Intels Haswell ohne SATA-II- und PCI-Unterstützung

1 Min. lesen
News  / Niklas Ludwig

Intel Logo

Obwohl Intel erst im April dieses Jahres die Ivy-Bridge-Plattform veröffentlich hat soll der Nachfolger Haswell bereits im zweiten Quartal 2013 erscheinen. Nach aktuellem Stand erscheint der Z87-Chipsatz ohne SATA-II und PCI-Unterstützung.

Durch den Wegfall der SATA-II-Unterstützung  werden die SATA-III-Anschlüsse von aktuell zwei auf sechs erhöht. Computerbenutzer, die aktuell noch auf PCI-Karten setzen, werden ebenfalls umdenken müssen. Für sie bleibt nur noch ein Umstieg auf PCIe-Karten. Ob dieser Schritt wirklich endgültig ist oder Intel vielleicht doch noch einen Rückzieher macht wird sich erst noch zeigen. Spätestens dann, wenn Intel weitere Details zu seinem neuen Chipsatz preisgibt.


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.