Enermax präsentiert Nachfolger der Modu82+ Netzteilserie

Enermax Logo

Mit den Triathlor FC Netzteilen stellt Enermax den Nachfolger der Modu82+ Netzteilserie vor. Die neuen Netzteile sollen über Jahre einen stabilen Betrieb ermöglichen.

Um dies zu erreichen, verbaut Enermax bei den Triathlor FC Netzteilen eine aufwendige DC-to-DC-Schaltung, die vor allem die Energieverluste mindert und für eine bessere Spannungsregulierung sorgen soll. So soll das Netzteil durch die DC-to-DC-Schaltung selbst bei Nulllast stabile Spannungswerte liefern und somit die Stromsparmechanismen von modernen CPUs und GPUs unterstützen.

Damit die Netzteile gut gekühlt werden, setzt Enermax auf seine 12-cm-T.B.Silence-Lüfter. Um einen möglichst leisen Betrieb zu garantieren, sind die Netzteile mit einer Drehzahlsteuerung ausgestattet, welche die Drehzahl je nach Auslastung des Netzteils anpasst. Zur bequemen Anpassung an das eigene System, setzen alle Netzteile der Triathlor-Serie auf ein Kabelmanagement.

Die neue Triathlor-Serie ist ab nächster Woche im Handel erhältlich. Die Preise betragen 99,90 Euro (550W), 119,90 Euro (650W) und 129,90 Euro (700W).

Quellen
Niklas Ludwig Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

^