Ultra an. Während die Veränderungen bei S22 und S22+ gegenüber ihren direkten Vorgängern nur marginal sind, stellt das S22 Ultra den Ersatz für die eingestellte Note-Serie dar. Der Bildschirm unterstützt nämlich den S-Pen zur handschriftlichen Eingabe von Notizen und Co. und kann im Gehäuse verstaut werden. Allen drei Geräten gemein ist zumindest in Europa der hauseigene SoC Exynos 2200, der mit einer AMD-GPU auf Basis der RDNA-2-Architektur daherkommt.

Bild: WinFuture

Vivo

Vivo X80

  • Vorstellung: März 2022

Vivo hat im vergangenen Jahr gleich zwei Geräte seiner Flaggschiff-Reihe auf den Markt geworfen, das Vivo X60 und das Vivo X70 mit seinen jeweiligen Pro- und Pro+-Abwandlungen. Zur Identität der Top-Modelle gehört eine Gimbal-stabilisierte Kamera mit Zeiss-Optik, die immerhin ein Alleinstellungsmerkmal im heiß umkämpften Smartphone-Markt darstellt und uns im Test des Vivo X60 Pro gut gefallen hat. Deshalb gehen wir davon aus, dass auch beim Vivo X80 Pro(+) diese Strategie angewendet wird. Ersten Leaks nach könnte sogar nicht nur der Weitwinkel-Hauptsensor, sondern auch der Ultraweitwinkel auf diese Weise stabilisiert werden.

Vivo X60 Pro

Xiaomi

Xiaomi 12 (Pro/Ultra)

  • Vorstellung: Frühling 2022

Wenn ihr den nächsten Highend-Smartphones von Xiaomi entgegenfiebert, dann vermutlich am meisten dem Xiaomi 12 Ultra. Der Nachfolger des Xiaomi Mi 11 Ultra, das zu den Smartphones mit den besten Kameras zählt, wird erwartungsgemäß nicht weniger protzig daherkommen. Der Bildschirm auf der Rückseite hat vielleicht nur einen begrenzten Anwendungsfall, ist inzwischen aber zu einer Art Markenzeichen geworden.

Hoffentlich ist das Xiaomi 12 Ultra für einen längeren Zeitraum als sein Vorgänger erhältlich und nicht schon nach wenigen Monaten ausverkauft. Wem das Budget fehlt oder schlichtweg nicht einsieht, einen vierstelligen Betrag hinzublättern, dürfte aber auch mit dem Xiaomi 12, Xiaomi 12 Pro oder Xiaomi 12X glücklich werden, die in China Ende 2021 schon ihr Debüt feierten und im Frühling 2022 für Europa präsentiert werden sollten.

Bild: HoilNDI

Xiaomi Mix 5 (Pro)

  • Vorstellung: Sommer 2022

In der Mix-Reihe probiert Xiaomi technische Innovationen aus, die bald darauf in anderen Oberklasse-Smartphones zu sehen sind. Nachdem das Mix 4 erst drei Jahre nach der Veröffentlichung des Vorgängers Mix 3 (Testbericht) erschien, soll das Mix 5 nicht so lange auf sich warten lassen und vielleicht schon im Sommer 2022 erscheinen. Das Mix 4 war eines der ersten Smartphones mit Under Display Camera, die sich allerdings noch auf keinem hohen Niveau befand. Hier gelobt Xiaomi Besserung. An allen anderen Stellen des Datenblatts rechnen wir mit Komponenten der Oberklasse, also womöglich einem Snapdragon 8 Gen 1, 16 GB RAM und 1 TB Flash-Speicher.

Bild: Technizo Concept/LetsGoDigital

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst.
Jonathan Kemper ... ist fertig studierter Technikjournalist und Techblogger seit rund einem Jahrzehnt. Bei Allround-PC kümmert er sich vor allem um die neusten Entwicklungen aus der Smartphone-Branche und den TikTok-Kanal.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert