Hewlett-Packard präsentiert All-in-One für Windows 8

News 13.09.2012 / Niklas Ludwig

HP Logo

Hewlett-Packard präsentiert mit dem SpectreONE einen All-in-One-Computer, der extra auf Windows 8 ausgelegt ist, im Gegensatz zu den meisten Konkurrenzprodukten aber keinen Touchscreen verbaut hat. Dafür besitzt er ein kabelloses Touchpad, mit welchem sich die neue Windows-Oberfläche bedienen lassen soll.

Den Verzicht auf einen Touchscreen begründet HP damit, dass das 23,6-Zoll-Display nur so eine Dicke von 11,5 Millimeter erreichen könne. Als weiteres Herausstellungsmerkmal befindet sich im Fuß des SpectreONE ein NFC-Chip, der es den Benutzer ermöglicht, sich durch Anlegen des Smartphones einzuloggen oder Daten an den Computer zu übertragen.

Hardwaretechnisch verrichten, je nach Ausstattung, verschiedene Ivy-Bridge-Prozessoren ihren Dienst, denen eine Grafikkarte von Nvidia zur Seite steht, die mit einem Gigabyte dediziertem RAM arbeitet. Zwei USB 2.0- und zwei USB 3.0-Ports sind ebenfalls mit an Bord. Wem der 23,6-Zoll-Bildschirm zu klein ist kann per HDMI-Ausgang auch einen größeren Monitor anschließen. Gigabit-Ethernet und 802.11n-WLAN runden das Gesamtpaket ab.

Der SpectreONE wird in Europa voraussichtlich im November zu einem Preis ab 1399 Euro erhältlich sein.


Tags:
Teilen:
Niklas Ludwig Niklas Ludwig ...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.