Voll voller Gamescom 2013 – 3. Tag

News  / Jan Koch

Der dritte Tag der Gamescom ist bereits vorüber und wir wollen diesen zum Schluss noch einmal Revue passieren lassen.

Wie an den anderen Tagen haben sich bereits am frühen Morgen lange Schlangen vor den Eingängen und den Spielen gebildet. Bei vielen Ausstellern waren die Schlangen bereits nach wenigen Minuten so lang, dass man sehr viel Geduld mitbringen musste um an die Spiele zu gelangen.

Doch wir haben es geschafft und konnten wir euch unter anderem die Konsolenversion von Battlefield 4 und Call of Duty : Ghosts ausprobieren. Dabei lieferten wir uns einige spannende Matches mit anderen Besuchern der Gamescom.

Besucherfluss auf der Gamescom

Auch am Freitag besuchten wieder viele die Gamescom 2013
(Quelle: Koelnmesse/Gamescom)

Die Konsolenversion von Battlefield 4 ermöglicht spannende Kämpfe mit bis zu 64 Mitspielern auf einem Server und soll durch den wiedereingeführten Commander-Modus das Teamspiel forcieren. Weiterhin bietet Battlefield 4 einen überarbeiteten Battlelog, welcher nicht nur am PC sondern auch über mobile Geräte gesteuert werden kann. Leider hat die Zeit auf der Gamescom nicht ausgereicht, um alle Features des Multiplayers vollständig auszuprobieren. Wer sich dennoch bereits ein Bild von Battlefield 4 machen will, kann sich das nachfolgende Video angucken.

Bei der Konsolenversion von Call of Duty : Ghosts haben wir zwei verschiedene Mods ausprobiert und haben gleichzeitig mit acht Spielern im Multiplayer gespielt. Zu den Neuerungen im Spiel gehören unter anderem das veränderte Setting, Waffen, Maps und die beiden neuen Multiplayer Mods „Blitz“ und „Cranked“. Der Modus Blitz ist ähnlich zu Capture the Flag und man muss während man die eigene Basis verteidigt die gegnerischen Ziele ausschalten. Cranked ist ein sehr abwechslungsreicher Spielmodus, der für sehr viel Action in den Multiplayer-Schlachten sorgen soll. Bei jedem Kill kann man neue Fähigkeiten bekommen und muss innerhalb eines kurzen Zeitfensters weitere Spieler töten, weil man sonst selbst explodiert. 

Die beiden Konsolenversionen haben wir sowohl auf der Playstation 4 als auch auf der Xbox One anspielen können und haben somit gleichzeitig einen weiteren Eindruck von beiden Konsolen bekommen können. 


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.