Windows 8.1: TPM-Identifizierungschip ab 2015 Pflicht

1 Min. lesen
News  / Niklas Ludwig

Windows 8.1 soll einige Features zur├╝ckbringen, die viele Benutzer bei Windows 8 vermisst haben. Dazu geh├Âren der Startbutton und das Hochfahren auf den Desktop ohne vorher den Umweg ├╝ber die Kacheloptik zu gehen. Es gibt aber auch weniger positive Neuigkeiten zu Windows 8.1 zu vermelden. Wie Microsoft jetzt seinen Hardwarepartnern mitteilte, sollen ab 2015 nur noch Ger├Ąte mit einem TPM-Identifizierungschips das Windows-Zertifikat erhalten.

Der TPM 2.0-Chip (Trusted Platform Module) dient zur Identifizierung falscher Lizenzen und kann den PC generell sicherer machen. In der Vergangenheit wurden solche Pl├Ąne von den Verbrauchern jedoch skeptisch betrachtet, da ein Kontrollverlust ├╝ber den eigenen PC bef├╝rchtet wurde. Bisher ist auch noch nicht klar, ob der Chip aktiviert sein muss, oder, ob Microsoft nur sein Vorhandensein voraussetzt. Generell soll mit Windows 8.1 die Unterst├╝tzung diverser Hardware verbessert werden. Dazu z├Ąhlen. Fingerabdruck-Scanner oder der neue WLAN-Standard 80211ac. Mobile Ger├Ąte m├╝ssen in Zukunft NFC und Pr├Ązisions-Touchpads unterst├╝tzen.


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.