AMD veröffentlicht Catalyst 14.6 RC

News 25.06.2014 / Robert McHardy

Nach der Veröffentlichung der Beta-Version des Catalyst 14.6 von AMD legt der Hersteller nun noch mal nach und bringt den „Release Candidate“ des Treibers heraus. Dabei wurden vor allem Crossfire-Optimierungen vorgenommen.

AMD hinterlegt im Catalyst 14.6 RC weitere Crossfire-Profile, die den Betrieb von mehreren Grafikkarten in bestimmten Anwendungen erlauben. Darunter fallen nun auch der Sky-Diver-Test des 3D Mark, Battlefield: Hardline, Watch Dogs, Grid: Autosport und Wildstar. Die Profile sorgen dabei für eine bessere Leistung beim Betrieb von mehreren Grafikkarten, wobei Watch Dogs die Ausnahme darstellt.

Hier wurde der Frame Pacing Modus von AMD überarbeitet, welcher Mikroruckler reduzieren soll. Der Treiber bringt allerdings in zwei Szenarien auch Leistungsvorteile für Nutzer von nur einer GPU. So soll die Leistung einer AMD A4-6300-APU in dem neuen 3D Mark-Test Sky-Diver um bis zu 4% steigen. Außerdem liefert eine R9 290X in Plants versus Zombies: Garden Warfare in der Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln nun bis zu elf Prozent, in 2560 x 1440 Pixeln sogar bis zu 15% mehr Leistung. Der Treiber kann von der offiziellen AMD-Seite bezogen werden.


Tags:
Teilen:
Robert McHardy hat von Juni 2013 bis September 2014 Artikel für Allround-PC verfasst.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.