Sony erlaubt Gebrauchtspiele und startet Preiskampf

1 Min. lesen
News  / Jan Koch

Im Rahmen der Spielemesse E3 in Los Angeles hat Sony neue Informationen ├╝ber die PlayStation 4 enth├╝llt. Unter anderem wurde das Design vorgestellt und zu dem Thema ÔÇ×GebrauchtspieleÔÇť Stellung genommen. Au├čerdem wurde der Preis f├╝r die neue Konsole von Sony bekanntgegeben.

Die von Sony entwickelte Playstation 4 soll bei der Markteinf├╝hrung zu einem Preis von 399 Euro erh├Ąltlich sein. Der Preis der Playstation 3 lag bei der damaligen Markteinf├╝hrung bei 599 Euro und ist damit teuer als bei der neuen Konsole. Aber auch die Microsoft Konsole Xbox One wird von Sony preislich um 100 Euro unterboten. Jedoch sollte man beachten, dass die Sony Playstation 4 ohne eine Kamera ausgeliefert wird. F├╝r diese muss der Kunde zus├Ątzliche 49 Euro ausgeben.

Sony PlayStation 4

Nicht nur mit dem Preiskampf m├Âchte Sony bei Kunden punkten, sondern auch mit der Erlaubnis Gebrauchtspiele zu verwenden. So ist es f├╝r Spieler m├Âglich, die gebrauchten Spiele wieder zu verkaufen oder sich Spiele von anderen auszuleihen. Dar├╝ber hinaus k├Ânnen Spiele auch ohne bestehende Internetverbindung gespielt werden. Gerade die st├Ąndige Verbindung zum Internet, um spielen zu k├Ânnen, wurde bei der Xbox One heftig kritisiert.

Im ersten Jahr nach der Markteinf├╝hrung der PlayStation 4 sollen laut Sony mehr als 100 Spiele f├╝r die neue Konsole zur Verf├╝gung stehen und darunter sogar 20 exklusive Titel. Allerdings steht noch nicht fest wie viele Spiele bereits zur Markteinf├╝hrung zur Verf├╝gung stehen werden. Au├čerdem gibt es aktuell Ger├╝chte dar├╝ber, wonach f├╝r den Onlinemodus von Spielen eine ÔÇ×Playstation-PlusÔÇť Mitgliedschaft notwendig wird. Allerdings gibt es hierzu noch keine Best├Ątigung von Sony.


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.