Seasonic Angebot zu computex Anzeige
Seasonic Angebot zu computex Seasonic Angebot zu computex

Apple will Google-Maps wieder anbieten

Apple_Logo

Mit dem Start des neuen Betriebssystem iOS 6 zog sich Apple von der Kooperation mit Google immer weiter zurück. Die seit der iPhone-Einführung im Jahr 2007 genutzte Google-Maps-Software wurde durch ein eigenes Programm ersetzt. Nach ansteigender Kritik und Ärger der Kunden über diesen Wandel will Apple nun Google-Maps wieder zurückholen.

Nach massiven Klagen der Kunden über Fehler in den Maps-Karten und fehlenden Funktionen im Vergleich zur Google-App hat Apple dazu bewogen, die Verhandlungen mit Google wieder aufzunehmen. Die neue Apple-Maps-Software greift auf das Material von TomTom zurück und konnte nach der Einführung anscheinend nicht überzeugen. Falsche Ortsmarken, wenige Details, verzerrte 3D-Bilder und falsche Webbeschreibungen sind einige der beklagten Handicaps. Tim Cook bedauert die Frustration über die Probleme der neuen Maps-Software und verspricht eine schnelle Beseitigung der Fehler.

Das US-Wirtschaftsmagazin Forbes hat nun ein Bild veröffentlich, welches die Google-Maps-App wieder auf dem iPhone zeigt. Angeblichen sollen die Screenshots vom Entwickler Ben Guild stammen. Laut den Aussagen von Forbes kann die vektorbasierende App, welche für das iPhone 5 optimiert wird, auch Google-Earth nutzen. Ob und wann Google-Maps wieder im AppStore verfügbar sein wird, ist aber noch unklar.

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
standard_avatar_apc Redaktion

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^