Asus enthüllt die neuste Generation des Fonepad

1 Min. lesen
News  / Niklas Ludwig

Asus hat auf der computex 2014 das neue Fonepad enthüllt, welches einige Verbesserungen gegenüber seinem Vorgänger aufweisen kann. Wie beispielsweise die neuen MeMO Pad-Tablets, stattet Asus auch das Fonepad mit einem 64 Bit Intel Atom-Prozessor aus. Wie vom Vorgänger bekannt, bietet das Fonepad 3G-Unterstützung an und kann so zum Telefonieren genutzt werden.

Es wird zwei Varianten des Fonepad geben: Eine mit einem sieben Zoll großem Display und eine mit einem Display, das acht Zoll misst. Beide Displays lösen mit 1.280 x 800 Bildpunkten auf und sollen dank IPS-Technologie ein blickwinkelunabhängiges Bild bieten. Für Fotos und Videos steht rückseitig eine Kamera mit fünf Megapixeln und auf der Vorderseite eine Kamera mit zwei Megapixel zur Auswahl.

ASUS Fonepad 8(FE380CG)Wie beim Vorgänger kann das Tablet auch zum Telefonieren genutzt werden und bietet praktischerweise gleich zwei Slots für SIM-Karten. Zur Verfügbarkeit hat Asus noch keine Angaben gemacht, dafür stehen die verfügbaren Farben fest: potentielle Kunden können aus Schwarz, Weiß, Gold, und Rot wählen.


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.