HIS 7970 IceQ X² 3GB GHZ-Edition mit iPower

News  / Hans Hoffmann

His Logo

Mit der 7970 IceQ X² 3GB GHZ-Edition präsentiert HIS seine neuste Grafikkarte auf Basis des aktuellen Tahiti-XT-Chips. Neben einem spürbaren Performance-Zuwachs soll die neue Grafikkarte zudem kühler, leiser und leichter zu übertakten sein. Besonderheit ist der iceQ-Kühler in Verbindung mit iPower und der iTurbo-Software.

Die auf 1050 MHz getaktete HIS 7970 IceQ X² 3GB GHZ-Edition bietet neben einer Leistungserhöhung auch eine sehr niedrige Leistungsaufnahme im Idle-Modus. Um die Interessen der Kunden voll zu unterstützen, verfügt die Grafikkarte über die iTurbo-Software, welche die Übertaktung bequemer machen und voll ausreizen soll. Die verbesserte Spannungsversorgung ermöglicht in Verbindung mit zwei 8-pol PCI-Express-Anschlüssen eine stabilere GPU-Spannungserhöhung. So kann auch in Zukunft das Maximum aus den Spielen herausgeholt werden.

 

Zwei 89er Axial-Lüfter sollen dabei für einen ordentlichen und leisen Luftstrom sorgen. Eine 40 x 47,5 mm große Kupferplatte stellt dabei die Basis der Wärmeaufnahme des Kühlkonzepts dar und verteilt die Wärme über drei 6mm und zwei 8 mm dicke Heatpipes in die vorhandenen Kühlflächen. Auch der Speicher und die MOSFETs sind mit einer eigenen Kühlung ausgestattet. Die HIS 7970 IceQ X² 3GB GHZ-Edition ist ab sofort zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 399,99 Euro im Handel erhältlich.


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.