Saphir-Glas – ein Ende der zersprungenen Displays

News 25.03.2013 / Christian Ludwig

News Bild

Das Zeitalter der Smartphones hat immer stärkere Rechner und neue Techniken hervorgebracht, doch Glasbrüche sind der wahrscheinlich häufigste Schaden nach einem Sturz. Damit soll bald Schluss sein, da ein synthetisches Saphir-Glas, bald auf den Markt kommt. Dieses Glas wäre nochmals bedeutend stärker und könnte direkter Konkurrent von Cornings Gorillas-Glas werden.

Synthetisches Saphir-Glas wird zurzeit in Militärflugzeugen und Armbanduhren eingesetzt, da es sehr hart und kratzfest ist. Im Vergleich zu dem Gorilla-Glas von Corning ist das Saphir-Glas dreimal so hart und damit auch bedeutend kratzfester. Der große Nachteil dieses Glases ist momentan nur der Preis, da dieser bei 30 US-Dollar pro Stück liegt. Im Vergleich dazu, Cornings Gorilla-Glas liegt bei ca. 3 Dollar.
Über Smartphones mit Saphir-Glas ist leider noch nicht zu denken. Allerdings ist sich der Marktforscher Eric Virey sicher, dass namhafte Smartphone-Hersteller über dieses Glas in ihren High-End-Produkten nachdenken. Er rechnet mit ersten High-End-Geräten mit Saphir-Glas zum Ende diesen Jahres.


Teilen:
Christian Ludwig

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.