Videotest: Samsung CF791 Curved Widescreen Monitor

Premium Büro-Monitor mit Gaming-Ambitionen
Monitore samsung  / Robin Cromberg
Samsung CF791

Nach einer Vielzahl von reinen Gaming-Monitoren nehmen wir uns in diesem Test mit dem Samsung CF791 einen Office-Monitor vor, der mit seinem 34 Zoll Curved Widescreen-Display jedoch mindestens den gleichen Spaßfaktor verspricht. Seht in unserem Videotest selbst, was der schicke Premium Büro-Monitor zu bieten hat.

Übersicht

Mit einer Auflösung von 3.440 x 1.440 Pixeln, einer Bildfrequenz von 100 Hz und FreeSync-Unterstützung eignet sich der Samsung CF791 theoretisch nicht nur für Büroarbeiten, sondern auch zum Abtauchen in virtuelle Welten. Daher werden wir in unserem Videotest auch die Gaming-Eigenschaften des CF791 genauer beleuchten. Eine etwas günstigere Alternative zum CF791 ist der C32H711, den wir ebenfalls einem Videotest unterzogen haben.

Technische Daten

Bildformat21:9
Bildschirmdiagonale34 Zoll
Auflösung3440 x 1440 Pixel (WQHD)
PanelVA
CurvedJa
Bildwiederholfrequenz100 Hz
Reaktionszeit4 ms (Grau zu Grau)
FreeSync / G-SyncJa
max. Helligkeit300 cd/m²
Kontrastverhältnis3.000:1
Displayfarben16,7 Mio
max. Blickwinkel178° horizontal / 178° vertikal
VerstellbarkeitHöhenverstellbar, Neigung
VESA-Supportnein
E/A-Schnittstellen2x HDMI 2.0, 1x DP, 2x USB 3.0
BesonderheitenPicture-by-Picture, Art der Bedienung, Beleuchtung
Gewicht7,6 kg
Preis
849 Euro

Lieferumfang

  • Samsung CF791 Curved Widescreen Monitor
  • Stromkabel
  • HDMI- und DP-Kabel
  • Bedienungsanleitung

Videotest

Fazit

Der Samsung CF791 ist mit seinem eleganten Design, den besonders schmalen Bildrändern und dem Curved Display im 21:9-Format ein echter Hingucker, egal ob im Büro oder Zuhause. Optisch zwar eher auf den Office-Einsatz ausgelegt, kann der Monitor durch 100 Hz Bildwiederholrate, 4 Millisekunden Reaktionszeit und nicht zuletzt AMD Freesync-Support problemlos auch fürs Gamen genutzt werden. Anders als die meisten eher dunkel-aggressiv wirkenden Gaming-Modelle, kommt der Samsung CF791 hingegen in einem glänzendem Weiß und Silber daher und fügt sich somit besser in eine helle Bürolandschaft als das typische Gamer-Zimmer ein. Ein kreisrunder Standfuß dient als Gegengewicht für den riesigen Bildschirm und wird durch ein schmales und elegantes Bein mit dem restlichen Monitor verbunden. Der Monitor kann sowohl in der Höhe verstellt als auch leicht nach vorne und hinten geneigt werden.
Das große Display ist bei Aufgaben wie der Textbearbeitung an für sich bereits Gold wert, indem etwa mindestens zwei Texte in voller Größe nebeneinander angezeigt und bearbeitet werden können. Das Multitasking-Erlebnis wird perfekt, wenn Funktionen wie Samsungs Picture-by-Picture (PBP) oder Picture-in-Picture (PIP) mit einbezogen werden. Mit PBP können zwei Ausgabegeräte wie etwa ein PC und ein Laptop ihre Inhalte parallel auf dem Samsung CF791 anzeigen, während PIP das Bild der zweiten Eingabequelle als kleines Fenster an jeder beliebigen Position einblendet. Egal ob dort nun eine Excel-Tabelle oder der Stream eines Fußballspiels steht, Komfort und Produktivität fördert dieses Feature allemal. Die maximale Helligkeit wird von Samsung mit 300 cd/m² angegeben, nach unseren Messungen können wir diesen Wert mit  295 cd/m² in etwa bestätigen. Zudem wird das Display homogen ausgeleuchtet, allzu große Abweichungen in den verschiedenen Bildbereichen traten nicht auf. Der Samsung CF791 ist zu einem Preis von 849 Euro im Handel erhältlich und zählt somit zu den hochpreisigen Monitoren auf dem Markt.

ProContra
  • sehr gute Bildqualität
  •  Preis
  • hohe Blickwinkelstabilität
 
  • Curved-Design
 
  • praktische Bedienung mit Joystick
 
  • ergonomische Anpassungsmöglichkeiten
 

 


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.