Heimnetz aus der Steckdose: AVM präsentiert FRITZ!Powerline 510E und 530E

News  / Niklas Ludwig

AVM Logo

AVM, deutsche Hersteller von Kommunkationsprodukten, erweitert mit FRITZ!Powerline 510E und 530E seine Powerline-Produktfamilie, mit der es möglich ist, ein Heimnetzwerk über die Stromleitungen zu betreiben.

Die neuen Modelle setzen auf die 500-MBit/s-Klasse für Datentransfers über die Stromleitung und sollen dabei eine Leistungsaufnahme von nur 2 Watt aufweisen, wobei der Stromverbrauch im Stand-by-Modus bei unter 0,5 Watt liegen soll. Mit Abmaßen von 5,7 x 7,8 x 2,7 cm sind die Adapter sehr kompakt. Die Sets sind ab Werk individuell vorverschlüsselt, was eine sofortige und sichere Inbetriebnahme ermöglichen soll.

Auch auf die Installation einer speziellen Software kann verzichtet werden: Sobald die Adapter in die Steckdose gesteckt und mit einer FRITZ!Box sowie Geräten wie PC, TV oder Spielekonsole verbunden sind, ist das Netzwerk einsatzbereit und mit individueller 128-Bit-AES-Verschlüsselung abgesichert. Weitere Adapter lassen sich einfach per Tastendruck dem sicheren FRITZ!Powerline-Netzwerk hinzufügen. Beide Modelle sind in zweier Sets erhältlich, wobei der 530E-Adapter zusätzlich über eine integrierte Steckdose mit Netzfilter verfügt. Das FRITZ!Powerline 510E ist im Set ist für 99 Euro erhältlich, das 530E Set für 119 Euro.


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.