Touchscreen nur eine Phase für Intel

News  / Christian Ludwig

Intel Logo

Der Senior-Vizepräsident von Intel, Mooly Eden, prophezeit das baldige Ende der Touchscreens. Er sieht das Bedienkonzept der Zukunft vielmehr in der Sprache, verbal oder non-verbal. Dies soll auch all jenen helfen, denen die Bedienung mit Tastatur und Touchscreen zu komplex erscheint.

Mooly Eden ist der festen Überzeugung, dass der Touchscreen nur ein Zwischenschritt zu einer verbalen oder gestikulierenden Steuerung ist. Des Weiteren redet er von einem möglichen Erscheinungsdatum von drei bis fünf Jahren. Demnach könnte ein Wort oder die richtige Augenbewegung als Eingabe genügen. Vorteile sieht Eden in der Natürlichkeit, da jeder Mensch da hinsieht was er möchte oder davon spricht. Dies könnte vielen Menschen helfen, die Angst vor der Komplexität der modernen Technik zu nehmen.


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.