Wi-Fi 6E: Fragen und Antworten zur WLAN-Erweiterung

Interview mit Alex Roytblat (Wi-Fi Alliance) 4 Min. lesen
Wissen  / Redaktion
Bild: Pixabay

Mit Wi-Fi 6E steht bereits eine Erweiterung des recht neuen Wi-Fi 6-Standards bevor. Die Zulassung in Deutschland steht noch aus, aber künftige WLAN-Geräte mit Wi-Fi 6E sollen von mehreren Vorteilen profitieren. Die Wi-Fi Alliance hat uns diesbezüglich Fragen im Interview beantwortet.

Von Wi-Fi 6E hörten wir erstmals im Mai, als Qualcomm entsprechende WLAN-Chips vorstellte. In den USA erteilte die FCC bereits eine Zulassung und daher sollen schon bis Jahresende erste Geräte mit Unterstützung für Wi-Fi 6E erscheinen. Alex Roytblat ist der Senior Director of Worldwide Regulatory Affairs bei der Wi-Fi Alliance und hat folgende Fragen zur Erweiterung des Funkstandards beantwortet.

Was sind die Hauptunterschiede zwischen Wi-Fi 6E und früheren Wi-Fi-Standards?

Wi-Fi 6E wird das 6 GHz-Frequenzspektrum verwenden, um den Wi-Fi-Nutzern zahlreiche neue Vorteile zu bringen. Derzeit nutzt Wi-Fi 2,4 und 5 GHz Frequenzen. Der Wi-Fi-Betrieb im 6-GHz-Frequenzband ermöglicht es nun, Wi-Fi auch bei besonders bandbreitenintensiven Anwendungen immer noch mit erstklassiger Konnektivität und voller Geschwindigkeit zu nutzen. Die Wi-Fi 6E-Zertifizierung als Teil von Wi-Fi CERTIFIED 6 wird die Funktionen und Fähigkeiten von Wi-Fi 6, erweitert auf das 6-GHz-Band, ausweiten.

Wi-Fi 6E kann bis zu 14 zusätzliche 80-MHz-Kanäle oder 7 zusätzliche superbreite 160-MHz-Kanäle in 6 GHz für Anwendungen wie High-Definition-Video-Streaming und Virtual Reality nutzen. Diese breiteren Kanäle und zusätzliche Kapazität nutzen Wi-Fi 6E-Geräte, um eine höhere Netzwerkleistung zu erzielen und mehr Wi-Fi-Nutzer gleichzeitig zu unterstützen, selbst in sehr dichten und überlasteten Umgebungen. Wi-Fi 6E wird größere technologische Fortschritte im Wi-Fi-Bereich bringen, die neue Anwendungsfälle einführen und die Konnektivität der nächsten Generation mit 5G-Netzwerken beschleunigen werden.

Inwieweit kommen diese neuen Funktionen von Wi-Fi 6E den deutschen Verbrauchern zugute?

Während der COVID-19-Pandemie ist einmal mehr deutlich geworden, wie entscheidend zuverlässiges Wi-Fi für Arbeit, Bildung und die Kontaktpflege mit Freunden und Familie ist. Viele Menschen arbeiten von zu Hause und viele Studenten sind zum Online-Lernen übergegangen. Die Menschen verbringen mehr Zeit zu Hause und nutzen somit auch eher das Wi-Fi für einen Großteil ihrer Aktivitäten – wie Videoanrufe am Arbeitsplatz, Musikstreaming und das Herunterladen von Filmen.

Immer mehr Geräte werden mit dem Wi-Fi-Netzwerk verbunden, was diese jedoch an ihre Grenzen bringt. So kommt es immer häufiger zu schlechten Internetverbindungen. Wi-Fi 6E wird zusätzliche Frequenzen im 6-GHz-Bereich nutzen, um mehr zusammenhängende Frequenzen, breitere Kanäle und weniger Interferenzen zu ermöglichen. Für deutsche Nutzer bedeutet dies Gigabit-Geschwindigkeiten, extrem niedrige Latenzzeiten und eine hohe Kapazität für weitere Wi-Fi-Nutzungsfälle.

Bild: Wi-Fi Alliance

Könnten Sie einige Beispiele dafür nennen, wie sich Wi-Fi 6E auf das Leben der Benutzer auswirken könnte?

Wi-Fi 6E bildet die Grundlage für eine Vielzahl aktueller und neu entstehender Anwendungen, angefangen beim Streaming von Ultra-High-Definition-Filmen über essenzielle Geschäftsanwendungen, die eine hohe Bandbreite und eine geringe Latenzzeit erfordern, bis hin zum Online-Gaming mit geringsten Reaktionszeiten.

Doch auch außerhalb der eigenen vier Wände kann Wi-Fi 6E für deutsche Nutzer Vorteile bringen. Denn in Bahnhöfen, Flughäfen, Stadien und anderen Orten mit großen Menschenansammlungen, kann Wi-Fi 6E helfen, überlastete Mobilfunknetze zu entlasten und so eine zuverlässige Internetverbindung zu sichern.

Für die zweite Hälfte dieses Jahres wird ein massiver Schub beim Ausbau des 5G-Netzes in Deutschland vorhergesagt. Stellt 5G eine Konkurrenz für den neuen Wi-Fi 6E-Standard dar?

Ganz im Gegenteil – Wi-Fi 6E wird mit dem Ausbau von 5G noch an Bedeutung gewinnen. Während 5G im Außenbereich schnelle Konnektivität mit hoher Bandbreite bieten kann, sind seine Möglichkeiten bei Szenarien in Innenräumen durch seinen hohen Frequenzbereich begrenzt.

Wi-Fi 6E wird in Innenräumen eine hohe Leistung bringen und somit eine starke Ergänzung zu der 5G-Mobilfunktechnologie darstellen. Beide Technologien werden gleichermaßen entscheidend sein, um Anwendungsszenarien der Zukunft zu ermöglichen und die Konnektivität an mehr Standorten zu gewährleisten. Wie auch bei dem heutigen Standard der Mobilfunknetze der Fall, werden auch die 5G-Netze weiterhin auf Wi-Fi angewiesen sein, um einen Großteil ihres Datenverkehrs zu unterstützen.

Andere Länder sind Deutschland im Genehmigungsverfahren für 6-GHz-Frequenzen weit voraus. In den USA sollen Ende des Jahres Geräte mit dem 6E-Standard auf den Markt kommen. Was sind die Hindernisse für die Lizenzierung in Deutschland?

Gegenwärtig sind die europäischen Regulatoren dabei, die Bedingungen für den lizenzfreien Betrieb im unteren 500 MHz-Bereich des 6 GHz-Bandes zu finalisieren. Wenn alles wie geplant verläuft, gehen wir davon aus, dass der Regulierungsprozess vor Ende dieses Jahres abgeschlossen sein wird, gefolgt von der Einführung von Wi-Fi 6E-Produkten auf dem europäischen Markt kurz danach.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.