Sämtliche Daten bei Android L verschlüsselt

1 Min. lesen
News  / Luca Höveler

Seit drei Jahren besteht in den Android-Einstellungen die Möglichkeit, das eigene Telefon zu verschlüsseln. Somit sind sämtliche Daten nicht mehr abrufbar, ohne den Pin oder das Passwort einzugeben. Dies gilt auch für das Anschließen am Computer, sowie für das Nutzen als USB-Massenspeicher. Geräte, die mit Android L ausgeliefert werden, sollen laut Google nun von Werk aus mit dieser Verschlüsselung ausgestattet sein.

Dies sorgt nicht nur für mehr Datensicherheit sondern auch für eine verbesserte Privatssphäre, da auch Google nicht auf die Daten zugreifen kann. Ähnlich wie bei der Konkurrenz aus dem kalifornischen Silicon Valley sind externe Daten wie beispielsweise auf der iCloud nicht davon betroffen. In diesem Fall hat Apple stets Zugriff auf die Speicher.
Bislang gehört die verschlüsselung nicht zu den Standardeinstellungen, kann aber dennoch problemlos vorgenommen werden. So könnt ihr schon jetzt ohne Android L eine Verschlüsselung auf eurem Android-Gerät einrichten: Geht in den Einstellungen auf die Option „Speicher“, dann setzt ihr den Haken auf „Verschlüsselung von Telefonspeicher“. Mehr dazu seht ihr in den Folgenden Screenshots.

Screenshot Verschlüsselung 1Screenshot Verschlüsselung 2 Screenshot Verschlüsselung 3


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.