Der Eufy Robovac 15C Max hat einen stärkeren Motor als das normale Modell und erreicht eine höhere Saugkraft von bis zu 2.000 Pa. Wir haben getestet, wie gut die Reinigungsleistung des Saugroboters ist und welche Funktionen er bietet.

Übersicht

Eufy ist eine Marke von Anker und inzwischen mit zahlreichen Modellen auf dem Saugroboter-Markt vertreten. Robovac Modelle der 11er-Serie stellen den Einstieg dar, müssen aufgrund des geringen Preises jedoch Abstriche, beispielsweise bei der Konnektivität, machen.

Der von uns getestete Robovac 15C Max ähnelt der Robovac 11-Serie, kann im Gegensatz zu dieser aber mit dem heimischen WLAN verbunden werden, sodass er sich per Smartphone steuern lässt. Weiter oberhalb siedelt sich die Robovac 30-Serie an, von der wir bereits den Robovac 30C getestet haben. Seit neuestem hat Eufy außerdem Saugroboter mit integrierter Wischfunktion im Portfolio, ein Test wird in Kürze folgen.

Lieferumfang

  • Eufy Robovac 15C Max
  • 4 Seitenbürsten
  • 2 Luftfilter
  • Ladestation
  • Fernbedienung
  • Kabelbinder
  • Bedienungsanleitung

Design & Verarbeitung

Der Eufy Robovac 15C Max weist wie die meisten Saugroboter eine runde Form auf. Er misst 32,5 x 32,5 x 7,2 Zentimeter und ist im Vergleich mit Konkurrenten wie dem Roborock S6 (zum Testbericht) deutlich niedriger, weshalb er besser unter niedrige Möbelstücke gelangt.

Anker-Eufy-RoboVac-15C-Max-Saugroboter-1Es gibt nur eine einzige Bedientaste, mit dieser lässt sich der Reinigungsvorgang starten.

Sein Design weist Parallelen zu seinem großen Bruder, dem Robovac 30C, auf. Die schwarze Klavierlackoptik wird durch ein blaues Streifendesign in U-Form aufgepeppt. Auf der Oberseite befindet sich eine Taste, mit der die Reinigungsvorgänge gestartet werden. Eine LED gibt Auskunft über den WLAN-Verbindungsstatus.

Anker-Eufy-RoboVac-15C-Max-Saugroboter-3Der Staubbehälter besitzt ein Volumen von 0,6 Litern. Ein Luftfilter verhindert, dass der Schmutz in die Luft gelangt.

Die Vorderseite ist größtenteils mit Infrarot-Sensoren gespickt, mit denen der Eufy Robovac 15C Max durch die Wohnung navigiert und Hindernissen ausweicht. Ein Gummistreifen soll Beschädigungen am Saugroboter und dem Mobiliar verhindern, falls es wider Erwarten zu einer Kollision kommen sollte. Abgrenzungsbänder wie beim großen Bruder sind nicht im Lieferumfang enthalten – Bereiche, die von der Reinigung ausgeschlossen werden sollen, müssen somit anderweitig versperrt werden.

Anker-Eufy-RoboVac-15C-Max-Saugroboter-4Die zwei Seitenbürsten bewegen Schmutz in Richtung der weiter hinten befindlichen Hauptbürste.

Der Auffangbehälter lässt sich an der Rückseite herausziehen und fasst 0,6 Liter. Er ist somit genauso groß, wie beim größeren Robovac 30C. Beim normalen Robovac 15C ist ein Motor mit einer Saugkraft von 1.300 Pa installiert. In unserem Max-Modell wurde die Saugkraft auf 2.000 Pa angehoben, womit der Saugroboter sogar stärker als der 30C ist.

Anker-Eufy-RoboVac-15C-Max-Saugroboter-5Die Hauptbürste lässt sich zur Reinigung herauslösen.

Bereiche wie dicke Teppiche werden automatisch erkannt und die Saugkraft mit BoostIQ angehoben. Ein auswaschbarer Drei-Schichten-Filter verhindert, dass der Inhalt des Auffangbehälters wieder über das Gebläse nach draußen gelangt.

Anker-Eufy-RoboVac-15C-Max-Saugroboter-6Im Lieferumfang sind eine Fernbedienung sowie eine Ladestation enthalten.

Auf der Unterseite befinden sich zwei Seitenbürsten, die den Schmutz in Richtung der mittigen Hauptbürste schaufeln. Es ist außerdem ein Ein- und Ausschaltknopf auf der Unterseite vorhanden, um den Saugroboter komplett auszuschalten. Der Antrieb des Saugroboter wird über zwei Räder realisiert, mit denen er bis zu 1,6 Zentimeter hohe Hindernisse überwinden kann. Zwei Ladekontakte stellen eine Stromverbindung mit der Ladestation her, über die der integrierte Akku aufgeladen wird.

Einrichtung & Praxisstest

Reinigungsvorgänge können mithilfe der mitgelieferten Fernbedienung gestartet werden. Über die Fernbedienung lässt sich die Saugstärke einstellen und aus vier Reinigungsmodi wählen. Zur Auswahl stehen:

  • Auto Clean
  • Edge Clean
  • Spot Clean
  • Quick Clean (30 Minuten)

Zudem kann der Saugroboter wieder zur Ladestation geschickt werden und mit Pfeiltasten manuell in eine bestimmte Richtung gelenkt werden. Als smarter Reinigungshelfer lässt sich der Robovac auch über das Smartphone bedienen, was einer der Hauptunterschiede zu den Robovac 11-Modellen ist. Es müssen lediglich die kostenlose EufyHome App heruntergeladen und ein Konto angelegt werden.

Robovac 15C Max App Einrichtung Robovac 15C Max App Startbildschirm

In der App lässt sich der Saugroboter auf die neueste Firmware-Version aktualisieren. Es können zudem Zeitpläne erstellt werden, damit der Eufy Robovac 15C Max zum Beispiel automatisch die Wohnung saugt, während wir tagsüber auf der Arbeit sind.

In der App lässt sich außerdem für jeden Reinigungsmodus eine individuelle Saugkraft einstellen. Beispiel: wer nur eine schnelle, aber möglichst gründliche Reinigung durchführen möchte, nutzt den Quick Clean Modus und stellt in diesem die maximale Saugkraft ein. Die Lautstärkeentwicklung hält sich trotz der hohen Saugkraft in Grenzen, was einer der Pluspunkte des Saugroboters ist.

Robovac 15C Max App Reinigungsmodi Robovac 15C Max App Planung

Der Eufy Robovac 15C nutzt das Chaosprinzip, fährt also gerade Bahnen, bis er auf ein Hindernis stößt und die Richtung wechseln muss. Es kann daher vorkommen, dass er einige Stellen mehrmals abfährt, wohingegen andere Bereiche außer Acht gelassen werden.

Der Saugroboter erreicht trotzdem eine gute Reinigungsleistung, es gilt allerdings das Motto: „gut Ding will Weile haben“. Er benötigt mehr Zeit sowie mehrere Durchläufe (insbesondere bei größeren Wohnungen), um die gleiche Reinigungsleistung wie Saugroboter mit Kartierungsfunktion zu erzielen.

Der integrierte Akku ermöglicht bis zu 100 Minuten lange Reinigungsvorgänge auf Hartböden, auf Teppichen sind es bis zu 60 Minuten. Gereinigt wird immer, bis der Akku im ausgewählten Modus erschöpft ist und der Robovac 15C Max an die Ladestation zurückkehren muss. Ein Ladevorgang benötigt etwa 180 Minuten.

Fazit

Saugroboter erleichtern den Alltag ungemein: wer einmal einen für längere Zeit nutzt, weiß wovon wir sprechen. Das gilt auch für den Eufy Robovac 15C Max, der seinen Job gut, aber nicht perfekt erledigt. Er besitzt gegenüber dem normalen Modell einen deutlich stärkeren Motor, wodurch er auch Teppiche gründlich reinigt.

Für die Reinigungsvorgänge benötigt er aufgrund des Chaosprinzips etwas mehr Zeit als Saugroboter mit Kartierungsfunktion, das Reinigungsergebnis kann sich aber sehen lassen, wenn man den Robovac 15C Max häufig genug nutzt.

Aufgrund seiner geringen Bauhöhe kommt er unter Möbelstücke, an denen Modelle mit Laser-Distanz-Sensor meistens hängen bleiben. Vor dem Reinigungsvorgang sollten Kabel jedoch aus dem Weg geräumt beziehungsweise mit den Kabelbindern befestigt werden, da der Eufy Robovac 15C Max diese gerne verspeist.

Es ist nicht möglich den Saugroboter von bestimmten Wohnbereichen fernzuhalten, entsprechende Absperrbänder gibt es nur bei Modellen der 30er-Serie. Lobenswert ist jedoch, dass Eufy bereits Ersatzbürsten und -Filter beilegt.

Wer kein Konto anlegen möchte, kann den Saugroboter theoretisch ohne App nutzen, wobei sich in diesem Fall ein günstigeres Modell der 11er-Serie anbieten würde. Der Eufy Robovac 15C Max profitiert hinsichtlich der Bedienung nur geringfügig von der WLAN-Anbindung. Ein großer Vorteil ist hingegen die Möglichkeit, Zeitpläne zu erstellen, damit der Saugroboter automatisiert zu bestimmten Zeitpunkten seine Arbeit verrichtet.

Der Eufy Robovac 15C Max ist zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 299,99 Euro* erhältlich, wird allerdings häufig deutlich günstiger angeboten.

Pro

  • hohe Saugkraft
  • schnelle und unkomplizierte Einrichtung
  • einfache Steuerung durch App & Fernbedienung
  • viele Ersatzteile im Lieferumfang enthalten
  • geringe Bauhöhe

Contra

  • keine Kartierungsfunktion
  • zieht gelegentlich Kabel mit sich
  • keine Absperrbänder

*Das ist ein Affiliate-Link. Mit dem Kauf über diesen Link kannst Du unsere Webseite einfach supporten – Vielen Dank!


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.