Spezifikationen zu Prozessoren des Haswell-Refrehs aufgetaucht

News  / Robert McHardy

Bis auf dem Desktop-Markt die erwarteten Broadwell-Prozessoren von Intel (Zur Allround-PC News) erscheinen werden noch einige Tage ins Land ziehen, dementsprechend will Intel im zweiten Quartal 2014 mit einem Refresh des bestehenden Lineups auf Basis der Haswell-Architektur nachlegen.

Die Webseite VR-Zone weiß dabei zu berichten, dass Intel allem Anschein nach mit vier weiteren CPUs für den Desktop-Markt nachlegen möchte. Diese reihen sich nahtlos in das bestehende Sortiment ein und weisen aktuellen Gerüchten zufolge lediglich einen höheren Takt auf.

Keines der neuen Modelle verfügt dabei über die Intel Iris (Pro) Grafikeinheit, stattdessen sind alle Prozessoren mit der altbekannten Intel HD4600 ausgerüstet. Des Weiteren ist auffällig, dass keines der Modelle ein K-Suffix enthält, hier scheint Intel also weiterhin nur auf den Core i7-4770K und den Core i5-4670K zu setzen. 



Quelle : VR-Zone


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.